Konfliktsituationen in der Pflege: Was ist zu tun?

01. October 2009, PARITÄTISCHER Sachsen

Konfliktsituationen in der Pflege mit Augenmaß zu begegnen bzw. diese vorab zu deeskalieren, trainiert das vom PARITÄTISCHEN Sachsen organisierte Seminar

 

„Konfliktmanagement im Pflegebereich –

Souveräner und professioneller Umgang mit Aggressionen und Konflikten“

am 06.10.09 von 9 bis 16 Uhr in Dresden, Am Brauhaus 8.

 

Das Seminar mit Workshopcharakter wird von Matthias Myska, Projektleiter Medizinalfach-, Heil- und Pflegeberufe bei der Intac – international training and coaching in Dresden, durchgeführt.

 

Die Teilnehmer lernen anhand der Trainingsmethode „Microteaching“ den souveränen Umgang mit Konfliktsituationen jeglicher Art, die Anwendung verschiedener Fertigkeiten des Zugangs zu und Umgangs mit den unterschiedlichen Motiven und Auslösern des Konflikts.

 

Weitere Schwerpunkte des Seminars sind:

•Möglichkeiten der Konfliktvermeidung

•Souveränität in Gesprächssituation

•Persönlicher Schutz in Extremsituationen

 

Zielgruppe des kostenpflichtigen Seminars (Teilnahmegebühr 135 €) sind vorrangig Mitarbeiter/innen im Pflegebereich.

Selbstverständlich steht das Seminar auch allen anderen Interessierten zur Teilnahme offen.

 

www.parisax.de

 

top

Pressemitteilungen

Erbgericht Tautewalde auf dem Weg nach Berlin

Wilthener 4-Sterne-Haus präsentiert sich erstmals auf der ITB

Romantischer Winkel eröffnet neues Appartement

Bekanntes Wellnesshotel in Bad Sachsa verfügt nun über drei exklusive Ferienwohnungen

Dresdner SC und Alexander Waibl verlängern bis 2018

Erfolgstrainer Alexander Waibl bleibt für weitere drei Jahre Cheftrainer des DSC

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen