Statt Ausbildungsabbruch: Dresdner Akademie für Wirtschaft und Verwaltung führt Brückenkurse ein

Anmeldungen für innovative Kurse als Einstieg in eine Ausbildung im Handel sind ab sofort möglich

Ein Viertel aller Ausbildungen werden in den ersten Monaten abgebrochen. Das zeigt, dass viele Jugendliche den Übergang von Schule zu Berufsausbildung nicht erfolgreich meistern. Daher führt die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH (AWV) in Dresden nun das vom ESF geförderte Projekt „StartDual“ ein. Ziel ist es, mit Brückenkursen Azubis im Bereich des Einzelhandels den Einstieg in die Ausbildung zu erleichtern. Die fünftägigen Kurse beginnen jeweils montags am 3., 10., 17. und 24. Juli. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Teilnahme ist komplett kostenfrei.

„Viele Auszubildende sehen sich zu Beginn ihrer Berufsausbildung vor neue Herausforderungen gestellt. Wir wollen ihnen den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt erleichtern und führen daher in den Sommerferien erstmals vier StartDual-Brückenkurse für Azubis im Bereich Einzelhandel und Verkauf durch. Auf diese Weise sind die Jugendlichen pünktlich vor dem dualen Ausbildungsbeginn bestens vorbereitet“, erläutert Günter Kahle, Geschäftsführer der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung.

Die AWV arbeitet für die Kurse dafür eng mit zahlreichen Ausbildungsunternehmen, der IHK Dresden sowie regionalen Berufsschulen zusammen. „In den Brückenkursen setzen sich die Jugendlichen mit ihren Erwartungen und den Anforderungen rund um die Ausbildung auseinander. Ziel ist es, die Auszubildenden persönlich und fachlich auf die Ausbildung im Unternehmen vorzubereiten“, so Günter Kahle. In den Kursen können die Jugendlichen Fragen stellen und sich mit anderen frisch gebackenen Azubis austauschen. Sie erhalten zudem ein Coaching für ihre beruflichen und sozialen Kompetenzen, damit sie entspannt und erfolgreich durchstarten können.

Die Kurse sind kostenlos, dauern jeweils fünf Tage und finden in der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung (Blochmannstraße 2, 01069 Dresden) direkt am Straßburger Platz statt. Erster Kurstag ist je nach Vereinbarung am Montag, dem 3., 10., 17. oder 24. Juli. Unterrichtszeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 15 Uhr. Die Anmeldung ist jeweils bis zwei Wochen vor Kursbeginn online unter awv.de möglich. Weitere Infos gibt es bei Diana Jakob unter der Telefonnummer (0351) 25 85 68 94 59, per E-Mail an djakob@awv.de sowie unter www.awv.de.

Über die awv: Seit mittlerweile über 25 Jahren bietet die AWV als Bildungsträger in freier Trägerschaft ein umfangreiches Weiterbildungsangebot in der Erwachsenenbildung. Neben direkter Berufs-ausbildung in der Akademie für berufliche Bildung bietet die AWV zahlreiche Lehrgänge, die auf Fachwirtprüfungen vorbereiten. Außerdem betreibt die AWV eine eigene Fachhochschule mit sieben Bachelor-Studiengängen. Neben Dresden ist die AWV auch mit einer Niederlassung in Berlin und Köln vertreten. Weitere Infos: www.awv.de

top

Pressemitteilungen

Gesundbrunnen Bad Freienwalde feiert 333. Jubiläum

Brandenburgs ältester Kurort blickt am 1. Juli ab 14 Uhr bei einem bunten Fest mit historischen Darstellern,...

Rum, Reggae und Jerk ab Ende Juli auch in Oberhausen

Britische Kette „Turtle Bay“ eröffnet an der CentrO-Promenade das zweite deutsche Restaurant

Rothenburg ob der Tauber erfindet sich neu!

Die geschichtsträchtige Bilderbuchstadt will Gästen mit regionalen Genüssen und einzigartigen lokalen Produkten...

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen