Bildarchiv World Trade Center Dresden

Anleitung zum Download:

  1. Bild anklicken.
  2. Neues Browserfenster öffnet sich.
  3. Foto mit rechter Maustaste anklicken.
  4. Kontextmenü öffnet sich.
  5. "Grafik speichern unter" auswählen.

Die folgenden Bilder können redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte geben Sie, wenn vorhanden, die Bildquelle an.

10. Mai 2017: WTC beleuchtet Immobilientrends

Der Boom in der Immobilienwirtschaft hält unvermindert an. Doch wohin geht die Reise und wie lange geht das gut? Diese Frage stand im Zentrum des 6. Dresdner WTC Immobilien-Symposiums im World Trade Center Dresden (WTC). Gemeinsam mit gut 80 Teilnehmern aus Dresdens Immobilienbranche beleuchteten WTC-Manager Jürgen Rees als Gastgeber, Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain und Dr. Thomas Beyerle, Geschäftsführer der Catella Property Valuation GmbH, die Megatrends im Bau- und Grundstückssektor und ihre Auswirkungen auf Dresden.

Die Referenten des Symposiums von links: Dr. Thomas Beyerle, Geschäftsführer der Catella Property Valuation GmbH, WTC-Manager Jürgen Rees sowie Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

3. April 2017: Fensterputzer steigen dem WTC aufs Dach!

Sie sind schwindelfrei und sehen die Welt aus 27 Metern Höhe: Diese Woche steigen Michael Lehmann (34) und Robert Kowol (30), spezialisierte Gebäudereiniger der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh, dem World Trade Center Dresden im wahrsten Sinne des Wortes aufs Dach. Mit einer professionellen Kletterausrüstung abgesichert reinigen sie das Dach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden sowie die gläsernen Fassaden.

Michael Lehmann (34, links) und Robert Kowol (30) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigen das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an.
Michael Lehmann (34) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Atriumdach in 27 Metern Höhe. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Blick aus dem Atrium zum Dach des Wold Trade Centers Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Auch die gläsernen Fassaden des Atriums werden diese Woche von der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh gereinigt. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

10. Januar 2017: Elefanten verspeisen jetzt Dresdens höchsten Christbaum

Dresdens höchster Weihnachtsbaum hat nun ade gesagt: Heute wurde die 22,3 Meter hohe Fichte auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden wieder entfernt. Doch der stolze Baum wird nicht etwa verfeuert. Stattdessen dient er noch einem guten Zweck: Die Elefanten des Dresdner Zoos dürfen die Äste „verputzen“, der Stamm ziert künftig ihr Gehege.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig

Heute Morgen sägte Andreas Bistry (38) von der Dresdner Firma Deppner Baumpflege zunächst die Äste der 22,3 Meter hohen Fichte ab. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt die Äste der Fichte ab. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt die Äste der Fichte ab. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt die Äste der Fichte ab. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Anschließend zerlegte Andreas Bistry den Stamm in zwei bis drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry sägt den Stamm in Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

26. November 2016: Dresdens höchster Weihnachtsbaum ziert das WTC!

Der Wettbewerb um Dresdens größten Weihnachtsbaum erlebte in diesem Jahr eine Neuauflage. Nachdem der Striezelmarktbaum bereits aufgestellt wurde und mitsamt des oben aufgesetzten Sterns 20,7 Meter in die Höhe ragt, steht pünktlich vorm ersten Advent seit heute vor dem World Trade Center Dresden (WTC) Dresdens höchster Weihnachtsbaum. Der Immergrüne überragt jetzt den Vorplatz des WTC um exakt 21,5 Meter. Am Montag wird der Baum mit Lichtern, Kugeln und Zapfen geschmückt.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig

Nachdem der Weihnachtsbaum mit dem Schwerlasttransporter am WTC angekommen ist, wurden zunächst die Äste abgebunden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Nachdem der Weihnachtsbaum mit dem Schwerlasttransporter am WTC angekommen ist, wurden zunächst die Äste abgebunden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Nachdem der Weihnachtsbaum mit dem Schwerlasttransporter am WTC angekommen ist, wurden zunächst die Äste abgebunden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran auf den WTC-Vorplatz manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran auf den WTC-Vorplatz manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Damit der Baum in die Bodeneinlassung passt, wird er mit der Kettensäge angespitzt. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran in die Bodeneinlassung vor dem WTC manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran in die Bodeneinlassung vor dem WTC manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Jetzt steht Dresdens höchster Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

30. März 2016: Fensterputzer steigen dem WTC aufs Dach!

Sie sind schwindelfrei und sehen die Welt aus 27 Metern Höhe: Diese Woche steigen Michael Lehmann (33) und André Runge (30), spezialisierte Gebäudereiniger der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh, dem World Trade Center Dresden im wahrsten Sinne des Wortes aufs Dach. Mit einer professionellen Kletterausrüstung abgesichert reinigen sie das Dach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden sowie die gläsernen Fassaden.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig

André Runge (30, oben) und Michael Lehmann (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigen das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
André Runge (30, links) und Michael Lehmann (33) reinigen das Glasdach über dem Atrium des WTC. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
André Runge (30, links) und Michael Lehmann (33). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Michael Lehmann (33, links) und André Runge (30) reinigen das Atriumdach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Michael Lehmann (33, links) und André Runge (30) reinigen das Atriumdach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

8. Januar 2016: Elefanten verputzen WTC-Weihnachtsbaum

Dresdens höchster Weihnachtsbaum hat nun ade gesagt: Heute wurde die 23 Meter hohe Fichte auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden wieder entfernt. Doch der stolze Baum wird nicht etwa verfeuert. Stattdessen dient er noch einem guten Zweck: Die Elefanten des Dresdner Zoos dürfen die Äste „verputzen“, der Stamm ziert künftig ihr Gehege.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig

Heute Morgen wurden zunächst die Äste der 23 Meter hohen Fichte von Mitarbeitern der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten abgeschlagen und dann der Stamm in Stücke zersägt. Hier sägt Andreas Bistry (37), Fachagrarwirt für Baumpflege, den Stamm in drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry (37), Fachagrarwirt für Baumpflege, sägt den Stamm in drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry (37), Fachagrarwirt für Baumpflege, sägt den Stamm in drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry (37), Fachagrarwirt für Baumpflege, sägt den Stamm in drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH (vorne), und Andreas Bistry (37), Fachagrarwirt für Baumpflege von der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten heute genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspeisten heute genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspeisten heute genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspeisten heute genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, und Elefantenpfleger René Anacker (rechts). Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

21. November 2015: Dresdens höchster Weihnachtsbaum ziert das WTC!

Der Wettbewerb um Dresdens größten Weihnachtsbaum erlebte in diesem Jahr eine Neuauflage. Während der Striezelmarktbaum bereits auf dem Altmarkt aufgestellt wurde und 20,7 Meter in die Höhe ragt, steht seit heute vor dem World Trade Center Dresden (WTC) Dresdens höchster Weihnachtsbaum. Der Immergrüne überragt jetzt den Vorplatz des WTC um exakt 21,5 Meter. In diesem Jahr wird der Baum noch festlicher geschmückt. Neben Lichtern, goldenen Kugeln und roten Schleifen kommen dieses Mal noch glänzend schöne rote Kugeln hinzu.


Bildquelle: MEDIENKONTOR / Sarah Reichelt

Andreas Deppner von der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten misst den Durchmesser der Bodeneinlassung auf dem Vorplatz des WTC. Hier soll der Weihnachtsbaum befestigt werden. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Bodeneinlassung für den Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz des WTC. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Andreas Deppner, Markus Kopsch und Torsten Bahrs (v.l.) von der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten warten auf die Ankunft des frisch geschlagenen Baumes. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Der WTC-Weihnachtsbaum kommt auf dem Schwerlasttransporter angerollt. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran in die Bodeneinlassung vor dem WTC manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran in die Bodeneinlassung vor dem WTC manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Messung des Durchmessers der Fichte. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Die unteren 1,6 Meter der Fichte werden auf den Durchmesser der Bodeneinlassung zurechtgesägt. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Die unteren 1,6 Meter der Fichte werden auf den Durchmesser der Bodeneinlassung zurechtgesägt. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Die unteren 1,6 Meter der Fichte werden auf den Durchmesser der Bodeneinlassung zurechtgesägt. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Der Weihnachtsbaum wird vorsichtig mit dem Kran in die Bodeneinlassung vor dem WTC manövriert. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt
Markus Kopsch von der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten klettert den WTC-Weihnachtsbaum empor um die Kranbefestigung zu lösen und die unteren Äste abzusägen. MEDIENKONTOR/Sarah Reichelt

29. September 2015: WTC veranstaltet vierten Gesundheitstag

Das World Trade Center Dresden (WTC) veranstaltet am Mittwoch, dem 7. Oktober, von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr den bereits 4. WTC-Gesundheitstag. Wie im Vorjahr findet der Gesundheitstag gemeinsam mit den 3. Aktionstagen zur seelischen Gesundheit der Stadt Dresden statt. Unter dem Motto „(Kein) Stress! Mit Arbeit und Gesundheit“ sind verschiedene Informationsstände und Vorträge sowie ein buntes Bühnenprogramm zum Thema „Stress“ geplant. Der Eintritt ist frei.

Impressionen des WTC-Gesundheitstages 2014. Bildquelle: diamonds network.
WTC-Gesundheitstag 2014. Bildquelle: diamonds network.

22. September 2015: Fensterputzer erklimmen den Turm des WTC Dresden

Er ist schwindelfrei und sieht die Welt aus 60 Metern Höhe: Ab heute erklimmt Michael Lehmann, spezialisierter Gebäudereiniger der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh, drei Tage lang den Turm des World Trade Centers Dresden. Mit Hilfe eines Fassadenkorbes reinigt er die Außenwände des Fahrstuhlschachtes.

In einem Korb hängend putzt Michael Lehmann (33) die Fenster im zwölften Stock des 60 meter hohen WTC-Turmes. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.





In einem Korb hängend putzen Gert Grimmer (66, links) und Michael Lehmann (33) die Fenster des 60 Meter hohen WTC-Turmes. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

23. April 2015: Viertes WTC - Immobilien-Symposium war voller Erfolg

Das Thema Wohnen in Dresden in der Zukunft brennt den Dresdnern gerade unter den Nägeln: Wohin entwickelt sich unsere Stadt, klettern die Mietpreise weiter nach oben, lohnt sich der Kauf von Wohneigentum und welche Lage ist dafür die Beste? Diese und weitere Fragen unter dem Motto „Wohnen in Dresden 2020 – zwischen Mietpreisbremse und moderner Quartiersentwicklung“ wurden nun von hochkarätigen Experten aus der Immobilienbranche beim „4. Dresdner WTC Immobilien-Symposium“, das erstmals in der Dresden International University im World Trade Center Dresden (WTC) stattfand, heiß diskutiert.

Dresdens beste Wohnlagen in der Übersicht. Copyright: bulwiengesa; microm.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden (von links): Dr. Axel Viehweger, Vorstand Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Bürgermeister Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin, Thomas Cromm, Vorstand REVITALIS REAL ESTATE AG und Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden (von links): Dr. Axel Viehweger, Vorstand Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Bürgermeister Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin, Thomas Cromm, Vorstand REVITALIS REAL ESTATE AG und Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden (von links): André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: diamonds network.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden (von links): André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden: André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG (links), und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Immobilienexperten im Atrium des WTC Dresden: André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG (links), und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: diamonds network.
Immobilienexperte André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG. Bildquelle: diamonds network.
Immobilienexperte André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: diamonds network.
Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
WTC-Manager Jürgen Rees. Bildquelle: diamonds network.
Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin, beim Vortrag. Bildquelle: diamonds network.
Podiumsdisskussion mit Immobilienexperten (von links): Moderator Robert Drechsler, André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, Bürgermeister Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Dr. Axel Viehweger, Vorstand Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., Thomas Cromm, Vorstand REVITALIS REAL ESTATE AG und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: diamonds network.
Podiumsdisskussion mit Immobilienexperten (von links): Moderator Robert Drechsler, André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, Bürgermeister Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Dr. Axel Viehweger, Vorstand Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., Thomas Cromm, Vorstand REVITALIS REAL ESTATE AG und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Podiumsdisskussion mit Immobilienexperten (von links): Moderator Robert Drechsler, André Adami, Prokurist und Niederlassungsleiter Standort Berlin Bulwiengesa AG, Jürgen Rees, Management WTC Dresden und Prokurist / Leiter Region Ost der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, Bürgermeister Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Dr. Axel Viehweger, Vorstand Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., Thomas Cromm, Vorstand REVITALIS REAL ESTATE AG und Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Direktor des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

