Führungswechsel im Chemnitzer BNI-Chapter „Karl Schmidt-Rottluff“

20. April 2017, BNI Deutschland Südost

Rechtsanwalt Michael Bachmann leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

Schatzmeisterin Aline Harth, Michael Bachmann, neuer ehrenamtlicher Direktor des Chemnitzer BNI-Chapters "Karl Schmidt-Rottluff", und Mitgliederkoordinatorin Simone Müller (v.l.n.r.) vor der morgendlichen Runde im Hotel an der Oper. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Ab sofort steht das Chemnitzer BNI-Chapter „Karl Schmidt-Rottluff“ unter neuer Führung. Rechtsanwalt Michael Bachmann (Rechtsanwälte Bachmann Krauss & Collegen) wurde zum neuen Chapterdirektor gewählt und übernimmt damit den „Staffelstab“ von Eric Jahn, Geschäftsführer der Burkhardtsdorfer „Jahn Büroorganisation GmbH“.

„Seit mehr als zwei Jahren bin ich bereits Mitglied der Chemnitzer Unternehmerrunde“, verrät Michael Bachmann. „Das Prinzip der Branchenexklusivität in den BNI-Chaptern hat mich von Anfang an begeistert, auch die Tatsache, dass hier kein Small-Talk betrieben wird. Jede Woche liefert jeder Unternehmer den anderen der Gruppe abrechenbare Ergebnisse aufgrund innerhalb des Netzwerks getätigter Empfehlungen. Das BNI-Motto ‚Wer gibt, gewinnt’ ist mittlerweile auch zu meinem Motto geworden. Nicht zuletzt profitiert unsere Kanzlei seit fast sieben Jahren vom Schmidt-Rottluff-Netzwerk – meine Kanzleikollegen waren Gründungsmitglieder der morgendlichen Treffen.“

In die Führungscrew der Unternehmerrunde, die sich jeden Mittwoch früh um 6.45 Uhr im Chemnitzer „Hotel an der Oper“ trifft, sind außerdem als Mitgliederkoordinatorin Simone Müller, Chemnitzer Geschäftsstellenleiterin im „Deutschen Maklerforum“, und Aline Hardt (Niederlassungsleiterin der „aboratis personalmanagement ost GmbH“) als Schatzmeisterin berufen. Rund 20 Unternehmer und Unternehmerinnen aus Chemnitz sowie den angrenzenden Regionen gehören aktuell dem Chapter „Karl Schmidt-Rottluff“ des Business Networks International (BNI) an.

Das internationale Unternehmernetzwerk BNI ermöglicht seinen Mitgliedern, zu mehr Empfehlungen zu kommen. Dafür wurde in den letzten mehr als 30 Jahren ein professionelles Marketing entwickelt, von dem die Teilnehmer der Netzwerktreffen profitieren. In Sachsen und Sachsen-Anhalt gibt es aktuell neben dem Karl-Schmidt-Rottluff-Chapter 14 weitere Gruppen, die sich allesamt wöchentlich früh um 6.45 Uhr zum gemeinsamen Netzwerken treffen.

„Gegründet wurde BNI bereits 1985 von dem Deutschen Dr. Ivan Misner in Arcadia, USA. 1997 gab es erste wöchentliche Treffen in England und 2003 dann auch in Deutschland. Das Unternehmernetzwerk hebt sich durch effiziente Organisation, erfolgsorientierte Leitlinien sowie professionelles Schulungs- und Marketingmaterial von anderen Empfehlungskreisen ab. In fast 70 Ländern weltweit haben sich bereits über 170.000 Unternehmer aus dem KMU-Bereich sowie Freiberufler und Selbstständige in mehr als 7.300 Unternehmerteams zusammengeschlossen und generieren so gemeinsam zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe. BNI ist dabei politisch, religiös und weltanschaulich absolut neutral und unabhängig“, erklärt Jens Fiedler, BNI-Regionaldirektor.

Hintergrund: BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.300 Unternehmerteams in 69 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de 

top

Pressemitteilungen

Bewegte Sekunden für die Ewigkeit festhalten

Die Graphik- und Modedesignstudenten der FHD zeichnen Palucca-Studierende beim Tanz

Campus am Straßburger Platz: AFBB präsentiert großes Bildungsspektrum

Akademie für berufliche Bildung lädt zum Ausbildungstag am Samstag, dem 6. Mai

Unternehmernetzwerkevent lädt zum Kennenlernen

Dresdner WEITSICHT veranstaltet am 2. Mai ein Infotreffen

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen