Bildarchiv IBB

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

2. Juni 2016: Sachsenweit einmalige Ausbildung wird immer beliebter

Zu DDR-Zeiten war die duale Kosmetikausbildung Standard, mit der Wende wurde sie abgeschafft. Seit August 2015 hat die Private Schule IBB die duale Kosmetik-Ausbildung in Dresden wieder etabliert. Die erste Klasse hatte auf Anhieb zehn Schüler – ein Spitzenergebnis für den Kaltstart. Nun zieht IBB-Chefin Dagmar Mager eine erste Bilanz für die neue Ausbildung.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Gesichtsreinigung mit Peeling. Von links: Zatiana Focsuc (20), Julia Bock (17) und Ausbildungspartnerin Carmen Schaefer. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Gesichtsreinigung mit Peeling. Von links: Zatiana Focsuc (20), Julia Bock (17) und Ausbildungspartnerin Carmen Schaefer. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Handmassage. Von links: Louisa Zuber (17), Dozentin Gabriele Sütterlin und Aline Aurich (19). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Hautbeurteilung: Die Ausbildungspartner Ronald Brendler (2.v.l.) und Henrik Schuster vom Hotel bei Schumann schauten heute den Lehrlingen Jasmin Hennig (20) und Ofelia Gonzalez Chavez (20, liegend) über die Schulter. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Hautbeurteilung: Die Ausbildungspartner Ronald Brendler (2.v.l.) und Henrik Schuster vom Hotel bei Schumann schauten heute den Lehrlingen Jasmin Hennig (20) und Ofelia Gonzalez Chavez (20, liegend) über die Schulter. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Rückenmassage. Von links: Die Lehrlinge Denise Kirchner (17, liegend) und Gina Meißner (17) mit den Ausbildungspartnern Ronald Brendler und Henrik Schuster. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Rückenmassage. Von links: Ausbildungspartner Henrik Schuster, Lehrling Denise Kirchner (17, liegend), Lehrling Gina Meißner (17) und Ausbildungspartner Ronald Brendler. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Rückenmassage. Von links: Ausbildungspartner Henrik Schuster, Lehrling Denise Kirchner (17, liegend), Lehrling Gina Meißner (17) und Ausbildungspartner Ronald Brendler. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Fußmassage. Von links: Lea Gerber (17), Ausbildungspartner Henrik Schuster und Ronald Brendler sowie Theresa Kuhnert (19). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Fußmassage. Von links: Lea Gerber (17), Ausbildungspartner Henrik Schuster und Ronald Brendler sowie Theresa Kuhnert (19). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

28. Januar 2016: IBB-Schüler schminken Debütanten auf dem Opernball

Die IBB bringt auch in diesem Jahr die Debütanten beim Dresdner Opernball zum Strahlen: Wenn morgen Abend alle Augen auf die Debütanten gerichtet sind, sollten Kleid, Haare und natürlich das Make-up der Damen vollkommen sein. Damit auch bei den Männern nichts glänzt und kein Pickelchen den perfekten Auftritt stört, sorgen elf angehende Europäische Wellnesskosmetikerinnen des zweiten und dritten  Ausbildungsjahres nicht nur für das tadellose Make-up der 101 Frauen, sondern auch der 101 Männer.

Bildquelle: IBB-Dozentin Manja von Wildenhain.

Das passende Make-up zu den Kleidern entwickelte erstmals IBB-Dozentin Manja von Wildenhain. Zu jeder Kleiderfarbe gibt es ein farblich passendes Make-up. Bildquelle: IBB-Dozentin Manja von Wildenhain.
Make-up zur Kleiderfarbe Wassermelone. Bildquelle: IBB-Dozentin Manja von Wildenhain.
Make-up zur Kleiderfarbe Peaches. Bildquelle: IBB-Dozentin Manja von Wildenhain.
Make-up zur Kleiderfarbe Gerberapink. Bildquelle: IBB-Dozentin Manja von Wildenhain.

22. Januar 2016: Beginn der Messe KarriereStart

Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt seit heute und noch bis einschließlich Sonntag, dem 24. Januar bei der Messe „KarriereStart“ in Halle 4 an den Ständen D-5 sowie N-6 nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern präsentiert auch erstmals zwei neue Fachoberschulen sowie die neue duale Berufsausbildung zum/r Kosmetiker/in. Die Kosmetiklehrlinge zeigen mit Wellness- und Kosmetikanwendungen sogar praktische Beispiele aus ihrem Schulalltag.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager am Messestand. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die beiden Podologie-Azubis im ersten Lehrjahr Sandra Rühle (links) und Ivette Titze stellen ihren Ausbildungsberuf vor. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Gina Preißner, im ersten Lehrjahr der neuen Dualen Kosmetikausbildung an der IBB, zeigt Messegast Jennifer Pröhl ein Beisiel aus ihrer Ausbildung. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

14. Januar 2016: IBB präsentiert auf KarriereStart neue Ausbildungen

Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt vom 22. bis 24. Januar bei der Messe „KarriereStart“ in Halle 4 am Stand D-5 sowie N-6 nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern präsentiert auch erstmals zwei neue Fachoberschulen sowie die neue duale Berufsausbildung zur Kosmetikerin: Die Kosmetiklehrlinge zeigen mit Wellness- und Kosmetikanwendungen sogar praktische Beispiele aus ihrem Schulalltag.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Auch Maniküre gehört zur Kosmetikausbildung. Hier üben die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (links) und Sina Räubig das perfekte Lackieren der Fingernägel. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Ebenfalls ein Teil der Kosmetikausbildung: Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig üben das perfekte Make-up. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Theresa Schraps (links) und Sina Räubig. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

1. Novemer 2015: Private Ganztagsschulen IBB öffnen ihre Pforten

Viele Eltern kennen diese quälende Frage: An welcher Schule ist mein Kind am besten aufgehoben? Die ehrlichsten und offensten Antworten darauf geben andere Eltern und Schüler selbst: Beim Tag der offenen Tür der Privaten Ganztagsgrund- und -oberschule IBB sowie des Privaten Ganztagsgymnasiums IBB in Striesen wird es daher am Samstag, dem 7. November von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit zum direkten Erfahrungsaustausch mit Eltern und Schülern der drei Schulen geben.

Der IBB-Campus in Striesen: Links befindet sich die Grundschule, in der Mitte und rechts dahinter sind die Oberschule und das Gymnasium untergebracht. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
Lernen an der IBB. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
Lernen an der IBB. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
Lernen an der IBB. Bildquelle: Monique Wüstenhagen.
Grundschul-Klasse 4b mit Lehrerin Madlen Lenk. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Grundschul-Klasse 4b mit Zweitpädagoge Heiko Knauthe. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Grundschule, Klasse 2b: Isabella (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Grundschule, Klasse 2b: Helen (7, links) und Elisa (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Grundschule, Klasse 2b: Helen (7, links) und Elisa (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 2b der IBB-Ganztagsgrundschule auf dem Klettergerüst vor der Schule. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 7d des IBB-Ganztagsgymnasiums mit Leherein Andrea Brüggmann. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 7d des IBB-Ganztagsgymnasiums mit Leherein Andrea Brüggmann. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die IBB verfügt sogar über eine eigene Kletterwand: Tessa (13) aus Klasse 7b der IBB-Oberschule an der elf Meter hohen Kletterwand, die sich an der Außenmauer der IBB-Grundschule befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Die IBB verfügt sogar über eine eigene Kletterwand: Tessa (13) aus Klasse 7b der IBB-Oberschule an der elf Meter hohen Kletterwand, die sich an der Außenmauer der IBB-Grundschule befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

12. Oktober 2015: IBB bildet Kosmetiker nun im dualen System aus

Zu DDR-Zeiten war die duale Kosmetik-Ausbildung Standard, mit der Wende wurde sie abgeschafft. Nun hat die Private Schule IBB die duale Ausbildung zur Kosmetikerin in Dresden neu geschaffen: Seit Ende August 2015 bildet die IBB erstmals acht Lehrlinge im dualen System aus. Kurzentschlossene können sich jetzt noch schnell bewerben: Bis Ende Dezember ist der Späteinstieg in die dreijährige Ausbildung noch möglich.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Auch Maniküre gehört zur Kosmetikausbildung. Hier üben die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (links) und Sina Räubig das perfekte Lackieren der Fingernägel. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Ebenfalls ein Teil der Kosmetikausbildung: Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig üben das perfekte Make-up. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Theresa Schraps (links) und Sina Räubig. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

4. September 2015: IBB-Musicals waren voller Erfolg

Langweilig wird es an der IBB nicht - weder für Schüler und Azubis noch für die Lehrkräfte. Lebenslanges Lernen mit Spaß wird an der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden groß geschrieben und das spielt natürlich auch in der Ausbildung der Erzieher an der IBB eine wichtige Rolle. Eine der Besonderheiten der Privaten Schule IBB sind jedes Jahr die Musicals der angehenden Erzieher. Seit letztem Montag haben die Erzieher-Azubis im dritten Ausbildungsjahr vier kreative Musiktheaterstücke entwickelt. Gestern war Premiere im Theaterhaus RUDI.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die Erzieherklasse "FSE 13-3" hat das Musical "Zusammen ist man weniger allein" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-2" hat das Musical "Ob Rock, ob Pop, ob Schlager - Wir ham alles auf Lager" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-2" hat das Musical "Ob Rock, ob Pop, ob Schlager - Wir ham alles auf Lager" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-4" hat das Musical "Helle Zeiten - Dunkle Zeiten" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-4" hat das Musical "Helle Zeiten - Dunkle Zeiten" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-4" hat das Musical "Helle Zeiten - Dunkle Zeiten" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Erzieherklasse "FSE 13-1" hat das Musical "Das Pubertier" gemacht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

10. Juli 2015: Zeugnisübergabe an der IBB-Ganztagsgrundschule

Die Schüler der Privaten Ganztagsgrundschule IBB - Staatlich anerkannte Grundschule haben es geschafft: Nach einem erfolgreichen Schuljahr wurden ihnen heute morgen die Zeugnisse überreicht.

An der IBB-Ganztagsgrundschule hat jede Klasse zwei Pädagogen. Beate Münster-Richter (links) und Lisanne Appel überreichten heute gemeinsam die Zeugnisse an Isabella (7) aus der Klasse 1b. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Pädagogin Lisanne Appel und Friedrich. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Helen (7, links) und Elisa (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Rebecca (7) und Malte (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Isabella (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Isabella (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Helen (7,links) und Elisa (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Helen (7, links) und Elisa (7). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 1b der IBB-Ganztagsgrundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Hurra, endlich Ferien! Die Kinder der Klasse 1b stürmen aus der IBB-Ganztagsgrundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 1b der IBB-Ganztagsgrundschule auf dem Klettergerüst vor der Schule. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Klasse 1b der IBB-Ganztagsgrundschule auf dem Klettergerüst vor der Schule. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

3. Juli 2015: IBB-Ganztagsschulen feiern Sommerfeste

Welche Schule ist die richtige? Die ehrlichsten Antworten geben Eltern selbst. Beim Sommerfest der Privaten Ganztagsgrundschule der IBB (Paul-Gerhardt-Straße 17) gibt es am Dienstag, dem 7. Juli sowie beim Sommerfest der Ganztagsoberschule und des Ganztagsgymnasiums der IBB (Wittenberger Straße 9) am 9. Juli tolle Angebote auf dem Schulcampus in Striesen. Wer will, kann noch schnell einen der begehrten Plätze an Grundschule und Gymnasium ergattern. Der Eintritt zu den Festen ist frei.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die IBB verfügt sogar über eine eigene Kletterwand: Tessa (13) aus Klasse 6b der IBB-Oberschule an der elf Meter hohen Kletterwand, die sich an der Außenmauer der IBB-Grundschule befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Die IBB verfüt sogar über eine eigene Kletterwand: Tessa (13) aus Klasse 6b der IBB-Oberschule beim Aufstieg an der elf Meter hohen Kletterwand, die sich an der Außenmauer der IBB-Grundschule befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Dagmar Mager mit Schülern der IBB-Oberschule. Die Kinder werden auf so genannten Kippelstühlen unterrichtet, welche die kognitiven Fähigkeiten verbessern. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

12. März 2015: IBB lädt zur „Frühlingsnacht der Bildung“

Langweilig wird es an der IBB nicht - weder für Schüler und Azubis noch für die Lehrkräfte. Lebenslanges Lernen mit Spaß wird an der IBB groß geschrieben. Das macht sich bezahlt: Die Absolventen der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden haben gute Karten auf dem Arbeitsmarkt, finden zu über 99 Prozent sofort eine Anstellung. Und auch ein Tag der offenen Tür wird nicht jedes Mal nach Schema „F“ durchgeführt. So wird es morgen von 17.30 bis 20.30 Uhr erstmals einen Abend der offenen Tür unter dem Motto „Frühlingsnacht der Bildung“ an der Privaten Schule IBB (Könneritzstraße 29-33) geben.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Der angehende Erzieher David Kalau hilft Marie am Privaten Ganztagsgymnasium IBB bei Schwierigkeiten. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der angehende Erzieher David Kalau hilft Marie am Privaten Ganztagsgymnasium IBB bei Schwierigkeiten. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der angehende Erzieher David Kalau hilft Marie im Privaten Ganztagsgymnasium IBB bei Schwierigkeiten. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der angehende Erzieher David Kalau im Morgenkreis. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der angehende Erzieher David Kalau im Morgenkreis. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (stehend) und Sina Räubig üben HotStone-Massagen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (links) und Sina Räubig üben das perfekte Lackieren der Fingernägel. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (links) und Sina Räubig üben das perfekte Lackieren der Fingernägel. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (links) und Sina Räubig üben das perfekte Make-up. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig üben das perfekte Make-up. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen Theresa Schraps (rechts) und Sina Räubig üben das perfekte Make-up. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, nimmt gemeinsam mit Fachdozentin Simone Jung Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, nimmt gemeinsam mit Fachdozentin Simone Jung Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, behandelt unter der Anleitung von Fachdozentin Simone Jung IBB-Azubi Renata Haberich (links). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Podologie-Azubi Stanislaw Wargun. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Podologische Behandlung. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Werkzeuge eines Podologen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

27. Februar 2015: IBB engagiert sich für ein buntes Dresden

„Für uns ist Dresden bunt!“ - Unter diesem Motto setzten Dozenten der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden ein Zeichen für Weltoffenheit, Menschenrechte, Toleranz und Solidarität in Dresden. Die Lehrerinnen und Lehrer der Fachrichtung Sozialpädagogik der IBB-Berufsfachschule für Sozialwesen sammelten bei einem Solidaritätsbasar im Februar 250 Euro ein. Die stolze Summe wurde heute an den Ausländerrat Dresden e.V. übergeben.

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Die Fachdozentinnen für Sozialpädagogik der Privaten Schule IBB Dresden Katja Schilk (rechts) und Sylvia Dammmüller (2. von rechts) überreichen den Projektkoordinatoren der Bildungspatenschaft Antje Großmann (2. von links) und Ismail Davul die Einnahmen des Solidaritätsbasars. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

6. Februar 2015: Private Ganztagsschulen IBB unter neuer Leitung

Die IBB hat ab sofort einen neuen Schulleiter: Seit dem 1. Februar lenkt Dr. Günter Gießler die Geschicke der Privaten Ganztagsoberschule IBB und des privaten Ganztagsgymnasiums IBB in Striesen. Als Stellvertreter stehen ihm künftig Konstanze Mussy und Rüdiger Kampe zur Seite.

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Von rechts nach links: Schulleiter Dr. Günter Giessler und Stellvertreter Konstanze Mussy und Rüdiger Kampe. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

29. Januar 2015: IBB lädt zum "Bildungsfrühstück"

Tag der offenen Tür mal ganz anders: Die Private Schule IBB gGmbH Dresden veranstaltet den nächsten Informationstag am Samstag, dem 31. Januar als entspanntes „Bildungsfrühstück“ mit Frühstücksbüffet, Frühstücksfernsehen, Theateraufführungen, Wellnesstipps und vielem mehr. Ganz entspannt gibt es von 9.00 bis 12.00 Uhr bei Kaffee und Brötchen in der dritten Etage der Könneritzstraße 31 alle Informationen rund um das umfangreiche Schul-, Aus- und Weiterbildungsangebot.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, nimmt gemeinsam mit Fachdozentin Simone Jung Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Fanny Markmann (links) und Maria Theresia Münzenberg (rechts), beide im zweiten Lehrjahr der Ausbildung zur Europäischen Wellnesskosmetikerin an der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, üben Schminktechniken an Theresa Thiele (Mitte). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der angehende Erzieher David Kalau hilft Marie im Privaten Ganztagsgymnasium IBB bei Schwierigkeiten. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

23. Januar 2015: KarriereStart à la IBB

Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt vom 23. bis 25. Januar bei der Messe „KarriereStart“ am Stand D8 in Halle 4 nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern präsentiert auch erstmals zwei neue Fachoberschulen sowie eine neue duale Berufsausbildung. Zudem zeigen die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen mit Wellness- und Kosmetikanwendungen praktische Beispiele aus ihrem Schulalltag.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Sonja Irrgang (21, rechts), angehende Europäische Wellnesskosmetikerin im 2. Lehrjahr an der IBB, schminkt Laura Reinecke, die an der IBB eine Ausbildung zur Erzieherin macht. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Sonja Irrgang (21, rechts), angehende Europäische Wellnesskosmetikerin im 2. Lehrjahr an der IBB, schminkt Laura Reinecke, die an der IBB eine Ausbildung zur Erzieherin macht. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Sylvia Beyer (32, rechts), angehende Europäische Wellnesskosmetikerin im 1. Lehrjahr an der IBB, manikürt die Hände von Stefanie Otto, die an der IBB eine Ausbildung zur Erzieherin macht. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

26. Dezember 2014: Jetzt noch schnell bewerben für Job mit Zukunft

Wer am Institut für Bildung und Beratung Dresden (IBB) eine Ausbildung zum Podologen beginnt, hat beste Jobchancen: Absolventen dieses neuen Heilberufes, der die medizinische Behandlung erkrankter Füße umfasst, werden meist sofort nach dem Abschluss übernommen oder eröffnen ihre eigene Praxis. Für die berufsbegleitende Ausbildung zum Podologen, die am 6. Februar 2015 beginnt, sind jetzt noch wenige Restplätze frei!

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

IBB-Azubi Stanislaw Wargun und Simone Jung, Schulleiterin der Berufsfachschule für Podologie der IBB, nehmen Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, nimmt gemeinsam mit Fachdozentin Simone Jung die Füße von Renata Haberich unter die Lupe, die ebenfalls eine Ausbildung zur Podologin an der IBB macht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
IBB-Azubi Stanislaw Wargun und Simone Jung, Schulleiterin der Berufsfachschule für Podologie der IBB, nehmen Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Stanislaw Wargun macht an der Privaten Schule IBB Dresden eine Ausbildung zum Podologen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Podologische Behandlung. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Werkzeuge eines Podologen: Es ist wichtig, dass das „Besteck“ der Podologen sich in der richtigen Reihenfolge auf dem Tablett befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Der angehende Podologe Stanislaw Wargun übt im Lobor der IBB die Spangentechnik bei der Nagelorthonyxie. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

19. Dezember 2014: IBB Grundschule schickt Hilfsgüter in die Ukraine

Während Deutschland im Weihnachtskaufrausch ist, fehlen den Flüchtlingen aus der Ost-Ukarine im zentral-ukrainischen Dnepropetrowsk selbst die einfachsten Dinge zum Überleben, wie warme Kleidung oder Hygieneartikel. Anna Treskina, selbst urspünglich aus der Ukraine, kennt die Lage ihrer Landsleute und organisierte an der IBB Ganztagsgrundschule, der Schule ihres Sohnes, eine Sammelaktion. Insgesamt 700 Kilo Hilfsgüter trugen die Kinder und Eltern zusammen. Mit privaten Kleintransportern wurden sie in die ukrainische Großstadt gebracht.

Bildquelle: IBB Ganztagsgrundschule

Angelika Pohlmann, Schulleiterin der IBB Ganztagsgrundschule (rechts) und Anna Treskina (dritte von rechts) mit Schülern der IBB Grundschule und den für die Ukraine gesammelten Hilfsgütern. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

2. Dezember 2014: Witze, Geschichten und Rezepte statt Schokolade

Die Privaten Ganztagsschulen IBB in Striesen haben wieder einmal Kreativität bewiesen: Die Schüler der IBB-Ganztagsgrundschule sowie des IBB-Ganztagsgymnasiums haben 24 Videos mit Witzen, Rezepten, Bastelanleitungen und selbst geschriebenen Geschichten für einen virtuellen Adventskalender gedreht. Das Ergebnis kann nun täglich hinter einem neuen Fenster auf dem Dresdner Portal www.menschen-in-dresden.de bestaunt werden.

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Das Foto zeigt die Gymnasialklasse 6C mit ihrer Lehrerin Konstanze Mussy. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Das Foto zeigt die Klasse 1B beim Aufnehmen der Videos für den Adventskalender. Gefilmt wird hier der sieben-jährige Constantin (links) beim Witze erzählen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Das Foto zeigt die Klasse 1B beim Aufnehmen der Videos für den Adventskalender. Gefilmt wird hier der sechs-jährige Richard (links) beim Witze erzählen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Das Foto zeigt die Klasse 1B beim Aufnehmen der Videos für den Adventskalender. Gefilmt wird hier der sechs-jährige Richard (links) beim Witze erzählen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Das Foto zeigt die Klasse 1B beim Aufnehmen der Videos für den Adventskalender. Gefilmt wird hier der sechs-jährige Richard (links) beim Witze erzählen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

24. September 2014: IBB erhält „Grünes Klassenzimmer“

Die Lehrer und Pädagogen der Privaten Ganztaggrundschulen IBB in Striesen haben immer neue Ideen: Auf der Dachterrasse der IBB-Grundschule wurde nun ein „Grünes Klassenzimmer“ eingerichtet. Das „Grüne Klassenzimmer“ wird an warmen Tagen als Klassenzimmer genutzt sowie zum Frühstück und Vesper am Nachmittag. Jede Klasse hat einen eigenen großen Pflanzkasten auf der Terrasse, den sie selbst gestalten kann. Im Rahmen des Ganztagsangebotes „Kleine Gärtner“ haben die Grundschüler jetzt Gummistiefel für das "Grüne Klassenzimmer" bemalt und bepflanzt.

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Die IBB-Grundschüler des Ganztagsangebotes „Kleine Gärtner“ auf der Dachterasse der IBB-Grundschule, die nun als "Grünes Klassenzimmer" dient. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Lukas (7, Klasse 1a) und Lehrerin Lisanne Appel befestigen Gummistiefel, die die Kinder selbst bemalt und bepflanzt haben, am Geländer des "Grünen Klassenzimmers". Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Lukas (7, Klasse 1a) und Lehrerin Lisanne Appel befestigen Gummistiefel, die die Kinder selbst bemalt und bepflanzt haben, am Geländer des "Grünen Klassenzimmers". Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Lukas (7, Klasse 1a) und Lehrerin Lisanne Appel befestigen Gummistiefel, die die Kinder selbst bemalt und bepflanzt haben, am Geländer des "Grünen Klassenzimmers". Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die IBB-Grundschüler des Ganztagsangebotes „Kleine Gärtner“ auf der Dachterasse der IBB-Grundschule, die nun als "Grünes Klassenzimmer" dient. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die IBB-Grundschüler des Ganztagsangebotes „Kleine Gärtner“ auf der Dachterasse der IBB-Grundschule, die nun als "Grünes Klassenzimmer" dient. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Erna (6, Klasse 1a), Lehrerin Beate Münster-Richter, Constantin (7, Klasse 1b), Joe (8, Klasse 3a) und Anil (9, Klasse 4a) beim Bemalen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Joe (8, Klasse 3a), Lehrerin Beate Münster-Richter und Anil (9, Klasse 4a) beim Bemalen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Erna (6, Klasse 1a) und Constantin (7, Klasse 1b) beim Bemalen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Erna (6, Klasse 1a) beim Bemalen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Erna (6, Klasse 1a), Anil (9, Klasse 4a), Joe (8, Klasse 3a) und Constantin (7, Klasse 1b) beim Bepflanzen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Lehrerin Beate Münster-Richter, Erna (6, Klasse 1a), Anil (9, Klasse 4a), Joe (8, Klasse 3a) und Constantin (7, Klasse 1b) beim Bepflanzen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
V.l.: Anil (9, Klasse 4a), Erna (6, Klasse 1a), Joe (8, Klasse 3a) und Constantin (7, Klasse 1b) beim Bepflanzen der Gummistiefel. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

12. September 2014: Podologen werden nie arbeitslos!

Wer an der IBB eine Ausbildung zum Podologen macht, hat beste Jobchancen: Absolventen des neuen Heilberufes werden sofort nach dem Abschluss übernommen oder eröffnen eine eigene Praxis. Den Jobtrend belegen auch die hohen Anmeldezahlen zum 10. Dresdner Podologentag, der als größter Podologentreff der neuen Bundesländer am Samstag, dem 20. September im Dekanatshörsaal des Universitätsklinikums Dresden stattfindet. Wer sich noch dieses Jahr für eine Ausbildung zum Podologen bewerben will, hat jetzt die letzte Chance dazu: Für das aktuelle Ausbildungsjahr 2014/2015 gibt es noch einige freie Plätze!

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

IBB-Azubi Stanislaw Wargun und Simone Jung, Schulleiterin der Berufsfachschule für Podologie der IBB, nehmen Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Stanislaw Wargun, der an der Privaten Schule IBB Dresden seine Ausbildung zum Podologen macht, nimmt gemeinsam mit Fachdozentin Simone Jung die Füße von Renata Haberich unter die Lupe, die ebenfalls eine Ausbildung zur Podologin an der IBB macht. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
IBB-Azubi Stanislaw Wargun und Simone Jung, Schulleiterin der Berufsfachschule für Podologie der IBB, nehmen Füße unter die Lupe. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Stanislaw Wargun macht an der Privaten Schule IBB Dresden eine Ausbildung zum Podologen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Podologische Behandlung. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Werkzeuge eines Podologen: Es ist wichtig, dass das „Besteck“ der Podologen sich in der richtigen Reihenfolge auf dem Tablett befindet. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Der angehende Podologe Stanislaw Wargun übt im Lobor der IBB die Spangentechnik bei der Nagelorthonyxie. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auch das gehört zur Arbeit eines Podologen: Stanislaw Wargun bei der Orthesenbearbeitung mit einem Modell. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

3. September 2014: IBB-Neubau pünktlich zum Schulbeginn eröffnet!

Das neue, größere Schulgebäude für das Private Ganztagsgymnasium IBB und die Private Ganztagsoberschule IBB auf der Augsburger Straße 14 ist pünktlich fertig geworden: Gestern konnten rund 100 IBB-Schüler das 18,4 Meter hohe, schöne Schulgebäude beziehen und damit erstmals aus den Klassenzimmern einmalige Blickwinkel auf Dresdens Stadtsilhouette genießen.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Schulleiterin Silke Gerlach vor dem neuen Oberstufengebäude der Privaten Schule IBB Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Vorderseite des neuen Oberstufengebäudes der Privaten Schule IBB Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Rückseite des neuen Oberstufengebäudes der Privaten Schule IBB Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Die neunte Klasse der Privaten Ganztagsoberschule IBB beim Unterricht mit Klassenlehrerin Frau Dollwetzel im neuen Oberstufengebäudes der Privaten Schule IBB Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Klasse 6a der Privaten Ganztagsoberschule IBB bei der Mittagspause in der Caféteria im Staffelgeschoss des neuen Schulgebäudes. Von hier aus bietet sich ein toller Ausblick auf Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Edda (12, Kl. 6b) und Lukas (11, Kl. 5b) von der Privaten Ganztagsoberschule IBB bei der Mittagspause in der Caféteria im Staffelgeschoss des neuen Schulgebäudes. Von hier aus bietet sich ein toller Ausblick auf Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Blick vom Dach auf den IBB-Campus: Links von Schulleiterin Silke Gerlach ist das Mittelstufengebäude der Privaten Schule IBB zu sehen, rechts die Private Ganztagsgrundschule IBB. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Schulleiterin Silke Gerlach auf der Feuertreppe des Oberstufengebäudes der IBB. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

18. Juli 2014: Zeugnisübergabe an der IBB

Die Schüler der Privaten Ganztagsgrundschule IBB - Staatlich anerkannte Grundschule haben es geschafft: Nach einem erfolgreichen Schuljahr bekamen sie heute ihre Zeugnisse. Die Bilder zeigen die Zeugnisübergabe der Klasse 3b.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel überreichten heute den Schülern der Klasse 3b feierlich die Jahreszeugnisse. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Theresa (9, von links), Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Theresa (9, von links), Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Gene (9, von links), Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Gene (9, von links), Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Klassenlehrerin Madlen Lenk und Annika (10). Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Luise (9, von links), Klassenlehrerin Madlen Lenk und Pädagogin Lisanne Appel. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Nachdem alle Zeugnisse verteilt waren, durften die Kinder ihre Zeugnisse schauen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Luise (9, links) und Gene (9) unterhalten sich über ihre Zeugnisse. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Alex (10). Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Hurra, endlich Ferien! Die Schüler der Klasse 3b stürmen aus der IBB-Grundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Hurra, endlich Ferien! Die Schüler der Klasse 3b stürmen aus der IBB-Grundschule, allen voran Annika (10). Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Hurra, endlich Ferien! Die Schüler der Klasse 3b stürmen aus der IBB-Grundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Hurra, endlich Ferien! Die Schüler der Klasse 3b stürmen aus der IBB-Grundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Klassenlehrerin Madlen Lenk (vorne links) und Pädagogin Lisanne Appel (2.v.l.) überreichten heute den Schülern der Klasse 3b feierlich die Jahreszeugnisse. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Klassenlehrerin Madlen Lenk (vorne links) und Pädagogin Lisanne Appel (2.v.l.) überreichten heute den Schülern der Klasse 3b feierlich die Jahreszeugnisse. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

9. Mai 2014: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Heute bekamen die Schüler der Privaten Ganztagsschulen IBB in Striesen ein ganz besonderes „Geschenk“: An der Außenmauer der Privaten Ganztagsgrundschule IBB - Staatlich anerkannte Grundschule wurde eine elf Meter hohe und fünf Meter breite Kletterwand eingeweiht. Doch das ist nicht die einzige Neuheit: Angelika Pohlmann leitet zudem seit einigen Wochen die beliebte Private Ganztagsgrundschule IBB mit ruhiger Hand.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Grundschulleiterin Angelika Pohlmann. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Grundschulleiterin Angelika Pohlmann. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Von links: Campusleiterin Silke Gerlach, IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager und die neue Grundschulleiterin Angelika Pohlmann weihten heute die neue Kletterwand an der Außenmauer der IBB-Grundschule ein. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Edda und Tessa (beide 12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule sind bereit zum Probleklettern unter fachkundiger Anleitung durch IBB-Sportlehrer Martin Landgraf. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Tessa (12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule hat es geschafft: Sie ist an der Spitze der elf Meter hohen Kletterwand angelangt. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Tessa (12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule hat es geschafft: Sie ist an der Spitze der elf Meter hohen Kletterwand angelangt und seilt sich nun wieder nach unten ab. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Tessa (12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule beim Aufstieg. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Tessa (12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule beim Aufstieg. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Tessa (12) aus Klasse 5b der IBB-Mittelschule beim Aufstieg. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
IBB-Sportlehrer Martin Landgraf beim Aufstieg. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

30. April 2014: IBB-Mittelschule ist nun "Staatlich anerkannte Ersatzschule"

Um eine Privatschule zu gründen, ist ein harter, steiniger Weg quer durch Behörden und vor allem die eigene Finanzierung ohne staatliche Zuschüsse zu bewältigen. Doch die Private Schule IBB Dresden gGmbH scheute keine Mühe, um den Traum einer Privaten Ganztagsmittelschule, die allen Schülerinnen und Schülern optimale Lernmöglichkeiten bietet, auf der Wittenberger Straße 9 in Striesen in die Realität umzusetzen. Nach über drei Jahren wurde nun die Privatschule mit der Auszeichnung „Staatlich anerkannte Mittelschule“ geadelt.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die IBB-Ganztagsmittelschule ist nun „Staatlich anerkannte Mittelschule“. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

16. April 2014: IBB-Gymnasium feierte Richtfest

Der Rohbau des neuen, größeren Schulgebäudes für das Private Ganztagsgymnasium IBB auf der Augsburger Straße 14 ist nun fertig: Heute feierte Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, Richtfest am Gymnasium. Bis September 2014 soll das Gymnasium komplett fertig sein, denn dann beginnt mit dem neuen Schuljahr der Unterricht im Neubau.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Bauherrin Dagmar Mager und ihre Kinder Svenja und Carl schlagen die Nägel fürs Richtfest ein. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauherrin Dagmar Mager und ihre Kinder Svenja und Carl schlagen die Nägel fürs Richtfest ein. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauherrin Dagmar Mager und ihre Kinder Svenja und Carl schlagen die Nägel fürs Richtfest unter den wachsamen Blicken von Zimmerer Volker Tauchmann ein. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauherrin Dagmar Mager und ihre Kinder Svenja und Carl schlagen die Nägel fürs Richtfest unter den wachsamen Blicken von Zimmerer Volker Tauchmann ein. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Von links: Bauleiter Rolf Hutt (56) von der Schiba Bau GmbH, Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, und Architekt Torsten Heinze (36) von der TGA Consult GmbH aus Freital in einem der künftigen Klassenzimmer. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, in der künftigen Turnhalle des IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauleiter Rolf Hutt (56) von der Schiba Bau GmbH und Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, in der künftigen Turnhalle des IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Von links: Architekt Torsten Heinze (36) von der TGA Consult GmbH aus Freital, Bauleiter Rolf Hutt (56) von der Schiba Bau GmbH und Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, in der künftigen Tiefgarage. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Bauherrin Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, zeigt den Blick vom Staffelgeschoss auf die benachbarte IBB-Mittelschule sowie rechts die IBB-Grundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

5. März 2014: Riesenkran hebt letzte Decke auf's Gymnasium

Ein spektakulärer Anblick bietet sich heute noch bis in die Abendstunden auf der Augsburger Straße in Striesen: Beim Bau des neuen, größeren Schulgebäudes für das Private Ganztagsgymnasium IBB auf der Augsburger Straße 14 wurde gestern einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands aufgebaut. Der Kran kann seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren und hebt seit heute morgen 8.00 Uhr die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des Gymnasium.


Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands, der seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren kann, hebt seit heute morgen die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des neuen IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands, der seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren kann, hebt seit heute morgen die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des neuen IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands, der seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren kann, hebt seit heute morgen die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des neuen IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands, der seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren kann, hebt seit heute morgen die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des neuen IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands, der seinen Teleskoparm von 50 bis 110 Metern Länge ausfahren kann, hebt seit heute morgen die letzte Spannbetondecke in die Baustelle des neuen IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Architekt Torsten Heinze (36) von der TGA Consult GmbH aus Freital und Bauleiter Rolf Hutt (56) von der Schiba Bau GmbH sind zufrieden mit den Baufortschritten am neuen IBB-Gymnasium. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Sogar Bauleiter Rolf Hutt von der Schiba Bau GmbH erlebt nicht alle Tage einen solchen Kran im Einsatz. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Rolf Hutt von der Schiba Bau GmbH zeigt stolz auf den Riesenkran. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Rolf Hutt von der Schiba Bau GmbH in der künftigen Turnhalle des IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Die Turnhalle des IBB-Gymnasiums bietet den Schülern viel Platz. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Handwerker Andreas Börners (34) schleift die Wände der künftigen Tiefgarage des IBB-Gymnasiums. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.
Betonfacharbeiter Sulejmani Samir (26) zieht die Stahlstützen in der zweiten Etage nach. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Märtig.

24. Januar 2014: Der Messestand der IBB auf der "KarriereStart"

Vom 24. bis 26. Januar öffnet mit der „KarriereStart“ in der Messe Dresden Sachsens wichtigste Messe im Bereich Berufsaus- und -weiterbildung ihre Pforten. Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt hierbei nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern lockt auch mit vielen tollen Angeboten. Wer will, kann sich hier sogar von den angehenden Wellnesskosmetikerinnen schminken und massieren lassen.

Die angehende Wellness-Kosmetikerin im zweiten Lehrjahr (v.l.n.r.) Josephine Binnebesel (19) pfeilt und lackiert die Nägel einer Messebesucherin. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die angehende Wellness-Kosmetikerin im zweiten Lehrjahr (v.l.n.r.) Josephine Binnebesel (19) schminkt eine Messebesucherin. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die angehende Wellness-Kosmetikerin im zweiten Lehrjahr (v.l.n.r.) Josephine Binnebesel (19) pfeilt und lackiert die Nägel einer Messebesucherin. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

5. Dezember 2013: Riesenkran hob Turnhalle ins neue IBB-Gymnasium

Ein spektakulärer Anblick bot sich in den letzten Tagen auf der Augsburger Straße in Striesen: Beim Bau des neuen größeren Schulgebäudes für das „Private Ganztagsgymnasium IBB“ auf der Augsburger Straße 14 kam diese Woche einer der größten Teleskop-Mobilkräne Deutschlands zum Einsatz. Der Kran kann seinen Teleskoparm auf bis zu 110 Metern Länge ausfahren. Der Gigant hob die jeweils 16 Meter langen und 14 Tonnen schweren Deckenelemente für die neue Turnhalle in die Baustelle des Gymnasiums ein. 

Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, freut sich, dass die Arbeiten am neuen IBB-Schulgebäude vorangehen. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Schülerinnen des IBB-Gymnasiums der Klasse 7d, Elisabeth (12, v.l.n.r.), Julia (13) und Marlene (13) sind gespannt, wie das fertiggestellte Gebäude nach Ende der Bauarbeiten aussehen wird. Copyright: MEDIENKONTOR
Wo jetzt noch Baubetrieb herrscht, werden die Mädchen ab dem nächsten Schuljahr lernen. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Turnhalle wird mit 26 Deckenplatten aus Spannbeton überspannt, jede davon ist rund 14 Tonnen schwer. Der Kran platziert diese Platten auf die Seitenwände der Turnhalle. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, denn der Unterricht im neuen Schulgebäude soll bereits zum Schuljahr 2014/2015 aufgenommen werden. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Damit der Kran ungestört arbeiten kann, wurde die Augsburger Straße zwischen der Hutten- und der Löscherstraße gesperrt. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
In Dresden ist der Kran, dessen Teleskoparm bereits ohne Verlängerung 60 Meter lang ist, ein seltener Anblick. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

15. November 2013: Bekannter Schriftsteller beim Vorlesetag in der IBB

Beim heutigen bundesweiten Vorlesetag, den die Stiftung Lesen jährlich ausruft, drehte sich auch in den Privaten Ganztagsschulen IBB im Dresdner Stadtteil Striesen alles um spannende Bücher. Die IBB-Mittelschule und das IBB-Gymnasium erhielten prominenten Besuch. Der deutsch-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautor Alan Nothnagle, besser bekannt unter dem Pseudonym A. Wallis Lloyd, las den Mittelschülern und Gymnasiasten der fünften bis siebten Klassen aus seinem neuen Buch „Die Schlafburschen“ vor. Mit dabei war auch die Illustratorin des Buches, die aus Dresden stammende Tina Brenneisen.

Kinder- und Jugendbuchautor Alan Nothnagle, besser bekannt unter dem Pseudonym A. Wallis Lloyd, las den Mittelschülern und Gymnasiasten der fünften bis siebten Klassen aus seinem neuen Buch „Die Schlafburschen“ vor. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
A. Wallis Lloyd und die aus Dresden stammende Illustratorin Tina Brenneisen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

17. Oktober 2013: Völkerverständigung und Forschung mit neuen Medien

„Kunst und Natur durch die Augen einer Linse“ - unter diesem Motto steht ein COMENIUS-Projekt mit Schülern und Lehrern der Privaten Ganztagsschulen IBB sowie weiterer Schulen und Kindergärten aus Deutschland, Großbritannien und Bulgarien. Diese Woche erforschen Kinder und Erwachsene gemeinsam die veränderte Wahrnehmung durch Fotoapparate und Tablets. Ganz nebenbei lernen die Schüler Englisch, andere Kulturen kennen und sich selbst besser zu präsentieren.

Frieda (6, v.l.), Julietta (6) und Viktoria (6) betrachten die Giraffen durch das Auge einer Linse, in diesem Fall mithilfe eines Tablets. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Teilnehmer des Comenius-Projektes sowie Schüler der IBB-Grundschule. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Teilnehmer des Comenius-Projektes stammen aus Großbritannien, Bulgarien und Deutschland. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

20. September 2013: IBB baut privates Ganztagsgymnasium in Striesen

Die folgenden Bilder zeigen Visualisierungen des neuen IBB-Ganztagsgymnasiums (Bildquelle: TGA Consult GmbH) sowie Impressionen der heutigen Grundsteinlegeung (Bildquelle: MEDIENKONTOR).

Die Visualisierung zeigt das neue IBB-Ganztagsgymnasium. Copyright: TGA Consult GmbH.
Die Visualisierung zeigt das neue IBB-Ganztagsgymnasium. Rechts im Hintergrund sind die IBB-Mittelschule (Mitte) sowie die IBB-Grundschule (ganz rechts) zu sehen. Copyright: TGA Consult GmbH.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, legte heute den Grundstein für das neue IBB-Gymnasium gemeinsam mit ihren Kindern Svenja und Carl, die beide ebenfalls die IBB-Schulen besuchen, sowie Bauleiter Jens Barth der Schiba Bau GmbH. Copyright: MEDIENKONTOR.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, legte heute den Grundstein für das neue IBB-Gymnasium gemeinsam mit ihren Kindern Svenja und Carl, die beide ebenfalls die IBB-Schulen besuchen, sowie Bauleiter Jens Barth der Schiba Bau GmbH. Copyright: MEDIENKONTOR.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, und ihre Kinder Svenja und Carl, die beide ebenfalls die IBB-Schulen besuchen, freuen sich auf das neue Schulgebäude fürs IBB-Gymnasium. Copyright: MEDIENKONTOR.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, und Silke Gerlach, Leiterin der drei IBB-Schulen, auf der Baustelle für das neue IBB-Gymnasium. Copyright: MEDIENKONTOR.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, ihre Kinder Svenja und Carl, die beide ebenfalls die IBB-Schulen besuchen, und Silke Gerlach, Leiterin der drei IBB-Schulen, auf der Baustelle für das neue IBB-Gymnasium. Copyright: MEDIENKONTOR.
Ali Crimi und seine Kollegen fertigen hier die Bewehrung für die Außenwand des IBB-Gymnasiums an. Im Hintergrund ist die IBB-Mittelschule zu sehen. Copyright: MEDIENKONTOR.
Blick in die Baugrube des neuen IBB-Gymnasiums. Im Hintergrund sind die IBB-Mittelschule (links) und die IBB-Grundschule (Mitte) zu sehen. Copyright: MEDIENKONTOR.
Blick in die Baugrube des neuen IBB-Gymnasiums. Im Hintergrund sind die IBB-Mittelschule (links) und die IBB-Grundschule (Mitte) zu sehen. Copyright: MEDIENKONTOR.

12. Juli: Zeugnisübergabe der Klasse 2b

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Dominik (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Nils (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Carl (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Carl (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Maxim (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Maxim (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Paul (8) mit Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Theresa (8) und Lehrerin Jacqueline Metze bei der Zeugnisübergabe.
Paul (8) und Eva (9) schauen ihre Zeugnisse an.
Theresa (8) schaut ihr Zeugnis an.
Theresa (8) schaut ihr Zeugnis an.
Hurra, endlich Ferien! Klasse 2b hat heute ihre Zeugnisse erhalten.
Hurra, endlich Ferien! Klasse 2b hat heute ihre Zeugnisse erhalten.

7. Mai: IBB-Schüler verwöhnen Muttis mit Wellness

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Die angehende Europäische Wellnesskosmetikerin Catja Büschtemann (21) aromatisiert gemeinsam mit Schülerin Nelli (10) ein Handöl für Mutti.
Elisa (10) mit ihrem fertigen Muttertagspräsent.
Emma (19, v.l.), Anne (10, Mitte) und Elisa (rechts) mit ihren fertigen Muttertagspräsenten.
Catja Büschtemann (21) zeigt den Schülern Nelli (10) und Paul (11), wie man die Hände mit Öl massiert. Auf diese Weise können die Kinder ihre Muttis am Muttertag verwöhnen.

18. April: PRO-Learn-Abschlusskonferenz des EU-Projekts zum lebenslangen Lernen

Vor der Heinrich-Schütz-Residenz an Dresdens Neumarkt versammelten sich in einer Konferenzpause die Projektteilnehmer (v.l.n.r.): Robert Meyer (IBB), Silke Gerlach (IBB-Leiterin der Grundschule), Oivind H. Solheim (Kompetanse Vest Bergen, Norwegen), Andrew Mitchell (Newham College London), Patrick d`Incan (Kompetanse Vest Bergen, Norwegen), Ana Castro (Associazione Net Padua Italien), Hans-Joachim Borchert (ABU Berlin), Dr. Ehrhardt Cremers (TU Dresden), Julia Bollam (Newham College London), Angela Maggiolo (Associazione NET Padua Italien), Prof. Dr. Gerald Hüther, Richard Cerveny senior (INTERAGENT Roudnice n. L. Tschechien), Doris Mager (IBB-Projektleiterin) und Richard Cerveny junior (INTERAGENT Roudnice n. L. Tschechien). Bildquelle: MEDIENKONTOR

26. März 2013: IBB eröffnete neue, moderne Fachkabinette

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der beiden neuen Praxisräume sowie der angehenden Podologen und Europäischen Wellnesskosmeterinnen.

Carolin Stave (18, links) und Blanca Schmiedchen (21) sind beide im ersten Ausbildungsjahr zur Europäischen Wellnesskosmetikerin an der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden. Hier lackiert Carolin Blancas Nägel.


Blanca Schmiedchen (21, stehend) übt am Rücken ihrer Mitschülerin Carolin Stave (18) ein Salz-Öl-Peeling.
Blanca Schmiedchen (21, stehend rechts) übt am Rücken ihrer Mitschülerin Carolin Stave (18) das Auftragen einer Schlammpackung. Gabriele Sütterlin (stehend links), Fachdozentin Europäische Wellnesskosmetik der Privaten Schule IBB, gibt ihr dabei Tipps.
Auch Make-up steht bei den Europäischen Wellnesskosmetikerinnen auf dem Lehrplan. Hier übt sich Carolin Stave (18, links) an ihrer Mitschülerin Blanca Schmiedchen (21, rechts) im perfekten Schminken.


Ein Blick in den neuen Praxisraum der Europäischen Wellnesskosmetikerinnen. Heute stehen Fußmassagen auf dem Lehrplan. Blanca Schmiedchen (21, vorne links), Isabell Gärtner (18, vorne rechts), Sandra Schubert (hinten rechts) und Peggy Adam (20, hinten links) sind alle im ersten Ausbildungsjahr zur Europäischen Wellnesskosmetikerin an der Privaten Schule IBB gGmbH.
Ein Blick in den neuen Praxisraum der Europäischen Wellnesskosmetikerinnen. Heute stehen Fußmassagen auf dem Lehrplan. Carolin Stave (18, vorne rechts), Vivian Penzel (18, vorne links), Denise Stelzer (18, hinten links) und Josephine Binnebesel (18, hinten rechts) sind alle im ersten Ausbildungsjahr zur Europäischen Wellnesskosmetikerin an der Privaten Schule IBB gGmbH.
Ein Blick in den neuen Praxisraum der Podologen. Heute stehen Nachbehandlungen auf dem Lehrplan der Auszubildenden im zweiten Lehrjahr.
Zeigt her eure Füße: Hans-Peter Reinki, Fachdozent Podologie der Privaten Schule IBB, mit den Auszubildenden im ersten Lehrjahr.
Hans-Peter Reinki, Fachdozent Podologie der Privaten Schule IBB, zeigt stolz das neue Fachkabinett.
Hans-Peter Reinki, Fachdozent Podologie der Privaten Schule IBB, unterrichtet die Auszubildenden im ersten Lehrjahr.
Hans-Peter Reinki, Fachdozent Podologie der Privaten Schule IBB, zeigt Julia Nguyen (22, links), wie sie Mitschülerin Linda Eisold (rechts) richtig behandelt. Beide Frauen sind im ersten Lehrjahr der Ausbildung zur Podologin.

21. Februar 2013: IBB eröffnet private Ganztagsgrundschule in Striesen

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der heutigen feierlichen Schuleröffnung mit Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz.

Schulleiterin Silke Gerlach ist stolz über den gelungenen Neubau.

Die Vierklässler Lea (9, v.l.), Lotta (9), Marie (9) und Mirella (9) freuen sich vor allem über die tollen Spielgeräte auf dem Schulhof.
Schulleiterin Silke Gerlach (links) begrüßt die Gäste, darunter Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (2. von rechts).
Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz gratuliert zum Neubau.

6. Dezember 2012: Dagmar Mager ist nun Vizepräsidentin des VDP

Dagmar Mager. Bildquelle: Private Schule IBB gGmbH Dresden.
Dagmar Mager mit Schülern der IBB-Mittelschule. Die Kinder werden auf so genannten Kippelstühlen unterrichtet, welche die kognitiven Fähigkeiten verbessern. Bildquelle: Medienkontor.

26. November 2012: Viertklässler erhalten Medienpreis für Kinderbuch

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die Schüler der vierten Klasse der Privaten Ganztagsgrundschule IBB - Staatlich anerkannte Grundschule und ihre selbstgebastelten Handpuppen, mit denen sie die Geschichten des Buches (Bild unten rechts) als Theater aufführen.

Elisa mit ihrer Figur Hexe Agatha aus der Geschichte "Abenteuer im Spukschloss".
Oskar mit seinem Drachen Luke aus der Geschichte "Die Suche nach dem Blauen Kristall".
Die Kinder proben die Geschichte "Die Suche nach dem Blauen Kristall" als Theaterstück: (v.l.) Oskar mit seinem Drachen Luke, Wilhelm mit seiner Figur Willi, Lea mit der Erzähler-Puppe und Niklas mit der Figur Grimmbart.
Die Kinder proben "Die Suche nach dem Blauen Kristall": (v.l.) Lea mit der Erzähler-Puppe, Alexander mit der Figur Ninja Albert, Wilhelm mit seiner Figur Willi, Mirella mit der Puppe Johanna.
Die Kinder proben "Die Suche nach dem Blauen Kristall": (v.l.) Oskar mit seinem Drachen Luke, Alexander mit der Figur Ninja Albert, Wilhelm mit seiner Figur Willi, Mirella mit der Puppe Johanna.
So schön sieht das Cover des Buches "Fantastisches aus Kinderköpfen" aus.

19. Oktober 2012: IBB gewinnt Spielezimmer und Modelleisenbahn

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der heutigen Übergabe der Spiele an die Schüler der IBB Grundschule.

Alle Klassen der IBB-Grundschule freuen sich über die vielen neuen Spiele.

Claudia Donner, stellvertretende Schulleiterin der IBB Grundschule, übergab jeder Klasse zwei Spiele. Die anderen Spiele werden in einem eigenen Spielezimmer Platz finden.
Oskar (9, v.l.), Mirella (9) und Marie (9) aus der vierten Klasse freuen sich über die Modelleisenbahn.

19. Juli 2012: IBB baut private Ganztagsgrundschule in Striesen

Die Bilder (Bildquelle: TGA Consult GmbH) zeigen Visualisierungen der neuen Schule.

6. Juli 2012: IBB-Azubis sind Spieleerfinder

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die Übergabe der selbst entworfenen Spiele der angehenden IBB-Sozialsassistenten an die Klasse 5b der IBB-Mittelschule.

Bruno (11, v.l.) und Till (12) testen das Spiel "Sachsenquiz". Hierbei müssen die Jungs Wissensfragen über den Freistaat Sachsen korrekt beantworten, um weiter zu kommen.

Beim Spiel "Die Zauberlehrlinge" müssen die Schüler im Team die Prinzessin im Turm retten, die von einer bösen Hexe gefangen gehalten wird. Anna-Lena (11, v.l.) mischt dafür die Karten im Hexenkessel. Magarethe (11) und Anton (12) spielen aufgeregt mit.

15. Mai 2012: Grundschüler lernen, wie Füße fit bleiben

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die Drittklässler der Privaten Ganztagsgrundschule IBB - Staatlich anerkannte Grundschule mit den angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen im ersten Ausbildungsjahr bei Übungen, die für eine Erhaltung der Fußgesundheit wichtig sind.

Die Drittklässlerinnen Marie (8, v.l.), Julia (8) und Lea (8) reichen mit den Fußzehen einen Beutel Gummibärchen weiter.
Die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen im ersten Ausbildungsjahr, Nancy Häntschel (links), und Anna-Luisa Ackermann (rechts) führen mit Marie (8, 2.v.l.), Julia (8, Mitte) und Lea (8, 2.v.r.) eine Fußgymnastikübung durch.
Welchen Abdruck hinterlässt das gesunde Fußgewölbe? Dieser Frage gehen hier die angehende Europäische Wellnesskosmetikerin Nancy Häntschel (von rechts), Lea (8) und Julia (8) mit bunten Fußabdrücken auf einem Leinentuch nach. Das Tuch soll später eingerahmt werden und als schöne Erinnerung das Klassenzimmer schmücken.

8. Mai 2012: IBB erhält eigenen Brennofen

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die Übergabe des neuen Brennofens durch den Förderverein der Schule sowie die Dresdner Stiftung Jugend & Sport der Ostsächsischen Sparkasse Dresden an die Private Schule IBB.

Feierliche Übergabe des Brennofens durch (von links) Ralf Anhalt, Regionaldirektor der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, und Carsten Knott, Vorstand des Fördervereins der Privaten Schule IBB, an Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB, sowie an Silke Gerlach, Schulleiterin der IBB Mittelschule sowie des IBB Gymnasiums.
Madeleine Metz, Kursleiterin des neuen Ganztagsangebotes Töpfern für Fortgeschrittene und freischaffende Keramikkünstlerin (von links), stellt mit Lucas (11), Nadine (11) und Elisabeth (11) getöpferte Pinguine in den neuen Brennofen.
Nadine (11, von links), Elisabeth (11), Madeleine Metz, Kursleiterin des neuen Ganztagsangebotes Töpfern für Fortgeschrittene und freischaffende Keramikkünstlerin, und Lucas (11) töpfern gemeinsam einen lebensgroßen Pinguin, der später das Schulgelände schmücken soll.

4. April 2012: IBB baut private Ganztagsgrundschule in Striesen

Die Bilder (Bildquelle: TGA Consult GmbH) zeigen Visualisierungen der neuen Schule.

 

Die folgenden Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der heutigen Grundsteinlegung in der neuen Schule.

Architekt Torsten Heinze von der TGA Consult GmbH zeigt anhand der Visualisierung, wie die künftige Grundschule nach Fertigstellung der Bauarbeiten aussehen wird. Im Hintergrund ist das Gebäude der IBB-Mittelschule sowie des IBB-Gymnasiums zu sehen.
Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, und Torsten Heinze schauen anhand des Grundrisses, wie dieses künftige Klassenzimmer aussehen wird.
Die Grundschüler haben zur Grundsteinlegung das IBB-Lied gesungen, die Mittelschüler und Gymasiasten haben eigene Gedichte und ein Lied vorgetragen.
Die Schüler schauen gespannt bei der Grundsteinlegung zu.
Dagmar Mager versenkt die Grundsteinkapsel.

27. März 2012: Frühjahrsputz im Waldpark

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die Schüler der Privaten Ganztagsgrundschule IBB mit Lehrerin Hanne Brockhaus. Die dritte und vierte Klasse hat heute den Waldpark geputzt.

22. Dezember 2011: Restplätze für Ausbildung zum Podologen!

Bild 1 zeigt die angehenden Podologen der Klasse "Pod 10", die ihre Ausbildung 2010 begonnen haben. Auf Bild 2 und 3 behandelt Fachdozent Hans-Peter Reinki die Füße von Azubi Katja Ebert.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

25. November 2011: IBB-Gymnasium läutet Vorweihnachtszeit ein!

Die folgenden Bilder (Quelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen des heutigen Weihnachts-Projekttages. Auf Bild 1 verziert Samira (11) Plätzchen, auf Bild 2 bastelt Lara (10) Weihnachtsengel aus Holzscheiten und Gips. Bild 3: Marc-Oliver (11) befestigt einen Zettel mit Geschichtenstichpunkten am "Weihnachtsgeschichtenbaum". Die Bilder 4 und 5 zeigen Melissa (11, in Bild 4 und rechts in Bild 5) und Teje (11, links in Bild 5) beim Gestalten von Adventsgestecken. Auf den Bildern 6 und 7 falten Nadine (11) und Willi (12) Christrosenblütenbälle mit jeweils zwölf Einzelblüten aus ingesamt 60 Blättern. In Bild 8 fertigt Vincent (10) ein Räucherhäuschen.

13. Oktober 2011: Neues IBB-Gymnasium erforscht den Herbst!

Die folgenden Bilder (Quelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen des Herbst-Projekttages. Auf den Bildern 1 und 2 tanzen die Schüler unter Anleitung von Janna Kaschirin (links) und Isabell Ha Sy mit bunten Tüchern vom Sturm aufgewirbeltes Herbstlaub nach. Auf Bild 3 erzeugen Danil (10, von links), Niclas (10), Felix (13), Friedrich (11) und Vincent (12) Herbstgeräusche mit Musikinstrumenten. Auf den Bildern 4 und 5 basteln Anna-Lena (11, v.l.) und Marlene (11) Igel, auf den Bildern 6 und 7 fertigen Melissa (11, v.l.) und Robin (10) herbstliche Deko-Kugeln. Auf den Bildern 8 und 9 bereiten Bruno (11, v.l.). Dominic (12) und Teje (11) eine Kürbissuppe zu. Bild 10 zeigt Nadine (11, v.l.), Marlene (11), Maggie (11), Anna-Lena (11), Max (11) mit einer Collage mit englischen Vokabeln zum Herbst. Auf Bild 11 gießt Lucien (11, v.l.) selbstgemachten Brennesseltee ein, während Marc (12) Lavendeltee vorbereitet. Dazwischen steht Pfefferminztee. Auf Bild 12 wiegen Paula (11, v.l.) und Samira (11) den Herbst. Dieser Kürbis wiegt 642 Gramm.

 

 

 

2. September 2011: Feierliche Baumpflanzung am neuen Schulgebäude

Bild 1 zeigt die feierliche Pflanzung eines Baumes durch die Schüler des Privaten Ganztagsgymnasiums IBB sowie der Privaten Ganztagsmittelschule IBB. Bild 2 zeigt IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager mit drei Schülern der 6. Klasse der Mittelschule: (von links) Matthias, Benny und Julia. Die Klasse wird auf so genannten Kippelstühlen unterrichtet, welche die kognitiven Fähigkeiten verbessern.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

4. Mai 2011: Vitzthum Gymnasium zu Gast

Die Bilder 1und 2 zeigen die Schülerinnen der achten Klasse des Vitzthum-Gymnasiums bei der Zubereitung eines gesunden Hamburgers, eines Salates sowie eines Fruchtquarkes.
Auf Bild 3 machen die Schülerinnen der achten Klasse des Vitzthum-Gymnasiums eine gesunde Limonade.
Bildquelle: IBB Dresden

26. April 2011: Erstes Pro Learn-Projekttreffen

Das Bild zeigt das erste Pro Learn-Projekttreffen, das im April in der Privaten Schule IBB Dresden gGmbH stattfand. Die dargestellten Personen sind (von links) Doris Mager, IBB Dresden; Mirna Fusaro, Assiciazione N.E.T., Padova, Italien; Sabine Braun, Projektmanagerin, IBB Dresden; Achim Borchert, ABU Berlin; Torhill Hellem, Kompetanse Vest, Bergen, Norwegen; Joyce Amato, Newham College London, Groß Britannien; Richard Cerveny, Verein INTERAGENT, Roudnice n.L., Tschechische Republik.

Bildquelle: IBB Dresden

8. März 2011: Hutball zum Fasching

Bild 1 zeigt die Schüler der Klasse 4 der IBB Grundschule mit ihren selbstgebastelten Hüten.
Bild 2: Maria (Klasse 4) bastelt ihren eigenen Hut.

02. Februar 2011: Neues Ganztagsgymnasium

Die Bilder zeigen verschiedene Entwürfe sowie den Lageplan des neuen Gymnasiums:
IBB1: Fassade_Ansicht Augsburger Straße (Quelle: TGA Consult GmbH)
IBB2: Fassade_Ansicht Wiitenberger Straße (Quelle: TGA Consult GmbH)
IBB3: Fassade (Quelle: TGA Consult GmbH)
IBB4: Geländeplan (Quelle: Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten)

top

Pressemitteilungen

Na endlich: Globus sichert Alten Leipziger Bahnhof

Allianz für Dresden hatte beim Denkmalamt nachgehakt - jetzt baut Handelsriese Schutzdach

Sportsgeist für alle

Special Olympics starten erstmals in Zwickau

Direktkandidaten des Wahlkreises Dresden II/Bautzen II stellen sich vor

Sechs Politiker stehen ihren Wählerinnen und Wählern Rede und Antwort

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen