Bildarchiv Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

19. Juli 2017: Winzergenossenschaft präsentiert Porzellankunst

Ausstellung zeigt jetzt Werke der Meißner Porzellanmalerin und Künstlerin Britta Frenzel 

Ab sofort zeigt die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG ausgewählte Werke der Meißner Künstlerin Britta Frenzel rund um das Thema Porzellan. Der Eintritt zur Ausstellung in der Vinothek der WeinErlebnisWelt (Bennoweg 9, Meißen) ist frei.

Bildquelle: Porzellanschmiede.

Porzellanbild "Iris".
Porzellananhänger "Mohn".
Porzellanschmuck.
Porzellanschmuck.
Porzellanschmuck.
Porzellanschmuck.
Porzellanschmuck.
Porzellanschmuck.

25. April 2017: 2016 ist ein hervorragender Jahrgang!

Foto 1 zeigt den zufriedenen Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenoassenschaft Meissen eG, Lutz Krüger

Foto 2 zeigt Lutz Krüger gemeinsam mit Ralph Hausmann die Geschenkverpackung "Fernsehturm Dresden e.V." vor

Foto 3 zeigt Kellermeisterin Nathalie Weich zur Jungweinprobe

Bildquelle: MEDIENKONTOR Dresden GmbH

16. März 2017: Walfriede Hartmann entzückt in vielen Rollen

Walfriede Hartmann sorgt in vielen Rollen für gute Stimmung: Für die Veranstaltungen der Sächsischen Winzergeniossenschaft Meissen eG plaudert sie als „Meißner Schankmagd“, „Biedermeierin“, „Meißnerin“ sowie als „Winzerin“ aus dem Nähkästchen und verbindet dabei Geschichte und Gegenwart mit Witz und Charme.

Bildquelle: siehe Bildbeschriftung.

Die Biedermeierin alias Walfriede Hartmann lädt regelmäßig zum Kaffeekränzchen in der WeinErlebnisWelt Meißen. Foto: Walfriede Hartmann.
Beim "Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin" erwartet die Gäste stilvolle Unterhaltung voller Witz und Charme. Foto: Walfriede Hartmann.
Die Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann bei der Veranstaltung Meißner Weingeschichten. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

7. März 2017: Winzergenossenschaft erweitert das Sortiment

Alles Saft oder was? Die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG erweitert ihr Angebot im nichtalkoholischen Bereich: Ab sofort können die Aromen der sächsischen Weintrauben auch alkoholfrei als Säfte genossen werden. Jeweils knapp 1.000 Flaschen mit den weißen Sorten Müller-Thurgau, Morio Muskat und Scheurebe sowie der roten Sorte Dornfelder verkauft die Genossenschaft ab sofort in der Vinothek in der WeinErlebnisWelt Meißen sowie in Kürze im ausgewählten Fachhandel. Heute verkostete Mostprinzessin Lilli I. (5) die neuen Traubensäfte mit ihren Freunden in der Kindertagesstätte "WindSpielHaus".

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Mostprinzessin Lilli I. (5, dritte von rechts) verkostet die neuen Traubensäfte mit ihren Freunden in der Kindertagesstätte "WindSpielHaus". Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
"Lecker und süß, bitte nachfüllen!", lautete das Urteil der Tester. Mostprinzessin Lilli I. (5, dritte von rechts) verkostet die neuen Traubensäfte mit ihren Freunden in der Kindertagesstätte "WindSpielHaus". Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Mostprinzessin Lilli I. (5) mit dem Traubensaft der Sorte Morio Muskat. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Mostprinzessin Lilli I. (5) mit dem Traubensaft der Sorte Morio Muskat. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Mostprinzessin Lilli I. (5) mit ihren Eltern Mirko Böhme und Katja Mehnert (Mitte) sowie Manja Licht (links) und Lutz Krüger (rechts) von der Winzergenossenschaft Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

23. Januar 2017: „Wir sind alle WINZER MEISSEN“

Die 82. Internationale Grüne Woche lädt zu „Deutschlands längster Fressmeile“ nach Berlin. Noch bis zum 29. Januar präsentiert sich die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG den erwarteten 400.000 Besuchern. Am heutigen Sachsentag stießen die sächsischen Winzer gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt auf ihre Erzeugnisse an. Begrüßt wurde er am Stand vom neuen Leiter Qualitätsmanagement der Winzergenossenschaft, Philipp Krüger.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Philipp Krüger (Leiter Qualitätsmanagement der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG, 3.v.l.), Thomas Schmidt (Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Mitte), Sebastian Fischer (Weinpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion) und Barbara Klepsch (Sächsische Staatsministerin für Gesundheit und Verbraucherschutz, 2.v.r.) nebst drei sächsischen "Königinnen".
V.l.n.r.: Manja Licht (Marketingchefin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG), Meißens Landrat Arndt Steinbach (CDU) und Philipp Krüger.
Winzergenossenschaft-Geschäftsführer Lutz Krüger (Mitte) mit Meißens Landrat Arndt Steinbach und Bürgermeistern des Landkreises Meißen, umrahmt von BA-Studentin Lucie Vité und Winzergenossenschaft-Marketingleiterin Manja Licht.

16. Januar 2017: WG präsentiert Werke von Rudi Forst

Ab Dienstag, dem 17. Januar zeigt die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG ausgewählte Aquarelle und Zeichnungen des Meißner Künstlers Rudi Forst. Der Eintritt zur Ausstellung in der Vinothek der WeinErlebnisWelt (Bennoweg 9, Meißen) ist frei.

Bildquelle: Rudi Forst.

Das Foto zeigt ein Werk von Rudi Forst.
Das Foto zeigt ein Werk von Rudi Forst.

9. Dezember 2016: WG veranstaltet wieder Winterwanderungen

Wenn der Winter die Weinberge rings um Meißen in ein eisig glitzerndes Kleid hüllt, ist dies ein wunderbarer Anblick. Die Winzergenossenschaft Meissen eG bietet Weinfreunden die Möglichkeit, bei den „Hochprozentigen Winterwanderungen“ diesen Winterzauber in Kombination mit wärmenden Weinspirituosen, einem warmen Imbiss und Wissenswertem über die Arbeiten eines Winzers im Winter zu genießen. Die erste Winterwanderung in diesem Winter findet am Samstag, dem 18. Dezember statt. Es gibt noch Restkarten.

Bildquelle: Rühle.

Nach den herrlichen Eindrücken inmitten glitzernder Rebstöcke erwartet die Wanderer am „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen, das idyllisch hoch über der Elbe und direkt im Weinberg der Sächsischen Weinkönigin liegt, neben einem warmen Imbiss und heißem Glühwein auch eine Verkostung leckerer Spirituosen, die aus Trauben hergestellt werden. Bildquelle: Rühle.

10. November 2016: Jung, erfrischend und etwas vorlaut

Er ist jung, spritzig und ein Vorbote für das aktuelle Weinjahr: Die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinerzeuger, hat mit dem „Grünschnabel“ den ersten Wein des Jahres 2016 abgefüllt. Der Künstler und Karikaturist Lutz Richter hat dafür ein liebenswertes Etikett kreiert.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Von links: Kellermeisterin Nathalie Weich (51), Geschäftsführer Lutz Krüger (53), Karikaturist Lutz Richter (63) und Marketingleiterin Manja Licht (42) bei der Präsentation des Grünschnabels im Innenhof der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG.
Von links: Nathalie Weich, Manja Licht und Lutz Krüger.
Genossenschaftschef Lutz Krüger mit dem "Grünschnabel".
Kellermeisterin Nathalie Weich mit dem "Grünschnabel".
Manja Licht mit dem "Grünschnabel".
Mitarbeiter der WeinErlebnisWelt Lisa Wichmann (24) und Alexander Mögel (27) mit dem "Grünschnabel".

19. September 2016: Landrat Steinbach ist erstes Ehrenmitglied

Nicht erst bei der Leseröffnung zeigte Meißens Landrat Arndt Steinbach „Flagge“, indem er eine Firmenjacke der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG trug. Der Landrat stand in den vergangenen Monaten stets hinter der Genossenschaft, die mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinhersteller ist. Für sein außerordentliches Engagement in der Weinkrise wurde der Landrat gestern Abend zum ersten Ehrenmitglied der Winzergenossenschaft ernannt.

Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

Von links nach rechts: Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Lutherischen Kirchgemeinde St. Afra Meißen; Lutz Krüger, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meissen eG; Landrat Arndt Steinbach; Dietrich Weise, Vorstandsvorsitzender der Winzergenossenschaft Meissen eG; Heinz Rocke, Aufsichtsratsvorsitzender Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

6. September 2016: Winzergenossenschaft startet Weinlese

Heute hat die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinhersteller, die Weinlese mit der Sorte „Müller-Thurgau“ offiziell begonnen. Nach altem Brauch begann die Lese mit dem „Aufschießen der Ernte“ und dem „Freudendonner“.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die Lese begann in diesem jahr erstmals mit einer kurzen Weinwanderung durch die Lage "Merbitzer Bauernberge" in Cossebaude, angeführt von Pfarrer Haubold (von rechts), Landrat Arndt Steinbach, Bischof Benno und Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Lese begann in diesem jahr erstmals mit einer kurzen Weinwanderung durch die Lage "Merbitzer Bauernberge" in Cossebaude, angeführt von Pfarrer Haubold (von rechts), Landrat Arndt Steinbach, Bischof Benno und Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Lese begann in diesem jahr erstmals mit einer kurzen Weinwanderung durch die Lage "Merbitzer Bauernberge" in Cossebaude, angeführt von Genossenschaftschef Lutz Krüger (von rechts), Pfarrer Haubold, Landrat Arndt Steinbach, Bischof Benno und Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Zwischenstop der Wanderung im "Weißburgunder-Berg". Von links: Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Afra Meißen, Landrat Arndt Steinbach, Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke, Bischof Benno alias Dietmar Franke, Lutz Krüger, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meissen eG, Mostprinzessin und Winzerstochter Lilly I. (5), Nathalie Weich, Kellermeisterin der Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Blick in den "Weißburgunder-Berg". Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Blick in den "Weißburgunder-Berg". Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Weinlese begann heute mit Trauben der Sorte Müller-Thurgau in der "Junganlage" der Lage "Merbitzer Bauernberge" in Cossebaude. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau, pressten daraus Traubensaft und verlasen anschließend den für die Weine des Jahres 2016 so wichtigen Oechslegrad. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau, pressten daraus Traubensaft und verlasen anschließend den für die Weine des Jahres 2016 so wichtigen Oechslegrad. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich und Mostprinzessin Lilly I. (5) lasen die ersten Trauben der Sorte Müller-Thurgau, pressten daraus Traubensaft und verlasen anschließend den für die Weine des Jahres 2016 so wichtigen Oechslegrad. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich mit Mostprinzessin Lilly I. (5), Bischof Benno alias Dietmar Franke (hintere Reihe, von links), Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke, Genossenschaftschef Lutz Krüger und Landrat Arndt Steinbach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich mit Mostprinzessin Lilly I. (5), Bischof Benno alias Dietmar Franke (hintere Reihe, von links), Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke, Genossenschaftschef Lutz Krüger und Landrat Arndt Steinbach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Kellermeisterin Nathalie Weich mit Mostprinzessin Lilly I. (5). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Männer des „Meißner Schützenvereins 1460“ schossen die Ernte „auf“. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Männer des „Meißner Schützenvereins 1460“ schossen die Ernte „auf“. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

2. Mai 2016: Die Weinmajestät lässt bitten!

Die Sächsische Weinstraße beeindruckt nicht nur mit köstlichen Rebsäften, sondern auch mit idyllischen Plätzen und spannenden Geschichten rund um das Thema Wein. Der beliebte Weinkalender stellt jedes Jahr die schönsten Bilder der Region sowie die interessantesten Weingeschichten dar. Unter dem Motto „Die Weinmajestät lässt bitten...“ präsentiert Sachsens Weinkönigin Daniela Undeutsch am Freitag, dem 13. Mai um 19.00 Uhr den Kalender „Sächsische Weinstraße – Weinkalender 2017 mit Kalendergeschichten“. Im Rahmen der Veranstaltung in der WeinErlebnisWelt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG (Bennoweg 9) erhalten die Gäste den Kalender, eine 6er-Weinprobe sowie einen kleinen Imbiss.

Titelbild des neuen Weinkalenders. Bildquelle: Daniel Bahrmann.
Sachsen Weinkönigin Daniela Undeutsch. Bildquelle: Foto Kahle.

1. April 2016: Wein trifft Homöopathie mit der Biedermeierin

Was haben Wein und Homöopathie gemeinsam? Am Samstag, dem 9. April lädt die Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG in Zusammenarbeit mit dem Meißner Hahnemannzentrum e.V. ab 19.30 Uhr zur Festveranstaltung im Rahmen der 20. Meißner Hahnemanntage in die WeinErlebnisWelt Meißen ein. Der 261. Geburtstag des bekannten Meißners Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie, soll hierbei bei einem edlen Tropfen und kurzweiliger Moderation durch die „Biedermeierin“ gefeiert werden. Einige Karten sind noch erhältlich.  

Die Biedermeierin, alias Walfriede Hartmann, lädt zum Kaffeekränzchen in der WeinErlebnisWelt Meißen. Foto: Walfriede Hartmann.
Beim "Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin" erwartet die Gäste stilvolle Unterhaltung voller Witz und Charme. Foto: Walfriede Hartmann.

10. März 2016: Winzergenossenschaft aktiv auf der ITB in Berlin für Sachsenweine

Foto zeigt das Anstoßen auf der ITB am Stand der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG

v.l.n.r. Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit), Ivonne Feistel (Sächsische Weinprinzessin), Jörg Vieweg (Tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Sachsen) und Sindy Vogel (Geschäftsführerin Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V,)

Bildquelle: MEDIENKONTOR

8. Februar 2016: Weinkunst in der WeinErlebnisWelt

Professor Heinz Werner ist einer der bedeutendsten Künstler Sachsens. Seine Werke befinden sich nicht nur in bedeutenden deutschen Kunstsammlungen und Museen, sondern auch in Japan und den USA. Ab Freitag, dem 12. Februar präsentiert er eine Auswahl seiner schönsten Werke in der Vinothek der WeinErlebnisWelt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG (Bennoweg 9, Meißen). Der Eintritt ist frei.

 

Aquarell von von Prof. Heinz Werner. Copyright: Prof. Heinz Werner.

18. Januar 2016: Ein Prost auf die Winzerregion Sachsens

Die 81. Internationale Grüne Woche lädt zu "Deutschlands längster Fressmeile" nach Berlin. Noch bis zum 24. Januar präsentiert sich die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG den erwarteten 400.000 Besuchern. Am heutigen Sachsentag stießen die sächsischen Winzer gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt und dem Meißner Landrat Arndt Steinbach auf ihre Erzeugnisse an.

 

V.l.n.r.: Manja Licht (Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG), Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt, die sächsische Weinprinzessin Anna Bräunig, Lutz Krüger (Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG). Bildquelle: MEDIENKONTOR
V.l.n.r.: Lutz Krüger, Thomas Schmidt, Meißens Landrat Arndt Steinbach, Landrat Frank Vogel (Vorsitzender des Sächsischen Landkreistags) und Anna Bräunig. Bildquelle: Eckard Kahle.

2. November 2015: Wolle kooperiert köstlich mit der Winzergenossenschaft

Wer glaubt, Sushi und Wein haben nichts gemein, der irrt: Seit mittlerweile acht Jahren ist Wolfgang alias „Wolle“ Förster mit seiner Restaurantkette „Sushi & Wein“ auf Erfolgskurs. Am Freitag, dem 6. November kooperiert der Promi mit der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG, Sachsens größtem Weinproduzenten. Dann findet um 19.00 Uhr in der WeinErlebnisWelt der Winzergenossenschaft die Veranstaltung „Sushi & Wein - Sushi meets Sächsischen Wein“ statt. Für die 4er Weinprobe mit Sektbegrüßung und Sushi-Vier-Gang-Menü gibt es noch Restkarten.

Bildquelle: Sushi & Wein.

Die Bilder (Quelle: Sushi & Wein) zeigen "Wolle" alias Wolfgang Förster in seinem Radebeuler Restaurant "Sushi & Wein".

28. September 2015: Winzergenossenschaft hat Sachsens besten Sekt

Der Traminer-Sekt „Benno von Meißen“ der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG schaffte es als einziger unter den sächsischen Sekten auf das Siegerpodest bei der diesjährigen Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Um diese außergewöhnliche Leistung zu erzielen, musste der Sekt in allen Prüfungen bei allen Prüfern die Höchstpunktzahl erzielen. Zusätzlich erhielt die Sächsische Winzergenossenschaft, mit 1.500 Winzern Sachsens größter Weinerzeuger, noch zwei Gold-, vier Silber- sowie vier Bronze-Medaillen.

Mit dem „Benno von Meißen Traminer Sekt trocken Flaschengärung“ hat die Winzergenossenschaft Meißen bei der Bundesweinprämierung als Sachsens einziger Weinerzeuger einen der begehrten Gold-Extra-Preise und somit die höchste Anerkennung erhalten. Um diesen Preis zu erzielen, musste der Sekt in allen Prüfungen bei allen Prüfern die Höchstpunktzahl erzielen. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

8. September 2015: Auftakt der Weinlese mit 72 Grad Oechsle

 

Endlich beginnt die Weinlese in Sachsen: Heute hat die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinhersteller, die Weinlese mit der Sorte „Müller-Thurgau“ offiziell begonnen. Nach altem Brauch begann die Lese mit dem „Aufschießen der Ernte“ und dem „Freudendonner“.

Die Männer des „Meißner Schützenvereins 1460“ schossen heute die Ernte „auf“. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Weinkönigin Michaela Tutschke, Meißens OB Olaf Raschke und Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft, lasen heute die ersten Trauben der Sorte Müller Thurgau im Steinberg in Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Weinkönigin Michaela Tutschke, Meißens OB Olaf Raschke und Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft, lasen heute die ersten Trauben der Sorte Müller Thurgau im Steinberg in Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Weinkönigin Michaela Tutschke, Meißens OB Olaf Raschke und Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft, lasen heute die ersten Trauben der Sorte Müller Thurgau im Steinberg in Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Weinkönigin Michaela Tutschke, Winzergenossenschaftschef Lutz Krüger und Meißens OB Olaf Raschke lasen heute die ersten Trauben der Sorte Müller Thurgau im Steinberg in Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Weinkönigin Michaela Tutschke, Winzergenossenschaftschef Lutz Krüger und Meißens OB Olaf Raschke lasen heute die ersten Trauben der Sorte Müller Thurgau im Steinberg in Meißen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Weinkönigin Michaela Tutschke (25) mit Müller-Thurgau-Trauben und -Wein der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Weinkönigin Michaela Tutschke (25) mit Müller-Thurgau-Trauben und -Wein der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Offizieller Lesebeginn bei der Sächsischen Winzergenossenschaft: Manja Licht, Marketingleiterin der Winzergenossenschaft, Lutz Krüger, GF der Winzergenossenschaft, Weinkönigin Michaela Tutschke und Jana Niehoff, Veranstaltungsmanagerin der Winzergenossenschaft. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

25. August 2015: Tage des offenen Weingutes

 

Der Spätsommer lockt, die Weinlese naht: Traditionell finden daher am letzten Augustwochenende in ganz (Wein-)Sachsen die Tage des offenen Weingutes statt. Über 40 Weingüter öffnen am 29. und 30. August ihre Pforten für Weinliebhaber entlang der Sächsischen Weinstraße. Die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG darf als Sachsens größter Weinhersteller mit derzeit rund 1.500 angeschlossenen Winzern dabei natürlich nicht fehlen: Die Genossenschaft bietet ein buntes Programm auf dem gesamten Gelände sowie in der WeinErlebnisWelt Meißen.

An den Tages des offenen Weingutes kann auch der historische Bennokeller besichtigt werden. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.
Kellermeisterin Nathalie Weich im Weinkeller der Sächsischen Winzergenossenschaft. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

30. Juli 2015: Meißner Schankmagd plaudert Weingeschichten

 

In vino veritas – im Wein liegt die Wahrheit, manchmal aber auch viel Humor: Wenn die vorwitzige Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann im mittelalterlichen Kostüm in der WeinErlebnisWelt Meißen bei der Veranstaltung „Meißner Weingeschichten, ausgeplaudert von der vorwitzigen Schankmagd“ mit Markthaube Weingeschichten aus Meißen ausplaudert, dann ist das ein wahrer Ohrenschmaus.

Die Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann bei der Veranstaltung Meißner Weingeschichten. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

6. Juli 2015: Winzergenossenschaft hat Sachsens besten Sekt und Wein!

Die Winzergenossenschaft hat bei der Prüfung zur „Gebietsweinprämierung des Anbaugebietes Sachsen“ unter allen geprüften Weinen und Sekten den besten Wein und den besten Sekt erzielt.

Mit 4,82 Punkten hat der „Traminer-Sekt ‚Benno von Meißen’ b.A. trocken“ den Spitzenplatz bei der "Gebietsweinprämierung des Anbaugebietes Sachsen" erzielt. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

11. Mai 2015: "2014 hatte Licht und Schatten"

2014 war für die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinproduzent, ein Jahr mit Licht und Schatten: Lange musste die Genossenschaft nicht mehr so viele Notlesen aufgrund der schlechten Witterung durchführen lassen. Das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen – trotz starker Auslese der Traube. Und im Blick auf die vergangenen Jahre konnte die Genossenschaft ihre Umsatzzahlen in einigen Bereichen sogar steigern.

V.l.: Weinprinzessin Jana Jordan, Geschäftsführer Lutz Krüger, Kellermeisterin Nathalie Weich und Marketingleiterin Manja Licht. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG, und Kellermeisterin Nathalie Weich. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
V.l.: Weinprinzessin Jana Jordan, Geschäftsführer Lutz Krüger, Kellermeisterin Nathalie Weich und Marketingleiterin Manja Licht. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
V.l.: Kellermeisterin Nathalie Weich, Geschäftsführer Lutz Krüger und Weinprinzessin Jana Jordan. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
V.l.: Marketingleiterin Manja Licht, Kellermeisterin Nathalie Weich und Geschäftsführer Lutz Krüger. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
V.l.: Marketingleiterin Manja Licht, Kellermeisterin Nathalie Weich und Geschäftsführer Lutz Krüger. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

7. Mai 2015: Künstler LEO in der WeinErlebenisWelt

„Schräge (Wein)Vögel und Kluge (Wein)Sprüche“ – unter diesem Motto stellt der Meißner Kunstpreisträger Kay LEO Leonhardt ab heute in der Vinothek der WeinErlebnisWelt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen  eG (Bennoweg 9, Meißen) ausgewählte Zeichnungen zum Thema Wein aus. Der Eintritt ist frei.

Eines der Werke des Künstlers Kay LEO Leonhardt. Copyright: Kay LEO Leonhardt.

17. April 2015: Winzergenossenschaft lädt zur Weinbergswanderung

Am Ursprungsort schmeckt man jede Nuance eines guten Weins noch intensiver: Genießt man den edlen Tropfen direkt an den Rebstöcken, mit deren Trauben er gekeltert wurde, schmeckt man förmlich die Sonne, den Boden und das Klima, das den Rebsaft erst zum wahren Genuss gemacht hat. Bei der Weinwanderung, die die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG am Sonntag, dem 26. April ab 14.00 Uhr in den Weinbergen im Spaargebirge durchführt, können Weinliebhaber und Naturfreunde genau das erleben. Einige Karten für die beliebte Weinbergswanderung sind noch zu haben.

Blick auf das Schwalbennest. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.Blick auf das Schwalbennest. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.
Winzer Tobias Thürmer führt die Gäste durch die Weinberge. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

5. März 2015: Winzergenossenschaft für Sachsenweine aktiv auf der ITB in Berlin

Mit einem Glas Sekt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG wird angestoßen: v.l.n.r. Hans-Jürgen Goller (Geschäftsführer TMGS Sachsen), Jens Vogt (Hauptgeschäftsführer DEHOGA Sachsen), Dr. Hartmut Mangold (Staatssekretär SMWA), Helmut Apitzsch (Präsident DEHOGA Sachsen), Jana Jordan (Sächsische Weinprinzessin), Manja Licht (Marketingchefin Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Olaf Raschke (Oberbürgermeister Meißen), Marleen Seifert (komm. Geschäftsführerin Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V.) und Dr. Bettina Bunge (Dresden Marketing Gesellschaft - DMG)

Bildquelle: MEDIENKONTOR

27. Februar 2015: Kaffeekränzchen in Meißens Weinbergen

Die Temperaturen klettern im Frühling allmählich nach oben und es blüht und sprießt an vielen Ecken. Auch für uns ist es nun wieder an der Zeit, die im Winter so lieb gewordenen eigenen vier Wände zu verlassen und frisch vergnügt aus dem Wintertrott zu brechen. Die Winzergenossenschaft Meißen eG hat für diesen Zweck die passende Starthilfe parat. Beim „Gaffeekränzchen mit der Biedermeierin“ dürfen Gäste bei Kaffeeklatsch, Kuchen und ausgelassener Stimmung schwungvoll und in gemütlicher Atmosphäre in das Frühjahr starten. Das erste Kaffeekränzchen dieser besonderen Art findet am Sonntag, dem 15. März ab 14 Uhr statt. Einige Karten sind noch erhältlich. 

Die Biedermeierin, alias Walfriede Hartmann, lädt zum Kaffeekränzchen in der WeinErlebnisWelt Meißen. Foto: Walfriede Hartmann.
Beim "Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin" erwartet die Gäste stilvolle Unterhaltung voller Witz und Charme. Foto: Walfriede Hartmann.

13. Februar 2015: WeinErlebnisWelt veranstaltet Winterwanderungen

Wenn der Winter die Weinberge rings um Meißen in ein eisig glitzerndes Kleid hüllt, ist dies ein wunderbarer Anblick. Die Winzergenossenschaft Meissen eG bietet Weinfreunden die Möglichkeit, bei den „Hochprozentigen Winterwanderungen“ diesen Winterzauber in Kombination mit wärmenden Weinspirituosen, einem warmen Imbiss und  Wissenswertem über die Arbeiten eines Winzers im Winter zu genießen. Die nächsten beiden Winterwanderungen finden am Samstag, dem 21. Februar und am Sonntag, dem 22. Februar jeweils ab 12.00 Uhr statt. Einige Karten für beide Termine sind noch erhältlich.

Nach den herrlichen Eindrücken inmitten glitzernder Rebstöcke erwartet die Wanderer am „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen, das idyllisch hoch über der Elbe und direkt im Weinberg der Sächsischen Weinkönigin liegt, neben einem warmen Imbiss und heißem Glühwein auch eine Verkostung leckerer Spirituosen, die aus Trauben hergestellt werden. Bildquelle: Rühle.

19. Januar 2015: Zum Saxecco kommt jetzt auch der Saxecco fruit

 

Produktfotos-Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG

Foto 1 zeigt v.l.n.r. Sebastian Fischer MdL (Weinpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion), Sächsische Weinprinzessin Jana Jordan, Sächsischer Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt MdL, Sächsische Weinkönigin Michaela Tutschke, Winzergenossenschaft-Geschäftsführer Lutz Krüger und Marleen Seifert, amtierende Geschäftsführerin Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V.

Bildquelle: Foto Kahle Meissen

Foto 2 zeigt v.l.n.r. Sächsische Weinkönigin Michaela Tutschke, Manja Licht (Marketingchefin der Winzergenossenschaft) und Sächsische Weinprinzessin Jana Jordan beim Verkosten des Saxecco-fruit-Maracuja

Bildquelle: MEDIENKONTOR



2. Dezember 2014: Winzergenossenschaft hat erstmals Adventskalender

 

Keine Lust mehr auf Vollmilchschokolade hinterm Türchen? Dann hat die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG nun die passende Lösung: Das Team um Genossenschaftschef Lutz Krüger hat einen ganz besonderen Adventskalender kreiert. Ab sofort gibt es auf der Webseite sowie der Facebook-Seite der sächsischen Winzer jeden Tag tolle Überraschungen.

Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

Wer das zweite Türchen des Winzer-Kalenders öffnet, erhält alles für eine romantische Weinwanderung: Beim Kauf von zwei Flaschen Weißwein und einer Flasche Rotwein gibt es am 2. Dezember einen Rucksack sowie zwei Bechergläser mit Wappen gratis dazu. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.
Wer das dritte Türchen öffnet, erhält ab einem Einkaufswert von 30 Euro gratis dazu zwei Gutscheine für einen Winzer-Glühwein auf dem Adventsmarkt in der WeinErlebnisWelt am 7. Dezember. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG.

12. September 2014: Winzergenossenschaft glänzt bei Weinprämierung

 

Die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG kann beim Jahrgang 2012/13 wieder zahlreiche Medaillen für ihre Weine verzeichnen: Bei der Landesweinprämierung, die heute in Meißen stattfand, wurden die Prüfungsergebnisse der sächsischen Weine offiziell bekannt gegeben. Für die Winzergenossenschaft als Sachsens größtem Weinproduzenten gab es insgesamt 20 Medaillen. Die nach DLG-Richtlinien erfolgten Prüfungsergebnisse belegen neben vielen anderen Auszeichnungen die sehr hohe Qualität der Weine der Winzergenossenschaft.

Kellermeisterin Nathalie Weich. Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen.

9. September 2014: Auftakt der Weinlese mit 72 Grad Oechsle

 

Endlich beginnt die Weinlese in Sachsen: Heute hat die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinhersteller, die Weinlese mit der Sorte „Müller-Thurgau“ offiziell begonnen. Nach altem Brauch begann die Lese mit dem „Aufschießen der Ernte“ und dem „Freudendonner“. 

Geschäftsführer Lutz Krüger und Weinprinzessin Michaela Tutschke prüfen den Oechslegrad. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Landrat Arndt Steinbach und Weinprinzessin Michaela Tutschke beim Traubenschneiden. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Geschäftsführer Lutz Krüger und Weinprinzessin Michaela Tutschke bei der Eröffnungsrede. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Der Meißner Schützenverein schießt traditionell die Ernte "auf". Bildquelle: MEDIENKONTOR
Pfarrer Uwe Haubold segnet die kommende Weinlese. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Weinprinzessin Michaela Tutschke beim Traubenschneiden. Bildquelle: MEDIENKONTOR
Weinprinzessin Michaela Tutschke trinkt auf eine erfolgreiche Ernte. Bildquelle: MEDIENKONTOR

29. August: Meißner Schankmagd plaudert Weingeschichten

 

In vino veritas – im Wein liegt die Wahrheit, manchmal aber auch viel Humor: Wenn die vorwitzige Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann im mittelalterlichen Kostüm in der WeinErlebnisWelt Meißen bei der Veranstaltung „Meißner Weingeschichten, ausgeplaudert von der vorwitzigen Schankmagd“ mit Markthaube Weingeschichten aus Meißen ausplaudert, dann ist das ein wahrer Ohrenschmaus.

Die Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann bei der Veranstaltung Meißner Weingeschichten. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

30. Juni 2014: Ehemalige Weinkönigin lüftet Geheimnisse

Die Sommelière Bärbel Schurr, die in der Saison 1999/2000 den Titel Sächsische Weinkönigin trug, verrät am Freitag, dem 4. Juli ab 19.00 Uhr interessante Weingeheimnisse: Unter dem Motto „Sommerweine - Das Geheimnis des Schielers & die Geschichte des Rosés“ moderiert die Dresdnerin die Veranstaltung in der WeinErlebnisWelt Meißen der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG.

Bei einem Glas Roséwein lässt sich der Sommer herrlich genießen. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

24. April 2014: Mit der Winzerin durch die Weinberge

Am Ursprungsort schmeckt man jede Nuance eines guten Weins noch intensiver: Genießt man den edlen Tropfen direkt an den Rebstöcken, mit deren Trauben er gekeltert wurde, schmeckt man förmlich die Sonne, den Boden und das Klima, das den Rebsaft erst zum wahren Genuss gemacht hat. Bei der Weinwanderung, die die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG am Samstag, dem 26. April ab 11.00 Uhr in den Meißner Weinbergen durchführt, können Weinliebhaber und Naturfreunde genau das erleben. Einige Karten für die Weinbergswanderung, die diesmal von Brigitte Lustik, zertifizierte Weingästeführerin, Hobbywinzerin und zugleich Mutter der ehemaligen Weinprinzessin Christin Lustik durchgeführt wird, können noch direkt bei der Winzergenossenschaft bestellt werden.

Am kommenden Samstag veranstaltet die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG eine Weinwanderung mit Brigitte Lustik. Bildquelle: Renate Franke.

7. März 2014: Winzergenossenschaft wirbt auf ITB in Berlin für Sachsenweine

Foto zeigt v.l.n.r. am Messestand in der Sachsen-Halle der ITB Manja Licht (Marketing Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Maria Pushkareva (Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V.), Staatssekretär Hartmut Fiedler und Michaela Tutschke (Sächsische Weinprinzessin)

Bildquelle: MEDIENKONTOR

20. Januar 2014: Ministerpräsidenten stoßen mit Meißner Sekten an

v.r.n.l. am Stand der Winzergenossenschaft: Sachsens Umweltminister Frank Kupfer MdL, Sachsens Weinkönigin Katharina Lai, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Sachsens Weinprinzessin Michaela Tutschke, Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, Brandenburgs Erntekönigin Caroline Bartsch und Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG

Bildquelle: MEDIENKONTOR

17. Januar 2014: Sächsischer Wein auf Grüner Woche in Berlin

Rund 1.600 Aussteller aus über 60 Ländern präsentieren sich ab heute bis zum 26. Januar 2014 im Rahmen der 79. Internationalen Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Unter den Ausstellern befindet sich auch in diesem Jahr erneut die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, die sich im Zentrum der Halle 21B am Stand 227 den erwarteten 450.000 Besuchern stellt.

Die Winzergenossenschaft Meissen präsentiert auf der Grünen Woche auch erstmals die neue Flaschenform, die Sachsenkeule. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Hier zeigen Kellermeisterin Natalie Weich und Geschäftsführer Lutz Krüger die neuen Flaschen in der Winzergenossenschaft Meißen mit Blick auf die Albrechtsburg und den Meißner Dom. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

10. Januar 2014: WeinErlebnisWelt veranstaltet erstmals Winterwanderungen

Wenn der Winter die Weinberge rings um Meißen in ein eisig glitzerndes Kleid wirft, ist dies ein wunderbarer Anblick. Nun bietet die Winzergenossenschaft Meissen eG Weinfreunden erstmals die Möglichkeit, bei den „Hochprozentigen Winterwanderungen“ diesen Winterzauber in Kombination mit wärmenden Weinspirituosen, einem warmen Imbiss und  Wissenswertem über die Arbeiten eines Winzers im Winter zu genießen. Die erste Winterwanderung findet am Samstag, dem 25. Januar 2014 ab 12 Uhr statt. Einige Karten sind noch erhältlich.

Nach den herrlichen Eindrücken inmitten glitzernder Rebstöcke erwartet die Wanderer am „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen, das idyllisch hoch über der Elbe und direkt im Weinberg der Sächsischen Weinkönigin liegt, neben einem warmen Imbiss und heißem Glühwein auch eine Verkostung leckerer Spirituosen, die aus Trauben hergestellt werden. Bildquelle: Rühle.

15. Oktober 2013: Winzergenossenschaft hat Sachsens besten Sekt

Der Traminer-Sekt „Benno von Meißen“ der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG schaffte es als einziger unter den sächsischen Sekten auf das Siegerpodest bei der diesjährigen Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Zusätzlich erhielt die Sächsische Winzergenossenschaft, mit 1.500 Winzern Sachsens größter Weinerzeuger, noch zwei Gold-, zwei Silber- sowie sieben Bronze-Medaillen.

Mit dem „Benno von Meißen Traminer Sekt trocken Flaschengärung“ hat die Winzergenossenschaft Meißen bei der Bundesweinprämierung als Sachsens einziger Weinerzeuger einen der deutschlandweit nur 62 Gold-Extra-Preise und somit die höchste Anerkennung erhalten.

27. September 2013: Wolle kooperiert mit der Winzergenossenschaft

Die Bilder (Quelle: Sushi & Wein) zeigen "Wolle" alias Wolfgang Förster in seinem Radebeuler Restaurant "Sushi & Wein".

18. September: Auftakt der Weinlese mit 86 Grad Oechsle

 

Endlich beginnt die Weinlese in Sachsen: Heute hat die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG als Sachsens größter Weinhersteller die Weinlese mit der Sorte „Müller-Thurgau“ offiziell mit der Lese begonnen. Nach altem Brauch begann die Lese mit dem „Aufschießen der Ernte“ und dem „Freudendonner“.

Bildquelle: MEDIENKONTOR Dresden.

Die Sächsische Weinkönigin Katja Riedel (links) und Natalie Weich, Kellermeisterin der Winzergenossenschaft, prüften gemeinsam die Qualität des frischen Rebensaftes, um so den für die Weine des Jahres 2013 so wichtigen Oechslegrad öffentlich bekannt zu geben.
Natalie Weich, Kellermeisterin der Winzergenossenschaft, misst mit dem Refraktometer den Oechsegrad.
Sächsische Weinkönigin Katja Riedel und Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke lesen Weintrauben, um damit den Oechslegrad messen zu können.
Sächsische Weinkönigin Katja Riedel und Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke lesen Weintrauben, um damit den Oechslegrad messen zu können.
Unter den Augen der Presse und der geladenen Gäste schossen die Männer des „Meißner Schützenvereins 1460“ die Ernte nach historischem Vorbild „auf“.
Claus-Michael Zwiebel (rechts), Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Meißen Großenhain eG und Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Afra Meißen bei der Segnung der Weinernte.
Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Afra Meißen segnete die Ernte.
Hatten trotz Nieselregens Spaß: Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Afra Meißen (von links), Lutz Krüger, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meissen eG, Natalie Weich, Kellermeisterin der Winzergenossenschaft, sowie die Sächsische Weinkönigin Katja Riedel bei der Weinleseeröffnung 2013 im Weinberg „Kronenberg“ im Meißner Spaargebirge.

16. Mai: Meißner Schankmagd plaudert Weingeschichten

 


Die Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann bei der Veranstaltung Meißner Weingeschichten. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

13. Mai 2013: Präsentation des Weinkalenders

Das Deckblatt des Weinkalenders 2014.
Sachsens Weinkönigin Katja Riedel mit dem Weinkalender 2014. Bildquelle: Christoph Rieß.
Autor Werner Böhme und die Sächsische Weinkönigin Katja Riedel präsentierten den Weinkalender 2014 gemeinsam in der WeinErlebnisWelt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. Bildquelle: Christoph Rieß.

25. April 2013: 75 Jahre Tradition und Moderne

Kellermeisterin Natalie Weich (v.l.n.r.), Marketingchefin Manja Licht und Geschäftsführer Lutz Krüger mit den neuen Flaschen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Marketingchefin Manja Licht (v.l.n.r.), Geschäftsführer Lutz Krüger und Kellermeisterin Natalie Weich mit den neuen Flaschen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Marketingchefin Manja Licht (v.l.n.r.), Geschäftsführer Lutz Krüger und Kellermeisterin Natalie Weich mit den neuen Flaschen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Manja Licht und Lutz Krüger mit den neuen Flaschen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

11. März 2013: Messeauftritt auf der ITB war voller Erfolg 

Die Sächsische Winzergenossenschaft Meißen gab dem Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. am gemeinsamen Messestand auf der ITB vinologische Unterstützung. Die folgenden Bilder zeigen Maria Pushkareva, Geschäftsführerin Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. (v.l.), Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen, Jennifer Jahnke, Mitarbeiterin der Winzergenossenschaft, und Heike Sieg von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

27. Januar 2013: Winzergenossenschaft zieht positive Bilanz zur Grünen Woche 

Die folgenden Bilder zeigen die Geburtstagsfeier des Bundesverteidigungsministers Thomas de Maizière am Messestand der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen eG auf der Grünen Woche in Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

v.l.n.r.: Frank Kupfer (Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft), Anita Domschke (Abteilungsleiterin des Sächsischen Staatsminiteriums für Umwelt und Landwirtschaft), Katja Riedel (Sächsische Weinkönigin), Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Thomas de Maizière (Bundesverteidigungsminister), Christin Lustik (Sächsische Weinprinzessin).
v.l.n.r.: Anita Domschke (Abteilungsleiterin des Sächsischen Staatsminiteriums für Umwelt und Landwirtschaft), Katja Riedel (Sächsische Weinkönigin), Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Thomas de Maizière (Bundesverteidigungsminister), Christin Lustik (Sächsische Weinprinzessin).

21. Januar 2013: Sächsischer Wein erfreut sich reger Nachfrage in Berlin  

Die Bilder zeigen den Besuch des Sächsischen Landwirtschaftsministers Frank Kupfer am Messestand der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen eG auf der Grünen Woche in Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

v.l.n.r.: Maria Lenk (Sächsische Milchkönigin), Tina Kissmann (Sächsische Erntekönigin), Frank Kupfer (Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft), Katja Riedel (Sächsische Weinkönigin), Sebastian Fischer (Weinpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Sachsen) und Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG)
v.l.n.r.: Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Katja Riedel (Sächsische Weinkönigin), Frank Kupfer (Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft)
v.l.n.r.: Sebastian Fischer (Weinpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion), Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG), Katja Riedel (Sächsische Weinkönigin) und Arndt Steinbach (Landrat des Kreises Meißen)

5. Dezember 2012: Wein und Kunst in der Vinothek

In der Vinothek der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen eröffnet der Meißner Künstler Ulrich Jungermann heute eine Ausstellung mit aktuellen Gemälden und Radierungen. Das Foto (Quelle: Ulrich Jungermann) zeigt sein Gemälde "Die Weinpresse", welches unter anderem ab morgen in der Ausstellung zu sehen sein wird.

15. November 2012: Wolle kooperiert mit der Winzergenossenschaft

Die Bilder (Quelle: Sushi & Wein) zeigen "Wolle" alias Wolfgang Förster in seinem Radebeuler Restaurant "Sushi & Wein".

8. Oktober 2012: Bundesweinprämierung 2012

Das Etikett des 2011er Morio Muskat. Quelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.
Kellermeisterin Nathalie Weich bei der Arbeit. Quelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.
Der Bennokeller. Quelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.
Kleinere Edelstahltanks im Keller der Winzergenossenschaft. Quelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG.

4. September 2012: Winzergenossenschaft hat Weinlese begonnen!

Die Bilder zeigen Impressionen des heutigen offiziellen Weinlesebeginns.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Weinprinzessin Katharina Fritze (rechts) und Natalie Weich, Kellermeisterin der Winzergenossenschaft, lesen die Trauben der Sorte Müller-Thurgau, um den Oechslewert zu messen.
Natalie Weich zerstößt mit den Händen den Trauben, um den Saft zu gewinnen.

Natalie Weich füllt den frisch gepressten Saft in einen Messbecher.
Mit dem Messbecher gießt Natalie Weich vorsichtig den frischen Rebensaft auf das Refraktometer, mit dem der Oechsegrad gemessen werden kann.

31. August 2012: Schankmagd und Bischof Benno plaudern...


Die Meißner Schankmagd alias Walfriede Hartmann bei der Veranstaltung Meißner Weingeschichten. Bildquelle: Winzergenossenschaft Meissen eG.

17. Juli 2012: Winzergenossenschaft gibt Kulisse für Sommerfest

Foto 1 zeigt Lutz Krüger (Geschäftsführer Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, li.) mit Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière nebst Gattin Martina

Foto 2 zeigt Krüger mit Gastgeber Landrat Arndt Steinbach und der Sächsischen Weinkönigin Franziska Spiegelberg

Bildquelle: MEDIENKONTOR

21. Mai 2012: Fellbach und Meißen kreierten Partnerschaftscuvée

Mit Partnerschaftscuvée: Olaf Raschke, Oberbürgermeister Stadt Meißen (von links), Natalie Weich, Kellermeisterin Winzergenossenschaft Meissen eG, Thomas Seibold, Vorstandsvorsitzender Fellbacher Weingärtner eG, Christoph Palm, Oberbürgermeister Stadt Fellbach, Lutz Krüger, Geschäftsführer Winzergenossenschaft Meissen eG (Bildquelle: MEDIENKONTOR).
Natalie Weich, Kellermeisterin Winzergenossenschaft Meissen eG (von links), Olaf Raschke, Oberbürgermeister Stadt Meißen, Christoph Palm, Oberbürgermeister Stadt Fellbach, Jan Bormann, Koch des Restaurants Domkeller Meißen, Thomas Seibold, Vorstandsvorsitzender Fellbacher Weingärtner eG, Karsten Müller, Restaurant Domkeller Meißen, Lutz Krüger, Geschäftsführer Winzergenossenschaft Meissen eG (Bildquelle: MEDIENKONTOR).
Das Drei-Gang-„Meißen-Fellbach-Menü“ vom Restaurant Domkeller Meißen: Im Vordergrund ist der Hauptgang zu sehen, "Tafelspitz mit Meerrettich-Senf-Kruste an Wurzelgemüse und handgemachten Spätzle", hinten rechts die Vorspeise "Salatbouquet mit Kräutervinaigrette an angeschwenkten Maultaschen" und hinten links das Dessert "Warme Griesschnitte mit Zucker und Zimt, serviert an rotem Fruchtragout und geschlagener Sahne“ (Bildquelle: MEDIENKONTOR).

30. April 2012: Impressionen der WeinErlebnisWelt Meißen

Quelle: Winzergenossenschaft Meißen eG
Bild 1 zeigt den Bennokeller.
Bild 2 zeigt kleinere Edelstahltanks im Keller der Winzergenossenschaft.
Bild 3 zeigt den Schauweinberg am Zscheilaer Weinberg, der Teil der WeinErlebnisWelt ist und sich auf dem Gelände der Winzergenossenschaft Meißen befindet. Der Zscheilaer Weinberg ist einer der ältesten und geschichtsträchtigsten Weinberge Sachsens.

6. April 2012: Vinologischer Austausch mit Fellbach auch auf OB-Ebene

Foto zeigt v.l.n.r. im Meißner Bauernhäusel: Thomas Seibold (Vorstandsvorsitzender "Fellbacher Weingärtner eG"), Werner Seibold (Kellermeister "Fellbacher Weingärtner eG"), Christoph Palm (Fellbacher Oberbürgermeister), Marie Fischer (Sächsische Weinprinzessin), Olaf Raschke (Meißner Oberbürgermeister), Lutz Krüger (Geschäftsführer "Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG") und Hans-Jürgen Creutz (Vorsitzender der Meißnischen Weinbruderschaft) 

Bildquelle: MEDIENKONTOR

4. April 2012: Weinproduktion und Weinpolitik vertragen sich

Foto 1 zeigt v.l.n.r. Marie Fischer (Sächsische Weinprinzessin), Sebastian Fischer (Weinpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion), Norbert Weber (Präsident des Deutschen Weinbauverbands e.V.), Andreas Heinz MdL und Franziska Spiegelberg (Sächsische Weinkönigin)

Foto 2 zeigt v.l.n.r. Norbert Weber, Franziska Spiegelberg, Sebastian Fischer, Lutz Krüger (Geschäftsführer "Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG"), Andreas Heinz, Marie Fischer und Dr. Bernd Kastler (Vorstandsvorsitzender "Weinbauverband Sachsen e.V.")

Foto 3 zeigt v.l.n.r. Lutz Krüger, Marie Fischer, Franziska Spiegelberg und Steffen Flath (Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion)

Bildquelle: MEDIENKONTOR

29. März 2012: Fotoausstellung in der Vinothek Meißen

Die Bilder (Autorenangabe: STUDIO WIR DRESDEN|Andreas Meschke) zeigen Ausschnitte der Fotoausstellung in der Vinothek der Winzergenossenschaft Meißen des Fotokünstlers Andreas Meschke von altgedienten Winzern.

Alfred Weber
Christian Schramm
Dorothea Lorenz
Günter Rühle
Konrad Freudenberg
Oswald Häntsch
Werner Rimpler

12. März 2012: Hoher Besuch bei der Winzergenossenschaft

v.l.n.r. Marie Fischer (Sächsische Weinprinzessin), Staatssekretär Helmut Fiedler, Marketingchefin Manja Licht und Landrat Arndt Steinbach

Bildquelle: MEDIENKONTOR

9. März 2012: Hoheitliches Tête-à-Tête auf der ITB in Berlin

v.l.n.r. Kristin Fries (21, Taubertäler Weinprinzessin), Marie Fischer (21, Sächsische Weinprinzessin) und Elisa Bätz (20, Obervolkacher Weinprinzessin)

Bildquelle: MEDIENKONTOR

23. Januar 2012: Sächsischer Wein erfreut sich reger Nachfrage in Berlin  

vl.n.r. Landwirtschaftsminister Frank Kupfer, Sächsische Weinprinzessin Katharina Fritze, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Erntekönigin Patricia Daubitz und Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Messen eG  

Bildquelle: MEDIENKONTOR

6. September 2011: Winzergenossenschaft hat Weinlese begonnen!

Die Bilder zeigen Impressionen des heutigen offiziellen Weinlesebeginns. Bild 1 zeigt die Männer des „Meißner Schützenvereins 1460“ beim "Aufschießen" der Ernte. Bild 2 zeigt (von links) Pfarrer Uwe Haubold von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Afra Meißen, Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke sowie Lutz Krüger, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meißen eG. Auf Bild 3 eröffnet Lutz Krüger die Weinlese mit einigen feierlichen Worten, Bild 4 zeigt die reifen Trauben.  

Bildquelle: MEDIENKONTOR

16. August 2011: Sächsische Winzergenossenschaft mit "Doppel-Gold"

v.l.n.r. Vereinsvorstand Dr. Eberhard Brüchner, Kellermeisterin Natalie Weich und Schliebener Moie 2011 Lisa Dufke 

Bildquelle: MEDIENKONTOR

20. Mai 2011: Rabener Keller mit Sachsenwein!

Prost! Alexander Falk, neuer Betreiber des "Rabener Kellers" in Meißen (von links) stößt mit Jürgen Müller, Außendienst-Mitarbeiter der Winzergenossenschaft Meißen, auf die künftige Zusammenarbeit an. Ab sofort gibt es in dem Restaurant köstliche Sachsenweine.
Quelle: MEDIENKONTOR

15. April 2011: Schauweinberg eröffnet

Das Foto zeigt die feierliche Eröffnung des Schauweinberges der Winzergenossenschaft Meißen durch die Weinhoheiten zusammen mit Lutz Krüger, dem Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Meißen. Bei den Weinhoheiten handelt es sich um (v.l.) die Sächsische Weinkönigin Juliane Kremtz, die Deutsche Weinprinzessin Melanie Unsleber, die Weinkönigin von Saale-Unstrut Elisabeth Born, die Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten, die Sächsische Sektprinzessin Heike Titze und die Sächsische Weinprinzessin Anja Fritz.
Quelle: MEDIENKONTOR Dresden

top

Pressemitteilungen

Netzwerken im Kreischaer Rosengarten

Großes BNI19 diesen Donnerstag im Logis-Landhotel Rosenschänke

Großes Finale des Limbo-Tanzwettbewerbs im Turtle Bay

Sieger der Vorentscheide in Bottrop, Essen und Oberhausen treten gegeneinander an

Martin Luther zu Besuch in der Prignitz

Der Kur- und Wallfahrtsort Bad Wilsnack wird am 19. August zum Ziel für Pilger und Kulturliebhaber – im...

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen