Konfliktsituationen in der Pflege: Was ist zu tun?

01. October 2009, PARITÄTISCHER Sachsen

Konfliktsituationen in der Pflege mit Augenmaß zu begegnen bzw. diese vorab zu deeskalieren, trainiert das vom PARITÄTISCHEN Sachsen organisierte Seminar

 

„Konfliktmanagement im Pflegebereich –

Souveräner und professioneller Umgang mit Aggressionen und Konflikten“

am 06.10.09 von 9 bis 16 Uhr in Dresden, Am Brauhaus 8.

 

Das Seminar mit Workshopcharakter wird von Matthias Myska, Projektleiter Medizinalfach-, Heil- und Pflegeberufe bei der Intac – international training and coaching in Dresden, durchgeführt.

 

Die Teilnehmer lernen anhand der Trainingsmethode „Microteaching“ den souveränen Umgang mit Konfliktsituationen jeglicher Art, die Anwendung verschiedener Fertigkeiten des Zugangs zu und Umgangs mit den unterschiedlichen Motiven und Auslösern des Konflikts.

 

Weitere Schwerpunkte des Seminars sind:

•Möglichkeiten der Konfliktvermeidung

•Souveränität in Gesprächssituation

•Persönlicher Schutz in Extremsituationen

 

Zielgruppe des kostenpflichtigen Seminars (Teilnahmegebühr 135 €) sind vorrangig Mitarbeiter/innen im Pflegebereich.

Selbstverständlich steht das Seminar auch allen anderen Interessierten zur Teilnahme offen.

 

www.parisax.de

 

top

Pressemitteilungen

Adventskaffee in der WeinErlebnisWelt

Am Sonntag, dem 11. Dezember treffen sächsische Weine auf Weihnachtsgebäck

Neuer DEHOGA-Präsident hat Sachsens vollste Unterstützung

Delegierte setzen Hoffnung auf Guido Zöllick als Präsident des Bundesverbandes

Paten machen X-MAS TRAM 2016 zum Erlebnis

Weihnachtliche Straßenbahnfahrt am 7. Dezember ermöglicht interkulturelles Weihnachtsfest

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen