ASB mit nagelneuem Rettungsboot auf Messe FLORIAN

ASB Sachsen präsentiert vom 16. bis 18. Oktober in Dresden seine Fort- und Ausbildungskurse

Seit Ende September im Dienst: Das nagelneue Mehrzweckboot des ASB-Katastrophen-schutzteams in Lichtenberg bei Riesa. Bildquelle: ASB Ortsverband Riesa e.V. .

Beim Bevölkerungsschutz ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) auch in Sachsen seit vielen Jahren ganz vorne mit dabei. Ob bei Naturkatastrophen wie Hochwasser oder Stürmen, im Rettungsdienst, bei Busunfällen oder Evakuierungen aller Art - stets sind die auffällig gelb-rot gekleideten Helfer schnell mit vor Ort. Doch der vielfältige Dienst am Menschen benötigt gerade deswegen auch engagierte und gut ausgebildete Helfer und Fachkräfte. „Seit Jahren bieten wir deshalb u.a. in unserem Leipziger Bildungszentrum zahlreiche Ausbildungs- und Fortbildungskurse für ASB-Mitarbeiter, aber auch für interessierte Bürger an“, berichtet Albrecht Scheuermann, Referatsleiter Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Ausbildung beim ASB Landesverband Sachsen e. V. „Auf die Dresdner Messe FLORIAN bringen wir extra unseren brandneuen Kurskatalog mit und werben für ein Engagement beim ASB.“ Der Stand des ASB Sachsen ist ein Gemeinschaftsstand mit der Deutschen Gesellschaft für Katastrophenmedizin und in Halle 3 der Dresdner Messe, Standnummer G13 zu finden.

Neben dem 120 Seiten dicken Katalog mit über 90 Kursen präsentiert der ASB Sachsen vor der Messehalle auch ein ganz besonderes Highlight: zwei Rettungsboote, darunter ein nagelneues. Das erst Ende September vom ASB-Ortsverband Riesa in Dienst gestellte Mehrzweckboot mit zwei 80 PS starken Außenbordmotoren und „Sidescan-Sonar“ ist in Lichtensee bei Riesa stationiert und verstärkt dort das Katastrophenschutzteam des ASB, das schon bei zahlreichen Hochwasserereignissen zum Einsatz kam. Mit dem neuen Boot, das insgesamt 11 Personen transportieren kann, verfügt das Team jetzt über drei Rettungsboote. Besucher der Fachmesse für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz haben die einmalige Möglichkeit, in das neue Boot zu steigen und selbst Hand ans Steuer zu legen. ASB-Vertreter werden Ausrüstung und Funktionsweise des Rettungsbootes sachkundig erklären.

„Die Boote sind natürlich hauptsächlich der Blickfang“, verrät Albrecht Scheuermann, der beim ASB-Landesverband auch als Referatsleiter für die Rettungsdienste und den Katastrophenschutz sowie die Ausbildung der Helfer verantwortlich ist. „Wir wollen auf der Messe FLORIAN vor allem unsere Ausbildungs- und Fortbildungsarbeit bekannt machen, wie beispielsweise die bundesweit neu eingeführte Notfallsanitäter-Ausbildung.“ Das Angebot an Kursen ist in der Tat beachtlich. Von Seminaren wie „Gesundes Kochen“, „Ganzheitliches Gedächtnistraining bei allgemeiner Demenz“ oder „Burnout-Prophylaxe im Pflegebereich“, über „Akutversorgung von Traumapatienten“ und „Drogennotfälle“ im Bereich Rettungsdienst bis hin zur „Evakuierungshelfer-Ausbildung“ und „Risikobewertung“ sowie „Gynäkologischen Notfällen“ im Bereich Erste Hilfe bietet das ASB-Bildungswerk die gesamte Bandbreite des Wissens in den Hilfsdiensten. „Interessierte sind herzlich eingeladen, unseren Stand zu besuchen und sich über die Bildungsarbeit und die Hilfsdienste des ASB zu informieren“, so Scheuermann abschließend.

Pressefotos vom Motorboot: www.medienkontor.net/index.php

top

Pressemitteilungen

Vorschlag zur Globus-Flächenreduzierung ist Augenauswischerei

Bauvorhaben bleibt überdimensioniert + städtebaulich Irrsinn - Beschlossene Grenze von 800 m2 muss bleiben

Meißner WeinErlebnisWelt bietet „Wein, Weib und Gesang“

Buntes Programm bei den Tagen des offenen Weingutes am 27. und 28. August

Urlaubsregion Prignitz baut Übernachtungsangebot aus

Auswahl an qualitäts- und kundenorientierten Unterkünften wächst – Tourismusverband Prignitz e.V. unterstützt bei...

Kontakt zu MEDIENKONTOR aufnehmen