24. März 2015: Fensterputzer steigen dem WTC aufs Dach

Sie sind schwindelfrei und sehen die Welt aus 27 Metern Höhe: Diese Woche steigen drei spezialisierte Gebäudereiniger der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh dem World Trade Center Dresden im wahrsten Sinne des Wortes aufs Dach. Mit einer professionellen Kletterausrüstung abgesichert, reinigen sie das Dach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden sowie die gläsernen Fassaden.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig

Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Oliver Pietsch (33) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigt das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

9. Januar 2015: Elefanten verputzen Dresdens höchsten Weihnachtsbaum!

Dresdens höchster Weihnachtsbaum hat nun ade gesagt: Heute wurde die 24 Meter hohe Fichte auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden wieder entfernt. Doch der stolze Baum wird nicht etwa verfeuert. Stattdessen dient er noch einem guten Zweck: Die Elefanten des Dresdner Zoos dürfen die Äste „verputzen“, der Stamm ziert künftig ihr Gehege.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

 

Heute Morgen wurden zunächst die Äste der 24 Meter hohen Fichte von Mitarbeitern der Dresdner Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten abgeschlagen und der Stamm in Stücke zersägt. Hier sägt Andreas Bistry (36), Fachagrarwirt für Baumpflege, den Stamm in drei Meter lange Stücke. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.



Jürgen Rees (Mitte), Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, zusammen mit den Elefantenpflegern René Anacker (links) und Rainer Kraut (rechts). Alle drei freuen sich sichtlich, dass Dresdens größter Weihnachtsbaum auch nach der Weihnachtszeit einem guten Zweck dienen kann. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verputzen genüsslich die Zweige von Dresdens größten Weihnachtsbaum. Aber auch die Stämme der 24 Meter hohen Fichte sind ein beliebtes Spielzeug. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

28. November 2014: WTC erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Seit Dresdens höchster Weihnachtsbaum aufgestellt wurde, liefen die Arbeiten im Atrium und auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden auf Hochtouren, damit das WTC pünktlich bis zum ersten Advent fertig geschmückt ist. Nun leuchtet die 22,4 Meter hohe Fichte weithin sichtbar. Erstmals in diesem Jahr ist der Baum nicht nur mit Lichtern, sondern auch mit goldenen Kugeln dekoriert. Und auch das Atrium selbst verbreitet nun Feststimmung.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

 

Mit 22,4 Metern Höhe erstrahlt Dresdens höchster Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Mit 22,4 Metern Höhe erstrahlt Dresdens höchster Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
In den Wasserbecken im WTC-Atrium bilden die Weihnachtsdekorationen und die 7,5 Meter hohe und 2,5 Meter breite Pyramide schöne Lichteffekte. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
In den Wasserbecken im WTC-Atrium bilden die Weihnachtsdekorationen und die 7,5 Meter hohe und 2,5 Meter breite Pyramide schöne Lichteffekte. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Im Atrium wurde Original erzgebirgisches Kunsthandwerk aus Gahlenz aufgebaut. Dieser Schwibbogen ist neun Meter breit, 4,8 Meter hoch und hat 70 Zentimeter hoche oben aufgesetzte Kerzen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Original erzgebirgisches Kunsthandwerk aus Gahlenz steht im WTC-Atrium: Dieser Schwibbogen ist neun Meter breit, 4,8 Meter hoch und hat 70 Zentimeter hoche oben aufgesetzte Kerzen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Original erzgebirgisches Kunsthandwerk aus Gahlenz steht im WTC-Atrium: Diese drei mannshohen Figuren, ein Lichterengel, ein Bergmann und ein Nussknacker, begrüßen die Besucher direkt am WTC-Haupteingang. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Original erzgebirgisches Kunsthandwerk aus Gahlenz steht im WTC-Atrium: Dieser Schwibbogen ist neun Meter breit, 4,8 Meter hoch und hat 70 Zentimeter hoche oben aufgesetzte Kerzen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

22. November 2014: Dresdens höchster Weihnachtsbaum erstrahlt am WTC

22,4 Meter hohe Fichte schmückt nun den Vorplatz des Wold Trade Centers Dresden: Bis heute Mittag galten die Striezelmarkt-Fichte mit 20 Metern Höhe und der ELBEPARK-Baum mit 22 Metern Höhe als Dresdens größte Weihnachtsbäume. Doch das ist nun Geschichte, denn jetzt überragt ein imposanter Weihnachtsbaum den Vorplatz des World Trade Centers Dresden um exakt 22,4 Meter.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Edwin Seifert

 

Der WTC-Weihnachtsbaum schwebt ein ... Copyright MEDIENKONTOR
... wird unter den wachsamen Augen der Forstspezialisten der Firma Deppner Baumpflege und Höhenarbeiten aufgerichtet ... Copyright MEDIENKONTOR
... und steht ... Copyright MEDIENKONTOR
... in voller Pracht ... Copyright MEDIENKONTOR
... vor dem WTC, dank der Kräne von KVS Michael Mross. ... Copyright MEDIENKONTOR

2. Oktober 2014: WTC veranstaltet dritten „WTC-Gesundheitstag“

Das World Trade Center Dresden (WTC) veranstaltet am Mittwoch, dem 8. Oktober von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr den dritten WTC-Gesundheitstag. Erstmals findet der Gesundheitstag gemeinsam mit den 2. Aktionstagen zur seelischen Gesundheit der Stadt Dresden statt. Unter dem Motto „Obst, Gemüse, Arbeit – wie halten Sie sich fit“ sind verschiedene Informationsstände und Vorträge sowie ein buntes Bühnenprogramm zu den Themen Ernährung, Bewegung und Beschäftigung geplant. Der Eintritt ist frei.

Bildquelle: diamonds network.

11. September 2014: WTC-Chef und Fensterputzer auf dem WTC-Dach

Heute stiegen WTC-Manager Jürgen Rees von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH sowie Michael Lehmann (32) und André Runge (28), zwei spezialisierte Gebäudereiniger der Dresdner Firma purel gebäudedienste gmbh, dem World Trade Center Dresden im wahrsten Sinne des Wortes aufs Dach.

Michael Lehmann und André Runge reinigen - mit einer professionellen Kletterausrüstung abgesichert - die ganze Woche lang das Dach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden sowie die gläsernen Fassaden.

Das Glasdach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden ist 27 Meter hoch. Auf eine Glasscheibe darf immer nur eine Person treten, denn jede Scheibe kann nur rund 120 Kiligramm tragen.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Michael Lehmann (32) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigte heute das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis nächste Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Michael Lehmann (32) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigte heute das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis nächste Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Michael Lehmann (32) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigte heute das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis nächste Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
WTC-Manager Jürgen Rees von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH stieg heute dem WTC aufs Dach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
WTC-Manager Jürgen Rees von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH stieg heute dem WTC aufs Dach. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
WTC-Manager Jürgen Rees von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH und Michael Lehmann (32) von der purel gebäudedienste gmbh. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Mutig: WTC-Manager Jürgen Rees von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH stieg heute auf das Glasdach über dem WTC. André Runge (28) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden half beim Abseilen. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Das Glasdach über dem Atrium des World Trade Centers Dresden ist 27 Meter hoch. Auf eine Glasscheibe darf immer nur eine Person treten, denn jede Scheibe kann nur rund 120 Kiligramm tragen. Der Turm des WTC Dresden ist rund 60 Meter hoch. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

26. Mai 2014: Spargel für den Sonnenstrahl

Nach der traditionsreichen Spargelschälaktion, die in diesem Jahr bereits zum 18. Mal statt fand, wird nun der Erlös der Spendenaktion an den „Sonnenstrahl e. V. Dresden“ übergeben. Am 15. Mai schälte der Verein Dresdner Köche 1872 e. V. Spargel für den guten Zweck.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Uwe Leutritz und Horst Giese, Mitglieder des Vereins Dresdner Köche 1872 e. V. zusammen mit Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden, beim Überreichen des Spendenchecks mit der stolzen Summe von 600 Euro an Antje Herrmann, Geschäftsführerin des Sonnenstrahl e. V. Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

22. Mai 2014: Erfolgreicher „Kompetenztag Immobilien“ im WTC

Der „WTC Kompetenztag Immobilien und Facility Management“ fand nach dem großen Erfolg der letzten beiden Jahre heute bereits zum dritten Mal in der Tagungsetage des Hotels Elbflorenz im WTC statt. Der Fachkongress wurde von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, veranstaltet, und auch in diesem Jahr ging das Konzept des einzigartigen regionalen Fachkongresses mit Ausstellerflächen der gewerblichen Immobilien- und Bauwirtschaft wieder auf. Rund XXX Teilnehmer hörten sich die informativen Vorträge der Referenten zum zentralen Thema „Die städtebauliche Entwicklung Dresdens in den kommenden Jahren“ an und äußerten ein sehr positives Feedback. Der Höhepunkt der Veranstaltung war der TOP-Vortrag des bekannten Coaches und Motivationstrainers Saliya Kahawatte.

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

Das Foto zeigt Jürgen Rees (links), WTC-Centermanager von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des World Trade Centers Dresden vertritt zusammen mit Saliya Kahawatte, Coach und Motivationstrainer sowie Geschäftsführer der minusVisus®-Unternehmensberatung. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Das Foto zeigt Jürgen Rees (links), WTC-Centermanager von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des World Trade Centers Dresden vertritt und Saliya Kahawatte, Coach und Motivationstrainer sowie Geschäftsführer der minusVisus®-Unternehmensberatung. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Das Foto zeigt Saliya Kahawatte, Coach und Motivationstrainer sowie Geschäftsführer der minusVisus®-Unternehmensberatung. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Das Foto zeigt Jürgen Rees, WTC-Centermanager von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des World Trade Centers Dresden vertritt. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Das Foto zeigt Jürgen Rees (links), WTC-Centermanager von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des World Trade Centers Dresden vertritt und Saliya Kahawatte, Coach und Motivationstrainer sowie Geschäftsführer der minusVisus®-Unternehmensberatung. Bildquelle:MEIDENKONTOR.

15. Mai 2014: Spargel schälen im WTC für den guten Zweck!

Am 15. Mai schälten die Profis des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ als Highlight des Wochenmarktes im Atrium des World Trade Centers (WTC) bereits zum 18. Mal Spargel für den guten Zweck. Alle Einnahmen werden dem „Sonnenstrahl e. V. Dresden“, einem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche, übergeben.

Das Foto zeigt die fleißigen Spargelschäler des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ zusammen mit Jürgen Rees, WTC-Centermanager von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, und Anja Herrmann, Geschäftsführerin des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“ vor dem Spargel-Verkaufsstand im WTC. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auf diesem Foto sind die Mitglieder des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ mit ihren flinken Fingern gerade beim Schälen des Spargels. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Auf diesem Foto ist Sebastian Fischer, Mitglied des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ und MdL sowie politischer Sprecher der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag, beim Ausschenken der Spargelsuppe zu sehen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Der Spargel am Verkaufsstand der Profiköche des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ war frisch und appetitanregend. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Den grünen Spargel mussten die Profiköche des Vereins „Dresdner Köche 1872 e. V.“ mit großer Sorgfalt schälen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.

2. April 2014: Fensterputzer stiegen dem WTC aufs Dach

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig) Michael Lehmann (31, links) und André Runge (28), spezialisierte Gebäudereiniger von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden, beim Putzen der Scheiben über dem Atrium des World Trade Centers Dresden.

 

Von links: Michael Lehmann (31) und André Runge (28) von der purel gebäudedienste gmbh aus Dresden reinigten heute das Glasdach über dem Atrium des WTC. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Woche an. Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

14. Januar 2014: WTC zieht positive Jahresbilanz

Das World Trade Center Dresden (WTC) hat sich 2013 endgültig zum führenden Wirtschafts-, Verwaltungs- und Wissenschaftsstandort in Dresden entwickelt. Zahlreiche Neuvermietungen sowie Flächenerweiterungen brachten dem WTC erstmals die stolze Auslastung von 99,5 Prozent ein! Eine weitere Premiere: Auch die Büroflächen sind nun komplett vermietet.

Das Atrium des World Trade Centers Dresden. Bildquelle: Diamonds Network.
Das Atrium des World Trade Centers Dresden. Bildquelle: Diamonds Network.
Der Turm des World Trade Centers Dresden. Bildquelle: POLARES.

8. Januar 2014: WTC spendete Weihnachtsbaum dem ZOO

Dresdens höchster Weihnachtsbaum sagte gestern ade: Die 23 Meter hohe Fichte auf dem Vorplatz des World Trade Centers Dresden wurde gestern morgen Stück für Stück entfernt. Doch der stolze Baum wurde nicht etwa verfeuert. Stattdessen dient er noch einem guten Zweck: Die Elefanten des Dresdner Zoos dürfen die Äste „verputzen“, der Stamm ziert künftig ihr Gehege.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Andreas Bistry (35), Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, entfernte gestern zunächst die Äste des Weihnachtsbaumes vorm WTC. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, entfernte gestern zunächst die Äste des Weihnachtsbaumes vorm WTC. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, entfernte gestern zunächst die Äste des Weihnachtsbaumes vorm WTC. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, entfernte gestern zunächst die Äste des Weihnachtsbaumes vorm WTC. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, entfernte gestern zunächst die Äste des Weihnachtsbaumes vorm WTC. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Anschließend sägte Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, den Weihnachtsbaum vorm WTC nach und nach in Stücke. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Anschließend sägte Andreas Bistry, Baumpfleger der Firma Deppner Baumpflege- und Höhenarbeiten, den Weihnachtsbaum vorm WTC nach und nach in Stücke. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten gestern genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten gestern genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten gestern genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten gestern genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Elefantendamen Drumbo, Mogli und Sawu verspreisten gestern genüsslich die Äste von Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Die Stammstücke sind ein beliebtes Spielzeug für die Elefantendamen und sorgen nun für Abwechslung im Gehege. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Elefantenpfleger René Anacker (47) und die Elefanten des Dresdner Zoos haben sich sehr über die Baumspende gefreut. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Jürgen Rees (links), Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, und Ilse Doß, die stolze ehemalige Besitzerin des Baumes, freuen sich sehr, dass Dresdens höchster Weihnachtsbaum mit der Spende an den Dresdner Zoo nun auch nach seiner Glanzzeit noch einem guten Zweck zu Gute kommt. Die Elefantenpfleger René Anacker (2.v.l.) und David Lück (rechts) wiederum waren sehr dankbar für die Baumspende, über die sich die Elefantendamen sehr freuten. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

12. Dezember 2013: WTC-Weihnachtsbaum erhielt Besuch

Der Weihnachtsbaum vorm World Trade Center stellt in diesem Jahr erneut den Baum des berühmten Dresdner Striezelmarktes in den Schatten: Während die Striezelmarkt-Fichte den Altmarkt „nur“ 20 Meter überragt, ragt der WTC-Baum 21,40 Meter über den Vorplatz des World Trade Center Dresden hinaus – fast anderthalb Meter mehr als der Baum auf dem Striezelmarkt. Die stolze ehemalige Besitzerin des Baumes, Ilse Doß, stattete ihrem Liebling nun einen Besuch ab.

Bildquelle: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

Die stolze ehemalige Besitzerin des Baumes, Ilse Doß, stattete ihrem Baum einen Besuch ab. Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, schenkte ihr zum Dank für den Baum Eintrittskarten für die Comödie Dresden. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Center-Manager Jürgen Rees ist stolz auf die mannshohen Weihnachtsfiguren aus Gahlenz. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Schon am Eingang hinterm Baum werden die Besucher des World Trade Centers Dresden von drei lebensgroßen Figuren begrüßt, einem Lichterengel, einem Bergmann und einem Nussknacker. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Center-Manager Jürgen Rees ist stolz auf die mannshohen Weihnachtsfiguren aus Gahlenz. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Am vorderen Wasserbecken bildet die Spiegelung einer Pyramide mit 7,5 Metern Höhe und einem Durchmesser von bis zu 2,5 Metern tolle Lichtreflexe. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Center-Manager Jürgen Rees setzt noch eine Schleife richtig auf einen der vielen kleineren Weihnachtsbäume, die entlang der Schaufenster und Ladenfassaden im überdachten Innenhof des Centers mit roten Kugeln und Schleifen geschmückt für weihnachtliche Stimmung sorgen. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.
Im hinteren Wasserbecken spiegelt sich ein neun Meter breiter und 4,8 Meter hoher Schwibbogen mit 70 Zentimeter hohen oben aufgesetzten Kerzen. Copyright: MEDIENKONTOR / Franziska Märtig.

23. November 2013: WTC hat Dresdens höchsten Weihnachtsbaum

Die folgenden Bilder (Quelle: MEDIENKONTOR) zeigen den diesjährigen WTC-Weihnachtsbaum. „Aufgewachsen“ ist er im Dresdner Stadtteil Weißer Hirsch. Nun wird er den Vorplatz des WTC schmücken. Die Fichte ist 23 Meter hoch und somit der höchste Weihnachtsbaum Dresdens.

Die 23 Meter hohe Fichte wird mit einem Kran vom Grundstück am Weißen Hirsch auf den LKW geladen.Copyright: MEDIENKONTOR.
Copyright: MEDIENKONTOR.
Copyright: MEDIENKONTOR.
Copyright: MEDIENKONTOR.
Die Fichte ist wohlbehalten am WTC angekommen.Copyright: MEDIENKONTOR.
Das Bild zeigt die Aufstellung des Baumes im Vorhof des WTC. Copyright: MEDIENKONTOR.
Copyright: MEDIENKONTOR.

5. November 2013: Imker Wilfried Kalinka am WTC-Wochenmarkt

Die folgenden Bilder (Quelle: MEDIENKONTOR) zeigen den Imker-Stand von Wilfried Kalinka beim WTC-Wochenmarkt.

Imker Wilfried Kalinka hat stets ein Schachbrett an seinem Honig-Stand. Copyright: MEDIENKONTOR.
Der Imker ist ein leidenschaftlicher Schachspieler. Copyright: MEDIENKONTOR.
Neben Schach ist sein zweites Hobby die Imkerei. Copyright: MEDIENKONTOR.
Hier spielt Jürgen Rees (rechts), Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, mit dem Imker eine Partie Schach. Copyright: MEDIENKONTOR.
Jürgen Rees (rechts) bei seinem nächsten Schachzug. Copyright: MEDIENKONTOR.
Sowohl Jürgen Rees (rechts) als auch Imker Kalinka haben sichtlich Spaß beim Schachspiel am Imker-Stand. Copyright: MEDIENKONTOR.
Der Imker begeistert mit seinem Stand auch junge Leute. Hier spielt Marta Fogel eine Partie Schach mit Wilfried Kalinka. Copyright: MEDIENKONTOR.
Wilfried Kalinka hat in seiner Imkerei über zehn Honigsorten im Angebot. Copyright: MEDIENKONTOR.

18. September 2013: Zweiter Gesundheitstag war voller Erfolg

Die folgenden Bilder (Quelle: diamonds network GbR.) zeigen Impressionen des heutigen Gesundheitstages im WTC Dresden.

Das Unternehmen "Motion-Fitness für die Frau" zeigte auch der Bühne eine „Zumba“-Vorführung. Copyright: diamonds network GbR.
Das Unternehmen "Motion-Fitness für die Frau" zeigte auch der Bühne eine „Zumba“-Vorführung. Copyright: diamonds network GbR.

11. September 2013: WTC veranstaltet zweiten Gesundheitstag

Das World Trade Center Dresden (WTC) veranstaltet am Mittwoch, dem 18. September von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr den zweiten WTC-Gesundheitstag. Unter dem Motto „Gestärkt durch den Alltag“ sind neben einem großen Gesundheitsmarkt ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Zumba, Yoga, Showkochen, Ernährungsberatung, Vorträgen und vielem mehr geplant. Der Eintritt ist kostenfrei.

Impression des WTC-Gesundheitstages 2012. Copyright: diamonds network GbR.

30. August 2013: Stadtmodell findet im WTC Unterschlupf

Die Miniaturausgabe Dresdens zieht um: Im Zuge der Renovierungsarbeiten des Dresdner Rathauses muss auch das beliebte Stadtmodell aus dem Lichthof im Rathaus ausgelagert werden. Das 56 Quadratmeter große Modell, das Dresdens Stadtzentrum im Maßstab 1 zu 500 zeigt, zieht in das World Trade Center um und bleibt dadurch weiterhin öffentlich zugänglich. Dresden „en miniature“ ist ab sofort in einem Ladenlokal des WTC mit der Adresse Ammonstraße 72 zu sehen. Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr können Interessierte das Stadtmodell dort weiterhin kostenlos inspizieren.

Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, vor dem Ladenlokal, in dem das Stadtmodell nun einen idealen Standort gefunden hat. Copyright: MEDIENKONTOR.
Jürgen Rees, Manager des WTC Dresden, betrachtet das Stadtmodell. Copyright: MEDIENKONTOR.
Jürgen Rees, Manager des WTC Dresden (3.v.l.), und Besucher diskutieren über das Stadtmodell. Copyright: MEDIENKONTOR.
Jürgen Rees, Manager des WTC Dresden (links), diskutiert mit Besuchern über das Stadtmodell und geplante Neubauten, die holzfarben dargestellt sind. Copyright: MEDIENKONTOR.
Jürgen Rees, Manager des WTC Dresden (links), diskutiert mit Besuchern über das Stadtmodell und geplante Neubauten, die holzfarben dargestellt sind. Copyright: MEDIENKONTOR.
Ausschnitt des Stadtmodells. Copyright: MEDIENKONTOR.
Ausschnitt des Stadtmodells. Copyright: MEDIENKONTOR.
Ausschnitt des Stadtmodells. Copyright: MEDIENKONTOR.

20. Juni 2013: Fensterputzer erklimmen den Turm des WTC Dresden

Gebäudereiniger Mario Kothe von der WISAG Gebäudereinigung Mitteldeutschland GmbH & Co KG beim Fensterputzen von der Befahranlage des WTC-Turms aus. Seit 6.00 Uhr morgens putzte er die Fenster des WTC-Turms, vom 16. bis hinunter zum 6. Stock. (Bildquelle: MEDIENKONTOR)

17. Juni 2013: Spargel brachte knapp 500 Euro für Sonnenstrahl e.V. - Spendenübergabe

Bild 1
Bild 2

Bei der traditionsreichen Spargelschälaktion kam insgesamt ein Erlös in Höhe von 486,60 Euro zusammen, wovon das WTC-Management 150 Euro beisteuerte. Die Spendensumme aus dem Verkauf des Stangenspargels, von Spargelsalat und Spargelsuppe sowie der Zugabe der POLARES Real Estate Asset Management GmbH übergaben heute Uwe Leutritz vom Verein Dresdner Köche 1872 e. V., Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, an Claudia Kühne, Geschäftsführerin des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“, einem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche.

Bild 1 und 2 (v.l.n.r.): Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden, Claudia Kühne, Geschäftsführerin des „Sonnenstrahl e.V. Dresden und Uwe Leutritz vom Verein Dresdner Köche 1872 e. V. (Bildquelle: Medienkontor)

30. Mai 2013: Promis schälten im WTC Spargel für den guten Zweck

Die Mitglieder des Vereins Dresdner Köche 1872 e. V. und die Schauspieler Heinz Rennhack („Pappa ante Portas“, „Spuk im Hochhaus“) und Heinz Behrens („Maxe Baumann“, „Rentner haben niemals Zeit“) schälten heute Spargel für den guten Zweck im WTC. Spendenempfänger ist in diesem Jahr der „Sonnenstrahl e. V. Dresden“. Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der heutigen Spargelputzaktion.

Nach dem Putzen ließen sich Schauspieler Heinz Behrens (rechts) und Rainer Förster (Mitglied des Vereins Dresdner Köche 1872 e. V. sowie Küchenmeister und Geschäftsführer der drei Hotels Elbiente in Rathen, Elbschlösschen in Rathen sowie Rathener Hof in Struppen-Weißig) einen frischen Spargelsalat schmecken.
Putzten fleißig Spargel: Jürgen Rees (links, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt), Peter Pilz (2.v.l., Mitglied des Vereins Dresdner Köche sowie Küchenmeister und Küchenchef in der Offiziershochschule des Heeres in Dresden), Schauspieler Heinz Rennhack (3.v.l.), Uwe Leutritz (4.v.l., Mitglied des Vereins Dresdner Köche sowie Küchenmeister bei REWE Food Service), Spargelkönigin Linda I. alias Linda Fechner (Mitte), Tobias Hentschel (hintere Reihe links, Mitglied des Vereins Dresdner Köche sowie Küchenchef im Parkhotel Bad Schandau), Schauspieler Heinz Behrens (3.v.rechts), Robert Gersonde (hintere Reihe 2.v.l., Mitglied des Vereins Dresdner Köche sowie Küchenmeister im Landhotel Dresden in Kauscha), Timotheus Hübner (hintere Reihe 2. von rechts,Geschäftsführer des Vereins Sonnenstrahl e.V.), Claudia Kühne (2. von rechts, neue Geschäftsführerin Sonnenstrahl e.V.) und Rainer Förster (Mitglied des Vereins Dresdner Köche sowie Küchenmeister und Geschäftsführer der drei Hotels Elbiente in Rathen, Elbschlösschen in Rathen sowie Rathener Hof in Struppen-Weißig).

3. Mai 2013: Fensterputzer steigen dem WTC aufs Dach

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Richard Wolf (25) und Marcel Kunath (23), spezialisierte Gebäudereiniger der Firma WISAG Gebäudereinigung Mitteldeutschland GmbH & Co. KG, beim Putzen der Scheiben über dem Atrium des World Trade Centers Dresden.

Richard Wolf (rechts) und Marcel Kunath (links).
Richard Wolf (rechts) und Marcel Kunath (links).
Richard Wolf (links) und Marcel Kunath (rechts).
Richard Wolf (rechts) und Marcel Kunath (links).
Richard Wolf.

10. April 2013: Zweiter WTC-Kompetenztag war ein voller Erfolg

Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt (von links); Vertriebstrainer und Hauptredner Andreas Steep; Michael Amann, Geschäftsführer der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, Stefan Warmuth, Vertriebsleiter der POLARES Real Estate Asset Management GmbH.
Stefan Warmuth, Vertriebsleiter der POLARES Real Estate Asset Management GmbH (von links); Michael Amann, Geschäftsführer der POLARES Real Estate Asset Management GmbH; Vertriebstrainer und Hauptredner Andreas Steep; Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt.
Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt (von links); Vertriebstrainer und Hauptredner Andreas Steep; Michael Amann, Geschäftsführer der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, Stefan Warmuth, Vertriebsleiter der POLARES Real Estate Asset Management GmbH.
Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt (von links); Dr. Wolfram Kotte, Geschäftsführer der GRUND+HAUS GmbH; Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bürgermeister.
Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt (von links) und Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bürgermeister.
Vertriebstrainer Andreas Steep beim TOP-Vortrag.

9. Januar 2013: Elefanten futtern Dresdens höchsten Weihnachtsbaum!

Die Bilder 1 bis 3 zeigen, wie der WTC-Weihnachtsbaum heute Stück für Stück auf dem Vorplatz des WTC zersägt und anschließend auf den Transporter verladen wurde. Im Zoo freuten sich die Elefanten über die kulinarische Abwechslung (Bild 4 und 5).

Bildquelle: MEDIENKONTOR.

24. November 2012: Dresdens größter Weihnachtsbaum steht am WTC

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen, wie der Weihnachtsbaum fürs WTC heute morgen im Klotzscher Wald gefällt und am WTC mit zwei Spezialkränen aufgestellt wurde. In den kommenden Tagen soll er noch geschmückt werden. 


Marcus Kopsch lässt sich vom Kran in die Baumspitze heben, um den Baum zu fällen.



Auf dem Spazialtransporter müssen die überstehenden Äste straff angebunden werden, damit der Transport genehmigt wird.

Am WTC wird der Baum mit zwei Spezialkränen in eine Öffnung im Boden eingelassen.

Innerhalb kurzer Zeit kommen viele Schaulustige, um das Spektakel zu beobachten.

1. Oktober 2012: Vital-Restaurant „Fu Long“ im WTC eröffnet

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Impressionen der heutigen Eröffnung des Asia-Vital-Restaurants "Fu Long" im WTC Dresden.

Duc Nguyen im Frontcookingbereich.
Vu Tran Trung füllt das Mittagsbüffet wieder auf.
Inhaber Minh Ngo und WTC-Manager Jürgen Rees.
Blick auf den Frontcookingbereich des "Fu Long".
Das Mittagsbüffet.
Vu Tran Trung füllt das Mittagsbüffet wieder auf.

18. Mai 2012: Im WTC schwimmt jetzt ein elf Meter langes Ruderboot

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen den sogenannten Gig-Doppelvierer, der in einem der beiden 27 Meter langen Wasserbecken im Atrium des WTC schwimmt und auf die Aktion „Rudern gegen Krebs“ am 14. Juli in Dresden aufmerksam machen soll.

Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin vertritt, freut sich über das Ruderboot im Wasserbecken des World Trade Centers.
Werben ungewöhnlich für den guten Zweck: Stefan Erbe, Marketingleiter der Dresden International University (v.r.), und Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden.
Andreas Frank (rechts) und Hellmuth Krieger (links), beide stellvertretende Vorsitzende des Dresdner Ruderverein e. V., brachten das Ruderboot mit Hilfe von Stefan Erbe (2.v.r.) und und Jürgen Rees (2.v.l.) im World Trade Center zu Wasser.

23. April 2012: Fensterputzer steigen dem WTC aufs Dach

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Richard Wolf (24, vorne / allein im Bild) und Marcel Kunath (22), spezialisierte Gebäudereiniger der Firma WISAG Gebäudereinigung Mitteldeutschland GmbH & Co. KG, beim Putzen der Scheiben über dem Atrium des World Trade Centers Dresden.

19. April 2012: Erster WTC-Kompetenztag war ein voller Erfolg

 

(v.l.n.r.) Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt; Hauptredner Marcel Remus, Europas jüngster selbstständiger Luxusimmobilienmakler; Michael Amann, Geschäftsführer der POLARES Real Estate Asset Management GmbH.
(v.l.n.r.) Hauptredner Marcel Remus, Europas jüngster selbstständiger Luxusimmobilienmakler; Michael Amann, Geschäftsführer der POLARES Real Estate Asset Management GmbH; Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt.

25. November 2011: Dresdens höchster Weihnachtsbaum erstrahlt am WTC!

 

Auf Bild 1 werden die Äste der riesigen Fichte einer nach dem anderen für den Transport festgezurrt. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Bild 2 zeigt Baumbesitzerin Ingeborg Lausch auf ihrem Grundstück in Bühlau. Während im Hintergrund die Fichte verladen wird, steht an der Stelle, an der bis vor kurzem noch der Baum für den Striezelmarkt wuchs, nun eine kleinere Koreatanne. In das Pflanzloch des WTC-Baumes will Frau Lausch im Frühjahr einen schönen Strauch setzen. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Die Bilder 3 bis 7 zeigen das nun weihnachtlich geschmückte World Trade Center mit Dresdens höchstem Weihnachtsbaum. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Direkt neben der stattlichen Fichte gibt es nun erstmals auch ein Glühweinstand, an dem Michaela Schlegel verschiedene Glühweinspezialitäten, Bratwürste, Stollen und Plätzchen verkauft. Bildquelle: MEDIENKONTOR.
Das Atrium des WTC wurde mit Original erzgebirgischem Kunsthandwerk aus Gahlenz geschmückt: Direkt am Eingang werden die Besucher vom lebensgroßen Lichterengel, einem Bergmann und einem Nussknacker begrüßt. Zudem leuchten eine Pyramide (Bild 6) und ein riesiger Schwibbogen (Bild 7). Bildquelle: MEDIENKONTOR.

4. November 2011: WTC oder Striezelmarkt: Wer hat den größeren Baum?

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen die beiden rund 100 Jahre alten Fichten auf dem Grundstück der Familie Lausch in Bühlau. Auf Bild 2 sind zudem Jürgen Rees (links), Manager des World Trade Centers Dresden, sowie Baumbesitzer Horst Lausch zu sehen. Jürgen Rees hat für den Vorplatz des World Trade Centers den linken Baum ausgewählt (Bilder 3 und 4).

21. September 2011: Fensterputzer stiegen dem WTC Dresden aufs Dach!

Die Bilder (Bildquelle: MEDIENKONTOR) zeigen Sven Lindemann beim Reinigen des Daches über dem Atrium des World Trade Center Dresden.

6. September 2011: Umfrage ergab: Neues WTC punktet bei Besuchern

Die Bilder 1 und 2 (Bildquelle: Diamonds Network) zeigen das umgebaute Atrium des World Trade Centers Dresden.

Bild 3 (Bildquelle: POLARES) zeigt den Turm des World Trade Centers Dresden.

17. Juni 2011: Baustellenrundgang Dresden International University (DIU)

Die Bilder zeigen Dr. Reinhard Kretzschmar, Geschäftsführer der DIU (von links), WTC-Manager Jürgen Rees sowie den Architekten Matthias-Maria Kolb vom Architektenbüro mmk_architekten mit dem Bauplan im künftigen Hörsaal der DIU, der 100 Studenten Platz bieten wird.

Quelle: MEDIENKONTOR.

04. März 2011: Vertragsverlängerung Hotel Elbflorenz

Mögliche Bildunterschrift: WTC-Manager Jürgen Rees von der Colonia Real Estate Solutions GmbH, die die Eigentümerin des WTC vertritt, eine Projektgesellschaft der JPMorgan, ist glücklich, denn er hat nun erfolgreich eine Mietvertragsverlängerung um weitere zwölf Jahre mit dem Hotel Elbflorenz Dresden ausgehandelt. Quelle: MEDIENKONTOR

top

Pressemitteilungen

Erfurter Genießer-Herzen schlagen jetzt wieder höher

Viba Confiserie-Café ab sofort auf zwei Etagen gegenüber dem Rathaus

Chillen in der Weinlounge der WeinErlebnisWelt Meißen

Winzergenossenschaft lädt am 25. August zur Weinlounge mit Weincocktails und Loungemusik

Wunderfitziges Jubiläum in Dresden

Puppenspieltage anlässlich des 65. Geburtstags der Puppentheatersammlung

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen