Mit dem Winzer durch Meißens Weinberge

Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 16. Juli, 14 Uhr

Am Ursprungsort schmeckt man jede Nuance eines guten Weins noch intensiver: Genießt man den edlen Tropfen direkt an den Rebstöcken, mit deren Trauben er gekeltert wurde, schmeckt man förmlich die Sonne, den Boden und das Klima, das den Rebsaft erst zum wahren Genuss gemacht hat. Bei der Weinwanderung, die die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG am Sonntag, dem 16. Juli ab 14 Uhr in den Weinbergen im Spaargebirge durchführt, können Weinliebhaber und Naturfreunde genau das erleben. Einige Karten für die beliebte Weinbergswanderung sind noch zu haben.

Das Spaargebirge gilt mit rund drei Kilometern Länge und 200 Metern Breite als Sachsens kleinstes Gebirge. „Streng genommen ist das Spaargebirge, das etwa drei Kilometer östlich von Meißen und zwei Kilometer westlich von Coswig oberhalb des Elbtals liegt, kein Gebirge, sondern ein Höhenrücken, der fantastische Ausblicke über das Elbtal, nach Meißen mit der Albrechtsburg und in Richtung Dresden, bei gutem Wetter sogar bis in die Sächsische Schweiz bietet“, so Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen.

Die Wanderung führt von Meißen aus zunächst zur Aussicht Juchhöh auf der Karlshöhe, mit 192 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt im Spaargebirge. „Von dort aus haben wir einen wunderbaren Blick ins Elbtal und auf Meißen“, verrät der Winzer Tobias Thürmer, der durch die Weinberge im Spaargebirge führen wird. Weiter geht es zum Kapitelberg und anschließend zum „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen, das idyllisch hoch über der Elbe liegt. Die Wanderer erwarten jedoch nicht nur herrliche Aussichten und der Anblick der Rebstöcke, sondern auch eine Weinprobe einschließlich eines kleines Imbisses direkt im Weinberg. Bei der Weinbergswanderung bietet sich sogar die Gelegenheit, einige Weine direkt inmitten ihrer Geburtstätte zu verkosten. „Bei der individuellen Führung können Rebsaftliebhaber über die Weinhänge wandern, während der Winzer allerlei Anekdoten und spannende Geschichten über Sorten, Herstellung und Geschichte der Meißner Weine zum Besten gibt. Zudem gibt es eine Sechser-Weinprobe mit vier weißen, einem roten Wein sowie unserem Schieler. Einige verkosteten Weine stammen direkt aus den Bergen, durch die die Wanderung führt“, erklärt Manja Licht.

Die Tour dauert rund drei Stunden und wird bei jedem Wetter, außer bei aufziehendem Gewitter, durchgeführt. Um die Steillagen der Weinberge gefahrlos besteigen zu können, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Den genauen Startpunkt der Weinwanderung erfahren die Teilnehmer bei der Anmeldung.

„Weinbergswanderung ... mit dem Winzer durch die schönen Weinberge“

Wanderung durch Meißens Spaargebirge mit Sechser-Weinprobe und Imbiss

Sonntag, 16. Juli, Beginn: 14 Uhr; Kartenbestellungen unter: 03521 / 780 970

Kartenpreise: Erwachsene 27 Euro; Kinder (4 – 15 Jahre) 21 Euro inkl. Entdeckerset; Kleinkinder (0 – 3 Jahre) gratis (ohne Entdeckerset)

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de 

top

Pressemitteilungen

Na endlich: Globus sichert Alten Leipziger Bahnhof

Allianz für Dresden hatte beim Denkmalamt nachgehakt - jetzt baut Handelsriese Schutzdach

Sportsgeist für alle

Special Olympics starten erstmals in Zwickau

Direktkandidaten des Wahlkreises Dresden II/Bautzen II stellen sich vor

Sechs Politiker stehen ihren Wählerinnen und Wählern Rede und Antwort

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen