Romantischer Winkel begrüßt 17 neue Lehrlinge!

SPA & Wellness Resort im Harz hat in diesem Jahr 15 neue Azubis sowie zwei neue Studenten

Hotelinhaberin Nora Oelkers, Direk-tionsassistent Matthias Reuter sowie die Ausbildungs- und Abteilunsgleiter des Romantischen Winkels haben gestern 17 neuen Azubis begrüßt: Fünf Hotelkaufleute (Julius Dörrie, Sebastian Knappe, Teresa Lengeling, Magdalena Marschall und Ronja van der Horst), fünf Hotelfachleute (Franziska Lechte, Vanessa Näder, Jessika Freitag, Annika Hoppmann und Laura Kaisner), einen Restaurantfachmann (Elias Hiebsch), zwei Sport- & Fitnesskaufleute (Danny Apel und Felix Könighaus), zwei Köche (Egest Balla und Noah Kubanek) sowie zwei Studenten (Annika Seyfarth und Jördis Kerder). Bildquelle: Romantischer Winkel.

Im renommierten Wellnesshotel Romantischer Winkel in Bad Sachsa ist die Entscheidung gefallen: Insgesamt haben gestern 17 engagierte junge Menschen ihre Ausbildung begonnen, darunter eine duale Tourismusmanagement-Studentin der IUBH Erfurt sowie eine duale Studentin, die an der Hochschule Harz in Wernigerode das duale Bachelor-Studium Touristikmanagement mit integrierter Hotelfachausbildung absolviert.

Die Lehrstellen in dem Fünf-Sterne-Hotel, das innerhalb der letzten 39 Jahre bereits über 400 Fachkräfte ausgebildet hat, sind stets sehr gefragt. In diesem Jahr hat das Wellnesshotel sogar erstmals seit vielen Jahren mit 17 jungen Menschen einen Ausbildungsvertrag geschlossen. Die neuen Azubis starten jetzt ihr Berufsleben in den verschiedensten Bereichen des Hotels. So gibt es fünf angehende Hotelkaufleute, fünf Hotelfachleute, einen Restaurantfachmann, zwei Sport- und Fitnesskaufleute sowie zwei Köche. „Wir freuen uns, dass die Nachfrage nach dem Beruf des Hotelkaufmanns beziehungsweise der Hotelkauffrau mit fünf Azubis wieder deutlich gestiegen ist. Die Besonderheit bei unseren Azubis Noah-Maurice Kubanek sowie Elias Hibsch ist, dass wir beide bereits seit fast einem Jahr kennen. Sie haben zunächst über ein Schülerpraktikum in unser Hotel reingeschnuppert, und es hat beiden so viel Spaß gemacht, dass sie zum Teil dann im Rahmen von Ferienjobs mehrfach für uns tätig waren. Das ist natürlich toll, weil sie dann die Kollegen, viele Abläufe und insbesondere auch das Berufsfeld schon gut kennen“, berichtet Hotelinhaberin Nora Oelkers.

Die duale Studentin der Hochschule Harz Jordis Kerder absolviert im „Romantischen Winkel“ parallel zu ihrem Bachelorstudium im Bereich Touristikmanagement eine Ausbildung zur Hotelkauffrau. Annika Seyferth beginnt jetzt ein duales Studium an der IUBH Erfurt in Zusammenarbeit mit dem „Romantischen Winkel“. „Das Schöne an diesem Studium ist, dass die Studenten immer im Wochenwechsel bei uns und dann wieder an der Hochschule in Erfurt sind. Dadurch können sie ihre theoretischen Kenntnisse immer gleich wieder im praktischen Hotelalltag umsetzen und es entsteht nicht so viel Wissensverlust. Wir haben jetzt seit 2014 jedes Jahr ein bis zwei Studenten der IUBH eingestellt, nächstes Jahr macht die erste Studentin bereits ihren Abschluss“, erläutert Lisa Sennhenn, Personalleiterin des „Romantischen Winkels“.

Eine Besonderheit der Ausbildung im „Romantischen Winkel“ ist, dass die Jugendlichen nicht ausschließlich in ihren ausbildungsspezifischen Abteilungen eingesetzt werden. Stattdessen können sie in sämtliche Tätigkeitsfelder des Hotels hineinschnuppern und so herausfinden, was ihnen am meisten Spaß macht und wo ihre Stärken liegen. „Um die Begabungen und Vorlieben unserer Azubis noch schneller herauszufinden, durchlaufen unsere neuen Azubis jetzt alle Hauptabteilungen der jeweiligen Ausbildungsberufe des Hotels innerhalb der ersten vier Ausbildungsmonate“, so Nora Oelkers. Die Abteilungen sind Rezeption, Restaurant, Etage, Küche sowie bei den Sport- und Fitnesskaufleuten der Wellnessbereich. „Nach den vier Monaten haben wir ein besseres Bild von unseren neuen Kollegen. Wenn wir die Azubis schon kurz nach Ausbildungsbeginn verstärkt nach ihren Neigungen einsetzen, haben sie mehr Spaß und sind erfolgreicher. Diese Zufriedenheit strahlen sie dann automatisch auch Gästen gegenüber aus, und dies ist eines der offenen Geheimnisse, warum sich Gäste bei uns im Hotel so wohl fühlen“, verrät Lisa Sennhenn.

Weitere Infos: www.romantischer-winkel.de 

top

Pressemitteilungen

Blick hinter sonst verschlossene Pforten: Schwalbennest, historisches...

Winzergenossenschaft beteiligt sich mit drei Standorten an den Tagen des offenen Weingutes

Auf geht’s zur Freitaler Wiesn!

4. Freitaler Oktoberfest vom 19. bis 22. Oktober mit Pichmännel-Festbier

Teatime und Swing bei CARTE BLANCHE

Dresdner Travestie-Revue-Theater lockt mit abwechslungsreicher Live-Musik

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen