Bildarchiv NEUE BURGFESTSPIELE MEISSEN

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

3. November 2015: NEUE BURGFESTSPIELE MEISSEN 2016

Nach der fulminanten Rückkehr der NEUEN BURGEFSTSPIELE MEISSEN 2015 hat die Festspielgemeinschaft bereits jetzt das Programm für 2016 zusammengestellt. Damit geht die Neuauflage des Kulturereignisses ersten Ranges in die zweite Runde. Vor der Traumkulisse des Burghofes der spätgotischen Albrechtsburg Meissen wird es vom 17. bis 26. Juni 2016 wieder heißen: Bühne frei für hochkarätige Theater- und Musikaufführungen!

Im Zentrum der Festspiele 2016 steht Hugo von Hofmannsthals Bühnenstück vom „Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“, inszeniert von den Landesbühnen Sachsen mit Tom Quaas und der schönen Sandra Maria Huimann in der Hauptrolle. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Tom Quaas und Sandra Maria Huimann Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Tom Quaas und Sandra Maria Huimann Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Tom Quaas und Sandra Maria Huimann Bildquelle: MEDIENKONTOR.

5. Mai 2015: NEUE BURGFESTSPIELE MEISSEN feiern im Juni Premiere

Majestätisch thront die spätgotische Albrechtsburg Meissen über dem malerischen Elbtal. Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert war bereits seit 1925 wiederholt Traumkulisse für die Burgfestspiele Meissen. 2010 fanden die letzten Burgfestspiele statt. Im 90. Jubiläumsjahr will die neu gegründete Festspielgemeinschaft nun den Festspielen mit einem abwechslungsreichen Programm unter dem Titel „NEUE BURGFESTSPIELE MEISSEN“ wieder Leben einhauchen. Geplant sind elf verschiedene Veranstaltungen vom 19. bis 28. Juni 2015. Die Festspiele sollen dann jährlich stattfinden.

Die Festspielgemeinschaft und Schirmherr Prinz Daniel von Sachsen (Mitte hinten) in der „Großen Hofstube“ der Albrechtsburg. Hier wird vom Ensemble Landesbühnen Sachsen die musikalisch-szenische Collage nach Briefen „Mozart – Wunderkind“ aufgeführt. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Festspielgemeinschaft mit Schirmherr Prinz Daniel von Sachsen (Mitte hinten) und Schauspieler Tom Pauls (vorne rechts) in der „Großen Hofstube“ der Albrechtsburg. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls in der „Großen Hofstube“ der Albrechtsburg. Pauls übernimmt im Rahmen der NEUEN BURGFESTSPIELE 2015 im Stück „Der Glöckner von Notre Dame“ die Hauptrolle. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls in der der Albrechtsburg. Im Stück „Der Glöckner von Notre Dame“ tritt Pauls als Quasimodo auf. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls in der der Albrechtsburg. Im Stück „Der Glöckner von Notre Dame“ tritt Pauls als Quasimodo auf. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls und Regisseur Peter Kube vor der Albrechtsburg. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls und Regisseur Peter Kube vor der Albrechtsburg. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schauspieler Tom Pauls und Regisseur Peter Kube vor der Albrechtsburg. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Albrechtsburg und Dom Meißen. Foto: Ostkreuz Berlin. Copyright: Schlösserland Sachsen - Albrechtsburg Meissen.
Albrechtsburg und Dom Meißen. Foto: Sylvio Dittrich. Copyright: Schlösserland Sachsen - Albrechtsburg Meissen.
Szene aus dem Stück „Der Glöckner von Notre Dame“: Tom Pauls alias Quasimodo und Sandra Maria Huimann alias Esmeralda. Bildquelle: Hagen König.
Szene aus dem Stück „Der Glöckner von Notre Dame“: Tom Pauls alias Quasimodo und Sandra Maria Huimann alias Esmeralda. Bildquelle: Hagen König.
Szene aus dem Stück „Der Glöckner von Notre Dame“: Tom Pauls alias Quasimodo und Sandra Maria Huimann alias Esmeralda. Bildquelle: Hagen König.
Szene aus dem Stück „Der Glöckner von Notre Dame“: Tom Pauls alias Quasimodo und Sandra Maria Huimann alias Esmeralda. Bildquelle: Hagen König.
Szene aus "Mozart - Wunderkind": Jonas Münchgesang und Judith Speckmaier. Bildquelle: Hagen König.
Szene aus "Der Schimmelreiter": Moritz Gabriel als Deichgraf. Bildquelle: Hans Ludwig Böhme.
"Der Schimmelreiter": Moritz Gabriel als Deichgraf und Sandra Maria Huimann alias Elke. Bildquelle: Hagen König.
"Der Schimmelreiter": Moritz Gabriel als Deichgraf und Sandra Maria Huimann alias Elke. Bildquelle: Hagen König.
top

Pressemitteilungen

Blick hinter sonst verschlossene Pforten: Schwalbennest, historisches...

Winzergenossenschaft beteiligt sich mit drei Standorten an den Tagen des offenen Weingutes

Auf geht’s zur Freitaler Wiesn!

4. Freitaler Oktoberfest vom 19. bis 22. Oktober mit Pichmännel-Festbier

Teatime und Swing bei CARTE BLANCHE

Dresdner Travestie-Revue-Theater lockt mit abwechslungsreicher Live-Musik

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen