FHD kooperiert mit Hochschule in Posen

Die Fachhochschule Dresden – University of Applied Sciences hat einen Kooperationsvertrag mit der Poznan University of Commerce and Services (Wyższa Szkoła Handlu i Usług) unterzeichnet. Damit erweitert die FHD ihre internationalen Kooperationen nach Osteuropa. Im Vordergrund stehen Auslandssemester für die Studierenden der beiden Partnerhochschulen.

Die Universität of Commerce and Services ist wie die FHD eine private staatlich anerkannte Fachhochschule, die 1997 durch die WZHiU (Wielkopolska Trade and Commerce Association) gegründet wurde. Sie unterliegt dem polnischen Higher Education Act of 27/07/2005 und ist in dem ministeriellen Non-Public University Education Register registriert. Bei einem Besuch des Kanzlers der Universität auf Einladung des Rektors der FHD wurden in Dresden in einem Gespräch mit Dekanen und Studiengangsleitern Themenfelder der Zusammenarbeit in Lehre und Forschung erörtert. Der nunmehr unterzeichnete Kooperationsvertrag beinhaltet neben der Möglichkeit von Studierendenaustauschen und gemeinsamen Summer Schools auch einen Dozentenaustausch zwischen den beiden Hochschulen.

„Mit dieser Kooperation unterstreichen wir die Bedeutung guter und vertrauensvoller wissenschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbarländern und bedeutenden Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Wir wollen junge Studierende mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten, der Wirtschaft, der Sprache und der Kultur der beiden Länder vertraut machen, dadurch das gegenseitige Verständnis fördern, aber auch Möglichkeiten eröffnen, im Nachbarland eine berufliche Tätigkeit aufzunehmen“, erklärt FHD-Rektor Rolf Pfrengle. Im Wintersemester 2017/18 sollen die ersten Studenten der FHD die Möglichkeit erhalten, ein Auslandssemester in Posen zu absolvieren.

Weitere Infos: www.fh-dresden.eu 

Über die FHD: Die Fachhochschule Dresden (FHD) bietet derzeit sieben verschiedene Studiengänge an: Modedesign (B.A.), Grafikdesign Screen-/Printmedia (B.A.), Medieninformatik/Mediendesign (B.A.), Business Administration (B.A.), Pflege- & Gesundheitsmanagement (B.A., auch berufsbegleitend), Sozialpädagogik & Management (B.A., auch berufsbegleitend) sowie Tourismus & Event Management (B.A., auch berufsbegleitend).

top

Pressemitteilungen

Bad Lausick erhält Kur- und Wellness-Resort

Heute Spatenstich für die Appartementanlage „RIFF-Resort“ - Lob vom Heilbäderverband

Gesundbrunnen Bad Freienwalde feiert 333. Jubiläum

Brandenburgs ältester Kurort blickt am 1. Juli ab 14 Uhr bei einem bunten Fest mit historischen Darstellern,...

Rum, Reggae und Jerk ab Ende Juli auch in Oberhausen

Britische Kette „Turtle Bay“ eröffnet an der CentrO-Promenade das zweite deutsche Restaurant

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen