Bildarchiv WälzLagerTechnik

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

31. März 2016: Hochleistungsschmierfett aus Dresden erhielt internationale Zulassung

Erneut hat Produktentwicklung der Dresdner WälzLagerTechnik strenge US-Prüfung bestanden. Der deutsche und auch der europäische Markt für Wälzlager, den wichtigsten Maschinenelementen in der Industrie überhaupt, ist hart umkämpft und wird von großen westdeutschen Anbietern dominiert. Zu den kleinen innovativen mittelständischen Unternehmen die sich inzwischen sehr erfolgreich mit eigenen Produkten auf diesem Markt behaupten, gehört die Dresdner WälzLagerTechnik GmbH (WLT). Nun hat das Unternehmen für den synthetischen Hochleistungs-Schmierstoff WÄLATEMP 260 die wichtige internationale Zulassung der in den USA beheimateten NSF International, dem internationalen Registrierungsprogramm für Lebensmittelfette (Nonfood Compounds Registration Program) erhalten.

Bildquelle: WälzLagerTechnik und MEDIENKONTOR

Der Hochleistungsschmierstoff für Wälzlager WÄLATEMP 260 von WLT erfüllt höchste internationale Standards. Foto: Medienkontor
Michael Schwarz, Geschäftsführer der WLT freut sich über die NSF-Zulassung. Foto: Medienkontor
Höchste Präzision ist gefragt beim Einbringen von Schmierstoffen in Wälzlager. Foto: WLT
WLT liefert nicht nur Wälzlager aller gängigen Hersteller, sondern entwickelt auch selbst Kleinserien für höchste Ansprüche. Foto: WLT

30. September 2015: Damals wie heute: Mut statt Angst ist gefragt!

25 Jahre WLT: Wie Maschinenbauingenieur Michael Schwarz 1990 von Dresden nach Münster ging und als Unternehmer wiederkehrte: An der Eisenbahn 9 im Dresdner Industriegebiet Nord: Das elegante Bürogebäude der Dresdner WälzLagerTechnik GmbH (WLT) neben der modernen Lagerhalle ist sichtbares Symbol der beeindruckenden Erfolgsgeschichte dieses „Hidden Champion“. 25 Jahre zuvor stand auf dem Grundstück noch eine leere, baufällige Baracke aus den 30er Jahren. Wie die WLT zu dem wurde, was sie heute ist, verriet WLT-Chef Michael Schwarz vor kurzem auf der 25-Jahr-Feier des High-Tech-Unternehmens im Coselpalais. Als frischgebackener Maschinenbauingenieur hatte er im März 1990 im Dresdner Rathaus eine Firmenkontakt-Börse besucht und den ausliegenden Info-Zettel eines Müsteraner Unternehmens mitgenommen. Mit diesem A4-Blatt nahm die Geschichte ihren Lauf.

Fotos: WälzLagerTechnik sowie MEDIENKONTOR Dresden/ Edwin Seifert

Das Dokument, mit dem alles begann: Das Info-Blatt der Friedrich Braun GmbH aus Münster vom März 1990. Scan: WLT
Das spätere Betriebsgelände der Dresdner WälzLagerTechnik im Jahr 1995. Foto: WLT
Zwanzig Jahre später: Dasselbe Gelände heute mit den modernen Betriebsgebäuden der WLT. Foto: WLT
Robert Braun (rechts) gratuliert seinem Dresdner Geschäftspartner Michael Schwarz (links) zum 25-jährigen Betriebsjubiläum. Foto: Medienkontor/ Edwin Seifert
Ein stolzer und glücklicher Unternehmer: Michael Schwarz im Kreise seiner Familie bei der Jubiläumsfeier auf der Dachterrasse des Coselpalais in Dresden. Foto: Medienkontor/ Edwin Seifert
Auch freundschaftlich miteinander verbunden: Michael Schwarz (Dritter von rechts) und seine Familie und Robert Braun (ganz rechts) mit seiner Ehefrau Sabine Braun (Zweite von links). Foto: Medienkontor/ Edwin Seifert
Michael Schwarz und seine Wälzlager: Hier ein Exemplar aus eigener Produktion. Foto: Medienkontor/ Edwin Seifert
Hochleistungsfähige Spezialwälzlager von der Dresdner WälzLagerTechnik: Hightech aus dem Mittelstand. Foto: Medienkontor/ Edwin Seifert

8. September 2015: Dauerfest und energiesparend: Spezialwälzlager von WLT

Der deutsche und auch der europäische Markt für Wälzlager, den wichtigsten Maschinenelementen in der Industrie überhaupt, ist hart umkämpft. Obwohl der Markt von großen westdeutschen Anbietern beziehungsweise namhaften Konzernen dominiert wird, gibt es dennoch eine Reihe von mittelständischen Unternehmen, die sich in der Wälzlagerbranche erfolgreich behaupten. Zu ihnen zählt die Dresdner WälzLagertechnik GmbH (WLT). Seit 25 Jahren liefern die Dresdner nun schon hochwertige Wälzlager aller Art. Das Besondere daran: WLT produziert auch selbst. Das kleine hochspezialisierte mittelständische Unternehmen im Industriegebiet Dresden-Nord fertigt Spezialwälzlager von höchster Qualität, die durch ihre enorme Dauerfestigkeit und dem damit verbundenen geringen Wartungsaufwand die Industriekunden begeistert. Während die großen Hersteller große Stückzahlen für die gängigen Anwendungen auf den Markt bringen, kümmert sich WLT um die anspruchsvollen Fälle.

Bildquelle: WälzLagerTechnik GmbH

Spezialwälzlager von WLT: Zylinderrollenlager mit modifiziertem Laufbahnprofil. Foto: WLT
Spezialwälzlager von WLT: Zweireihiges Miniturschrägkugellager aus Edelstahl. Foto: WLT
Das WLT-Entwicklungsteam bei einer Beratung zur Optimierung der Trilogie einer Keilwellenführung. Foto: WLT
Vorbereitetes Rillenkugellager für die Spezialbefettung bei WLT. Foto: WLT
Experten von WLT bei der Schwachstellenanalyse während der Entwicklungsphase. Foto: WLT
Der Firmensitz der WälzLagerTechnik im Dresdner Industriegebiet Nord. Foto: WLT

30. Juni 2015: Dresdner „Hidden Champion“ dankt seinen Kunden

WälzLagerTechnik behauptet sich seit 25 Jahren mit Top-Qualität und -Service gegen große Konkurrenz: Seit 25 Jahren produziert und liefert die Dresdner WälzLagertechnik GmbH (WLT) nun schon hochwertige Wälzlager aller Art. Das kleine, aber hochspezialisierte mittelständische Unternehmen im Industriegebiet Dresden-Nord behauptet sich damit mit Erfolg auf einem hart umkämpften Markt, der überwiegend von großen westdeutschen Anbietern, beziehungsweise namhaften Konzernen, dominiert wird. Das Geheimnis des Erfolges von WLT: Top-Qualität, intensive Beratung und ein besserer Service. „Bei uns sind mittelständische Abnehmer eben nicht nur bloß C-Kunden“, so Michael Schwarz, geschäftsführender Gesellschafter des Hightech-Unternehmens. Kein Wunder also, dass die Industriekunden der WLT die Treue halten. „Dass wir nun seit 25 Jahren auf dem Markt sind und langsam aber stetig wachsen konnten, verdanken wir unseren verlässlichen Kunden. Ohne sie wäre die Firmenentwicklung so nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank also für 25 Jahre Treue!“

Bildquelle: WälzLagerTechnik GmbH

25 Jahre WälzLagerTechnik: Herstellerunabhängige Qualitätsprüfungen und Vergleichsmessungen von Wälzlagern sind eine der Spezialitäten des Dresdner Lieferspezialisten und Produzenten von hochwertigen Wälzlagern. Foto: WLT
25 Jahre WälzLagerTechnik: Der Dresdner Lieferspezialist und Produzent von hochwertigen Wälzlagern legt großen Wert auf Top-Qualität, nicht zuletzt durch eine eingehende Qualitätskontrolle. Foto: WLT
25 Jahre WälzLagerTechnik: Dank der neuen dynamischen Lagerhaltung konnte der Dresdner Lieferspezialist und Produzent von hochwertigen Wälzlagern seine Lagerkapazität erhöhen. Die bis dato schon sehr geringe Fehlerquote bei Lieferungen konnte damit noch weiter optimiert werden. Sie liegt jetzt im Promille-Bereich. Foto: WLT

2. März 2015: Fachkompetenz und Präzision sorgen für Wachstum

WälzLagerTechnik sehr zufrieden mit 2014 - Wachstum bei Beratung und Qualitätsprüfungen. Das hochspezialisierte Unternehmen, im Industriegebiet Dresden-Nord zu Hause, liefert und produziert hochwertige Wälzlager aller Art. Das auch in Fragen des Umweltschutzes vorbildliche Unternehmen mit etwa einem Dutzend Mitarbeitern konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz abermals steigern und seinen Export ausweiten. „Wir verzeichnen Wachstum in allen Bereichen. Vor allem der Umfang unserer technischen Beratung hat enorm zugenommen“, berichtet Michael Schwarz, geschäftsführender Gesellschafter des Hightech-Unternehmens.

Bildquelle: WälzLagerTechnik GmbH

Die WälzLagerTechnik GmbH in Dresdens Industriegebiet Nord kann auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken - Foto: WLT

7. August 2013: Energiesparen steht bei uns ganz oben!

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5

Großer Bahnhof „An der Eisenbahn“ Hausnummer Neun: Dresdens Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert machte auf seiner Sommertour bei der WälzLagerTechnik GmbH (WLT) im Industriegelände Nord Station. Michael Schwarz, geschäftsführender Gesellschafter des Hightech-Unternehmens nahm sich viel Zeit und führte den Kommunalpolitiker zusammen mit Jens Krüger von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden durch seinen Betrieb.

Bild 1: WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz (links) und Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert im Prüfraum an einem Prüfgerät zur Geräuschprüfung von Wälzlagern

Bild 2: WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz (links) und Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert im Prüfraum an einem Prüfgerät zur Geräuschprüfung von Wälzlagern

Bild 3: WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz nimmt ein WLT-Wälzlager in Augenschein

Bild 4: WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz nimmt ein WLT-Wälzlager in Augenschein

Bild 5: WLT-Industriemechaniker und Spezialtechniker Götz Pflicke zeigt die Komponenten eines Spindellagers

20. Juni 2013: Kosten gesenkt und Umwelt geschützt

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Die WälzLagerTechnik GmbH (WLT) ist nicht nur heimlicher Marktführer in Ihrer Branche, sondern seit dieser Woche auch zweifach ausgezeichnetes Vorzeigeunternehmen in Sachen Umweltschutz und Energieeffizienz. Die WLT nahm 2012-2013 erfolgreich am ÖKOPROFIT- Programm der Landeshauptstadt Dresden, der Industrie- und Handelskammer Dresden, der Handwerkskammer Dresden und des Sächsischen Umweltministeriums (SMUL) teil. Die dabei erzielten Kostensenkungen zugunsten des Klima- und Umweltschutzes ebneten der WLT den Weg in die „Umweltallianz Sachsen“. Seit dieser Woche ist das Unternehmen Mitglied in dem vom Freistaat Sachsen organisierten Firmenverbund für nachhaltiges Wirtschaften.

Bild 1: Dr. Hartmut Schwarze vom SMUL gratuliert im Dresdner Stadtmuseum WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz zur erfolgreichen ÖKOPROFIT-Teilnahme und übergibt die Urkunde zur Mitgliedschaft in der "Umweltallianz Sachsen"

Bild 2: Dr. Günther Bruntsch, Präsident der IHK Dresden gratuliert im Dresdner Stadtmuseum WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz

Bild 3: WLT-Geschäftsführer Michael Schwarz dankt seiner Assistentin Tina Kunze für ihr Engagement für ÖKOPROFIT

24. Mai 2013: Präzision à la Glashütte Bedingung

Fotos 1+2 zeigen v.l.n.r. Jens Krüger (Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden), Dipl.-Ing. Robert Braun und Michael Schwarz, beide Geschäftsführer der WälzLagerTechnik, beim Durchschneiden des Bandes für den Neubau

Foto 3 zeigt Geschäftsführer Michael Schwarz mit Jens Krüger

Fotos 4-7 zeigen Geschäftsführer Michael Schwarz

Fotos 8+9 werfen einen Blick auf den Neubau

Foto 10 zeigt Gäste beim Air-Hockey-Spielen

Bildquelle: MEDIENKONTOR

top

Pressemitteilungen

Gesundbrunnen Bad Freienwalde feiert 333. Jubiläum

Brandenburgs ältester Kurort blickt am 1. Juli ab 14 Uhr bei einem bunten Fest mit historischen Darstellern,...

Rum, Reggae und Jerk ab Ende Juli auch in Oberhausen

Britische Kette „Turtle Bay“ eröffnet an der CentrO-Promenade das zweite deutsche Restaurant

Rothenburg ob der Tauber erfindet sich neu!

Die geschichtsträchtige Bilderbuchstadt will Gästen mit regionalen Genüssen und einzigartigen lokalen Produkten...

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen