„Großes Bautzener Reitturnier“ überrascht mit sportlichen Höhepunkten

Mekka des sächsischen Pferdesportpublikums lädt Ende Juli nach Baschütz

Großes Bautzener Reitturnier: Impressionen von 2016. Foto: Pferdesport Bautzen e.V.

Vom 28. bis 30. Juli 2017 laden die Veranstalter alle Pferdesportbegeisterten zu einem der größten Freiluftreitturniere in Sachsen auf die Reitanlage in Baschütz ein. Bereits zum elften Mal findet auf der Anlage das „Große Bautzener Reitturnier“ im Kubschützer Ortsteil statt. Ein anspruchsvolles Programm wurde für die Gäste vorbereitet, von Dressur- und Springwettbewerben über den traditionellen Großen Preis von Bautzen, den Publikumsliebling Barrierenspringprüfung Klasse S* und die Große Baschützer Turnierparty am Samstagabend. Die erfahrenen Organisatoren um den Turnierleiter Martin Sämann erwarten 200 Reiter mit rund 500 Pferden zum Reitturnier. Die etablierte Veranstaltung lockt begeisterte Pferdesportler und Zuschauer von weit über die sächsischen Grenzen hinaus in die Oberlausitz. Neben Aktiven aus den neuen Bundesländern reisen auch Pferde und Reiter aus Bayern und Niedersachsen zum Turnier an.

Der bewährten Tradition folgend findet auch in diesem Jahr das Große Bautzener Reitturnier am letzten Juli-Wochenende statt. „Wir haben für alle Teilnehmer und Zuschauer ein buntes Programm auf der schönen Baschützer Anlage zusammengestellt. In verschiedenen Leistungsklassen finden Dressur- und Springwettbewerbe statt. Höhepunkte bilden zudem der ‚Große Preis von Bautzen’, der ‚Prix St. Georges’ oder auch die Championatswertung ‚Blick der Oberlausitz’, die über alle drei Turniertage hinweg durchgeführt und am Sonntag vergeben wird“, so Martin Sämann, Turnierleiter vom Pferdesport Bautzen e.V. Seit der ersten Ausrichtung des Turniers ist es über die Jahre stetig gewachsen, mittlerweile findet sich die ostdeutsche Reitsportszene in starker Besetzung auf dem Turnier wieder. „Wir erwarten die sächsische Meisterin im Springen von 2017 zum Turnier und auch den sächsischen Dressur-Meister. Zudem wird Benjamin Wulschner, Sohn von Nationenpreisträger Holger Wulnscher und mehrfacher Gewinner internationaler Springen mit von der Partie sein. Diese Größen des Pferdesports dabei zu haben, ist ein Qualitätssiegel für uns und eine Bestätigung der schönen Veranstaltung direkt vor unserer Haustür“, verrät Sämann.

Offizieller Start des Turniers ist am Freitag, dem 28. Juli um 8 Uhr auf der Baschützer Reitanlage. Über den Tag hinweg steigert sich dann der Schwierigkeitsgrad der Prüfungen. Das Turnier verbindet Prüfungen für Reiter der Region mit Wettbewerben und Qualitätsprüfungen für den Spitzensport. Bei gutem Wetter rechnen die Veranstalter mit bis zu 3.000 begeisterten Zuschauern am Turnierwochenende. Ein besonderes Spektakel ist das Barrierespringen am Samstagabend ab 18 Uhr. Im Anschluss daran sorgt „Dr. Taste“ im Festzelt mit seiner unnachahmlichen Art für beste Unterhaltung. „Der Einlass für die Turnierparty beginnt 19.30 Uhr, da sind dann nicht nur die Reiter sondern auch Zuschauer und die ganze Gemeinde willkommen. Das Turnierwochenende wird begleitet von einem bunten Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Hüpfburg und Blasmusik am Sonntag. Auch für das leibliche Wohl haben wir gesorgt. Leckeres vom Grill, eine Gulaschkanone sowie Kaffee und Kuchen aus unserer Dorfbäckerei – da ist sicher für jeden Reiter und Gast etwas dabei“, so Stefan Richter, Kubschützer Bäcker und Pressesprecher des Großen Bautzener Reitturnier. An allen drei Turniertagen haben Kinder bis 1,40 Meter Größe wie gewohnt freien Eintritt. Wer sich einen realistischen Eindruck von der Größe der Hindernisse verschaffen will, kann das am Sonntag in Form einer Parcour-Begehung, bevor die Pferde und Reiter um den „Großen Preis von Bautzen“ dort gegeneinander antreten.

Weitere Infos: www.reitturnier-bautzen.de 

top

Pressemitteilungen

Mittendrin in Dresden

Volkshochschule präsentiert Herbst/Winter-Programm und freut sich auf neue Bibliothek

Winzergenossenschaft präsentiert Porzellankunst

Ausstellung zeigt jetzt Werke der Meißner Porzellanmalerin und Künstlerin Britta Frenzel

FHD erfreut über Interesse aus dem Bundestag

Mit Dr. Simone Raatz besucht ein weiteres sächsisches Mitglied des Deutschen Bundestages die Fachhochschule Dresden

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen