Bildarchiv "savoir vivre" - der Frankreichladen

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

30. September 2015: Kehraus-Tage in Pieschens Frankreichladen

„savoir vivre“ lädt vor Umzug zu letztem Buffet, letztem Frühstück und Räumungsverkauf. Vom 12. bis 14. Oktober sind Umzugshelfer willkommen. Die Spannung steigt: In Kürze zieht das stadtbekannte französische Spezialitätengeschäft „savoir vivre“ in sein neues, größeres Domizil direkt neben dem Pieschener Rathaus. Der Innenausbau und die Einrichtungsarbeiten im denkmalgeschützten Bauernhaus nebst modernem Neubau sind in den letzten Zügen. Zuvor heißt es jedoch einen Häuserblock weiter: Kehraus im alten Ladengeschäft. Im alten „savoir vivre“ an der Ecke Bürgerstraße/ Oschatzer Straße sind alle Frankreich-Gourmets vom 7. bis einschließlich 10. Oktober herzlich zum Schnäppchen-Räumungsverkauf eingeladen (10.00 bis 19.00 Uhr, Samstag schon ab 9.00 Uhr). Außerdem können alle treuen Fans des Ladens von Uwe Sochor es sich am 8. Oktober ab 17.00 Uhr bei einem Abendbuffet richtig gut gehen lassen. Wer lieber ausgedehnt frühstücken möchte, ist am 10. Oktober richtig. Ab 10.00 Uhr ist an diesem Tag das letzte französische Frühstücksbuffet in den alten Räumen angesetzt.

Fotos: "savoir vivre"- der Frankreichladen / h.e.i.z.haus

"savoir vivre"-Inhaber Uwe Sochor vor dem alten Domizil seines Ladens Bürgerstraße/Ecke Oschatzer Straße. Foto: savoir vivre
Das alte Domizil des "savoir vivre" Bürgerstraße/Ecke Oschatzer Straße. Foto: "savoir vivre"
Demnächst in neuen Räumen: Pieschens "savoir vivre". Hier ein Blick in das Innere des bisherigen Ladens. Foto: "savoir vivre"
So wird das neue "savoir vivre" aussehen - Ansicht von der Bürgerstraße aus. Grafik: h.e.i.z.haus
Das neue "savoir vivre" von der Hofseite aus, gleich neben dem Pieschener Rathaus. Grafik: h.e.i.z.haus

10. September 2014: Baustart - Frankreichladen zieht in altes Bauernhaus

Pieschens französisches Delikatessengeschäft erweitert sich – ab 2015 gibt es auch ein Bistro: Endlich ist es soweit! Nach über zwei Jahren Planungszeit kann Pieschens zweitältestes Haus zu neuem Leben erweckt werden. Dafür verantwortlich ist Geschäftsinhaber Uwe Sochor. Seit 2001 ist er mit seinem Frankreichladen „savoir vivre“ an der Bürgerstraße/Ecke Oschatzer Straße eine feste Instanz in Pieschen. Jetzt möchte sich der 45-Jährige erweitern und zusammen mit seinem Geschäftspartner Thomas Strauch-Stoll in das neue, doppelt so große Domizil an der Bürgerstraße 65 umziehen. „Das alte Bauernhaus hatten wir schon länger im Blick“, so Uwe Sochor. „Doch da es unter Denkmalschutz steht, mussten erst einige Hürden überwunden werden.“ Seit wenigen Tagen hat er nun die Baugenehmigung in der Tasche.

Bildquelle: MEDIENKONTOR und h.e.i.z.Haus Archtekturbüro

 

Die Bauarbeiten am neuen Pieschener Domizil des Frankreichladens sind schon voll im Gang. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Architekt Thomas Strauch-Stoll (2.v.l.) und Ladeninhaber Uwe Sochor (4.v.l.) begrüßen zusammen mit dem A-cappella-Chor „Die Kerners“ die Gäste zum Baustart ihres neuen Domizils. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Geschenke zum Baustart: Ladeninhaber Uwe Sochor (r.) freut sich. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Der Startschuss für den Baubeginn ist gefallen. Ladeninhaber und Frankreichexperte Uwe Sochor will das alte Pieschener Bauernhaus ausbauen. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Der Startschuss für den Baubeginn ist gefallen. Ladeninhaber und Frankreichexperte Uwe Sochor will das alte Pieschener Bauernhaus ausbauen. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Der Startschuss für den Baubeginn ist gefallen. Ladeninhaber und Frankreichexperte Uwe Sochor will das alte Pieschener Bauernhaus ausbauen. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Hofansicht des neuen "savoir vivre" direkt neben dem Pieschener Rathaus. Grafik: h.e.i.z.Haus
Straßenansischt des neuen "savoir vivre" direkt neben dem Pieschener Rathaus. Grafik: h.e.i.z.Haus
top